Frage von Carla1717, 217

Ist es eigentlich schlimm, dass ich einen Mitschüler gefragt habe, ob er schwul ist?

Ich gehe in die 11. Klasse und habe einen Mitschüler (Jungen) ganz nett und freundlich gefragt, ob er schwul ist, da ich ihn noch nie mit einer Freundin gesehen habe und er alle Mädchen in unserer Klasse, die mal was von ihm wollten, abgewiesen hat und dass es für mich voll okay wäre. Er antwortet ganz unhöflich, patzig, laut und unverschämt: Das geht Dich nichts an, Bittch. Ich bin schockiert, er war noch nie so unfreundlich zu jmd. seit dem ich ihn erlebt habe. Was denkt ihr? Ist es ihm peinlich keine Freundin zu haben oder ist er schwul, oder wieso reagiert er so? Und ist es unhöflich oder unangebracht jmd. zu fragen, ob er diese sexuelle Präferenz hat??

Antwort
von kloppo1909, 38

Frage ich dich ob du hetero bist, einen Fußfetisch hast oder nach sonstigen sexuellen präferenzen? Wenn ein Mensch mit dir über seine Sexualität sprechen möchte wird er es dir schon sagen. Es geht dich einfach nichts an. So einfach ist das. Und Homosexualität und queer sein überhaupt ist trauriger Weise immer noch nicht überall so akzeptiert wie es eigentlich sein müsste, weshalb viele Queere Menschen nicht gerne darüber reden, erst recht nicht mit Menschen die sie nicht zu ihren Vertrauenspersonen zählen, da die Angst vor Zurückweisung und gewalt immer noch gegeben ist. Zurecht.

Achja, da es dich ja anscheinend interessiert, verrate ich dir jetzt, dass ich schwul bin und man mich deshalb nie mit einer Freundin sieht.

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule, 53

Wieso stellst du diese Frage schon wieder?

Antwort
von steffenOREO, 86

Was geht dich denn die sexuelle Präferenz deines Mitschülers an? Vielleicht hat er einfach nur keine Lust, etwas mit einem Mädchen auf seiner Schule anzufangen. Das wäre völlig richtig und nachvollziehbar. Oder ihr Weiber seid einfach alle zu blöd für ihn, was man an deiner Frage unschwer erkennen kann.

Stell dir mal vor, er hätte dich gefragt, ob du es mit jedem treibst. Hättest du dich dann gefreut? Facepalm.

Antwort
von HERRBERND22, 37

Wenn du zuvor irgendwelche Handlung darüber gesehen hast nicht. Ansonsten würde ich es nicht gleich so direkt machen. Sondern ihn über seine sexuellen Einstellungen ausfragen.

Antwort
von Still, 17

Weshalb war das denn als Frage für dich überhaupt wichtig? Genau, deinerseits war das die reine Neugierde!

Antwort
von EpsilonXr, 34

Es war ne ganz normale Frage wie dumm kann man bitte sein um zu fragen ob es schlimm sei sowas zu fragen???

Kommentar von Projektplaner13 ,

...genau...lediglich die Art und Weise sollte auf freundschaftlicher Basis erfolgen, dann is es doch ok...liebe Grüße

Antwort
von TilKing, 61

Du hast damit praktisch seine Männlichkeit in Frage gestellt das mag keiner und für einen der noch nie eine Freundin oder Kontakt mit mädels hatte ist sowas wirklich schlimm.

Kommentar von TilKing ,

Ob er jetzt schwul ist oder nicht ich denk es hat ihn ein wenig verletzt.

Kommentar von Nicciabc ,

Man stellt doch nicht die "Männlichkeit" von jemanden in Frage, wenn man einen fragt ob er schwul ist :D

Ich könnte den Gedankengang nachvollziehen die einen dazu verleiten, sich aufgrund dessen angegriffen zu fühlen, jedoch basiert das einzig und allein auf Vorurteile bzw. Klischés :P

Beste Grüße,

nicciabc

Kommentar von TilKing ,

Ich bin ein junge und mir ist das schonmal passiert und zwar vor meinen Freunden. Weil die Person dann auch gesagt hat warum sie es gedacht hat. Das war natürlich sche*e für mich. Doch im allgemeinen fühlt man sich halt als junge angegriffen und es verletzt einen da man als junge eher mänlich darstehen will und nicht schwul. 

