Frage von ichwersonst14, 83

Ist es ein schlechtes Zeichen, wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich sie heiraten will?

Hallo, meine Freundin und ich sind seid drei Monaten zusammen. Sie hat schon oft gesagt, dass sie mich heiraten möchte, aber irgendwie kann ich das nie so ernst nehmen, wenn sie das sagt. Insgeheim glaube ich ihr nicht. Ich glaube irgendwie nicht an uns. Ich glaube, dass wir eine sehr lange Beziehung haben werden und dass es eigentlich auch für's Leben sein könnte, aber irgendwie bin ich mir dessen einfach nicht sicher. Wenn ich mir selbst überlege, ob ich sie heiraten wollen würde, weiß ich die Antwort einfach nicht. Sie macht mich glücklich irgendwie, aber ist sie die Richtige!? Ist das ein schlechtes Zeichen, wenn ich auf diese Frage, ob ich die heiraten möchte oder auch ob ich sie in der Zukunft heiraten möchte keine Antwort weiß? Und macht es überhaupt Sinn mit ihr zusammen zu sein, wenn ich nicht weiß, ob es für immer halten wird. Ich habe schon paranoide Vorstellungen, dass sie plötzlich aus heiterem Himmel mit mir Schluss macht. Ich weiß nicht warum, aber diese Vorstellungen plagen mich in letzter Zeit. Am Anfang war das nicht so. Was kann ich tun? Werden diese paranoiden Vorstellungen meine Beziehung zerstören!?

Antwort
von WanderIgelchen, 10

Nach 3 Monaten über das Heiraten zu reden ist 1. sehr unrealistisch und 2. viel zu früh. Nach so kurzer Zeit denkt man einfach noch nicht darüber nach und ist sich auch nicht sicher. Jeder Mensch, der in dein Leben tritt, macht dich ein Stück reifer. Entweder, es hält, oder sie soll dich einfach nur etwas 'lehren', also eine Art Erfahrung sein, die du für dein weiteres Leben brauchst. Wenn du nicht an euch glaubst, ist das nicht gut.. lasst euch Zeit, setz dich nicht unter Druck und mach nicht sofort schluss..

Kommentar von ichwersonst14 ,

Ich mach nicht Schluss, aber naja...irgendwie bin ich mir nicht sicher, wo das hinlaufen soll. Es ist eine Fernbeziehung und naja ein Ende derer steht irgendwie nicht in Aussicht.

Kommentar von WanderIgelchen ,

Das ist alles noch super frisch.. am Besten schaust du einfach, was die Zukunft bringt.. Wie oft seht ihr euch denn? 

Kommentar von ichwersonst14 ,

Ja, das stimmt. Ich überlege mir halt so. Wenn sie nicht die Frau ist, die ich mal heiraten will, warum bin ich dann jetzt mit ihr zusammen. Aber gut, ich bin mir ja nicht sicher. Mal öfter mal weniger. Wir studieren beide, aber momentan ist sie im Urlaub mit ihren Eltern, was ja okay und so ist, aber irgendwie kommen mir unserere Gespräche so lieblos vor. Wenn ich "Ich liebe dich" schreibe bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich es wirklich meine.

Kommentar von WanderIgelchen ,

Wenn du merkst, dass du mehr unglücklich als glücklich bist, solltest du es beenden.. denn dass ist ja das schöne in einer Beziehung. Man fühlt sich geliebt, man ist füreinander da und ist einfach so .. verbunden. Wenn all das nicht da ist und man unglücklich ist, sollte man mit der Partnerin/dem Partner reden. Wenn es nichts hilft, bringt es auch nix..

Antwort
von Ostsee1982, 8

Nach 3 Monaten muss man sich vielleicht darüber Gedanken machen, welchen Film man sich im Kino anschaut, wann man die Freundin mit einem schönen Candlelight Dinner überrascht aber mit Sicherheit nicht über Heirat und Familienplanung. Das ist schon sehr weit über das Zeil hinaus geschossen. Wenn du weiter sagst "ich glaube nicht an uns" dann ist vorhersehbar, dass das ein Miteinander auf Zeit ist und früher oder später ohnehin auseinander geht. Wenn ich an eine Beziehung nicht glaube ist es Zeitverschwendung für sie und für dich, stattdessen könnte sich jeder einen Partner suchen der wirklich passt anstatt aneinander festzukrallen weil man nicht alleine sein kann.

Antwort
von Campari74, 7

Die Antwort hast du dir schon selbst gegeben. Du bist dir nicht sicher...also genieße doch einfach die gemeinsame Zeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community