Ist es eigentlich strafbar, wenn man sich im Internet nach einer bestimmten Firma/Einzelperson bennent und dann Mist im Internet treibt (nichts Illegales)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Strafrechtlich ist das nicht unbedingt relevant. Aber zivilrechtlich wirst du mit z.T. massiven Forderungen und Konsequenzen konfrontiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grunde genommen ist es illegal aber ich denke mal, dass solch große Firmen sich nichts drauß machen und sowieso jeder wissen wird, dass es nur ein Spaß ist. Natürlich nur, solange sich das alles im Rahmen hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich,

zudem machst Du dich schadenersatzpflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LouPing
16.10.2016, 15:26

Hey OffTheRanch

Ich finde sowas widerlich. Auch wenn reale Namen illegal für Kontaktanzeigen, Bewerbungen oder Bestellungen missbraucht werden. Oft handelt es sich hierbei um Rache z.B. bei Zurückweisung oder nach einer Trennung. 

Das kann für den Täter sehr teuer werden und ich hoffe hier tut sich juristisch noch einiges. 

0

Glaube das kommt drauf an, was genau man macht. Wenn ich mich jetzt Coca Cola nenne und alberne Fragen stelle, würde das wohl niemanden interessieren. Das selbe gillt wohl für "reale" Namen (gibt bestimmt mehr als einen Andreas Türck). Man muss wahrscheinlich sehr viel Aufwand betreiben, damit sowas rechtliche Konsequenzen nach sich zieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OffTheRanch
16.10.2016, 15:35

Ich meinte, wenn ich mich im Prinzip wie ein ganz normaler Internetnutzer verhalte (ohne, dass ich irgendwas ausgeheckt hätte), aber die echten Firmen/Personen meine Aussagen/Meinungen im Internet nicht selbst vertreten - ich also in ihren Augen "Mist" mache/schreibe.

0