Kommentar von Nicciabc ,

Ich weiß was du meinst. Ich wollte aber eigentlich ausdrücken, dass Männlichkeit und Homosexualität sich nicht gegenseitig ausschließen. So wie ich dich verstehe, gehst du davon aus das alle Schwulen den weiblichen Klischés entsprechen - das ist ein bisschen schade. Ich selbst kenne aus aus meiner ehemaligen Schule ein paar schwule. Bei 3 von 4 hat es niemand vermutet, da sie sich einfach nicht von anderen untschieden haben (im Verhalten etc.), im Gegenteil sogar, einer war ein unglaublicher Macho und sehr beliebt (eher so der "coole" Typ) :P

Als er dann einen Freund hatte, statt eine Freundin, was natürlich jeder erwartet hatte, hat sich an seinem Ansehen nichts geändert da er natürlich noch immer so war wie vorher...

EInzig zwei Mitschüler hatten dann das Pech sich mit ihm anzulegen weil sie plötlich meinten er wäre kein "richtiger Mann" und haben, oder viel mehr wollten, ihn fertig machen. Naja letzten Endes hat er die beiden dann verdroschen... (das war natürlicha auch nicht unbedingt korrekt von ihm)

Was ich am Ende eigentlich nur verdeutlichen will ist, dass es ein doofes Vorurteil ist und etwas kurzsichtig ist zu behaupten, dass Schwule automatisch weiblich sind.

Lieben Gruß,

nicciabc

Kommentar von TilKing ,

Ich weis das es stimmt das man nicht jeden gleich verurteilen kann nur weil er anderst ist, doch die meisten ich sag mal teenager wissen das nicht und halten sich an vorurteile. Dies macht es umso trauriger.

Kommentar von Projektplaner13 ,

...eine gesunde Einstellung, hast du,  liebe Nicciabc..und wie es dein ehemaliger Mitschüler machte, bei den beiden, die er verdroschen hat ( hört sich so mal gut an .-))...naja, vlt. hätten paar Ohrschellen auch gereicht...hehe

Antwort
von windelprinz, 26

Nicht jeder möchte es jedem gleich auf die Nase binden meine Einstellung dazu ist Fragen kann man mich als ob ich darauf antworte entscheide ich immer noch selbst.

Antwort
von MSsleepwalking, 66

Kennst du ihn denn gut? Und hast du ihm gesagt, dass du damit kein Problem hast? Gerade wenn er ungeoutet ist (falls er überhaupt schwul ist), ist es verständlich, dass jemand mit dem er nicht eng befreundet ist, nicht die erste sein wird, die es weiss. Ich denke jemanden zu fragen, denn man nicht gut kennt, ist etwas unhöflich. Es ist eine sehr intime Frage und es gibt immer noch viele Leute, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung (gerade in der Schule) gemobbt werden. Vielleicht hättest du ihn auf die Frage vorbereiten sollen mit "ich weiss es geht mich eigentlich nichts an..." oder so ähnlich.

Antwort
von Nicciabc, 53

Also entgegen vieler Leute hier, vertrete ich eher eine andere Meinung.

Auch wenn es vielleicht eine etwas intimere Frage ist, ist es in meinen Augen ok jemanden so etwas zu fragen- wenn es auf eine freundliche Art und Weise passiert. Wenn man eine Person offen und freundlich fragt, ob sie schwul ist, ist das für mich eher ein Zeichen der Offenheit, Tolleranz und Freundlichkeit.

Es ist allgemein bekannt, dass Homosexualität und Heterosexualität gleichermaßen "normal" ist, demnach ist es auch vollkommen ok, jemanden diese Frage zu stellen- ob die Person dann die Wahrheit sagt oder lügt, bleibt ihr überlassen!

Ich weiß nicht in welchem Umfeld und in welcher Lautstärke du ihn gefragt hast, aber sein Verhalten ist eine typische Abwehrreaktion. Falls die Frage Viele gehört haben ist es praktisch egal wie freundlich du warst, denn letztendlich könnten ja auch Leute mitgehört haben, wo nicht unbedingt klar ist wie Diese dazu stehen.

Beste Grüße,

nicciabc

Antwort
von Virginia47, 27

Was geht es dich an? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community