Frage von Potatomaster, 83

Ist es eigendlich illegal zu betteln obwohl man nicht obdachlos ist?

Ist es illegal zu betteln (also auf der Straße) während man so tut als wäre mal obdachlos es aber eigendlich nicht ist ?

Antwort
von lovejam, 4

weisst du eigent dass jedem obdachlosen monatlich genau das gleiche geld zusteht wie hartz4-und sozialhilfeempfängern auch??aktuell sind das 404 euro.das wissen viele nicht,is aber so..wer fest in einer stadt lebt,kann obdachlos sein und trotzdem hartz 4 beziehen,da seit einiger zeit ein bankkonto auch menschen ohne feste meldeadresse-also obdachlosen zusteht.die die von stadt zu stadt reisen können sich diese 404 eurotäglich als sog. tagesatz bei bestimmten stellen abholen.dieser tagessatz betragt dann 404 euro in .30 tage aufgeteilt,also täglich ca.12 euro. kein obdachloser hat also weniger als ein hartz4 bezieher..da es in deutschland auch nicht illegal ist sich eine wohnung zu suchen kann man davon ausgehen dass wer auf der strasse lebt sich das grösstenteils auch so aussucht,auch wenn es für obdachlose natürlich schwer ist eine bezahlbare wohnung zu finden,es gibt dazu hilfe.der einzige unterschied ist dass man als hartz4-bezieher noch die miete vom amt kriegt,aber die geht meist direkt vom amt an vermieter. ich persönlich bin auch im hartz4,zahle von dem bisschen kohle noch schulden ab und versorge meine tiere-rate mal was ich ab 15,spätestens 20. jeden monats mache um zu überleben??100 punkte-BETTELN GEHEN!!sehe keinen grund das weniger zu dürfen als ein obdachloser,wer nicht will muss mir nix geben,wer mir was gibt kanns verkraften und ich sage nett danke-und ich finds allemal besser und ehrlicher als kriminell zu werden oder mich als frau aufn strich zustellen.schlimm sind meiner meinung nach die die sich daran bereichern wollen und das sind hauptsächlich die leute die hinter der organiesierten bettelmafia stehen-alle anderen ob obdachlos oder nicht wollen nur überleben und zum spassoder aus langeweile machts denke ich keiner denn es ist auch ganz schön erniedrigend das kannst du glauben-wenn nicht probiers doch einfach mal aus!!

Antwort
von Paguangare, 21

Grundsätzlich ist betteln nicht illegal. An bestimmte Voraussetzungen ist es auch nicht geknüpft. So braucht man keinen Armuts- oder Obdachlosigkeitsnachweis (wenn es einen derartigen überhaupt gäbe).

Auf Privatgrundstücken oder an Orten, wo ein Hausrecht gilt (z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln oder Einkaufszentren) könnte das Betteln verboten werden.

Antwort
von Vanelle, 17
Ist es illegal zu betteln

Betteln (um etwas bitten) ist nicht "illegal".

Eine Ordnungswidrigkeit wird es unter Umständen, wenn man es aktiv macht (Ansprache und (!) den Weg verstellen oder nicht "locker lassen").

Antwort
von MrBurner107, 31

Verboten ist es höchstwahrscheinlich nicht, aber man sollte aufpassen, dass man den Obdachlosen nicht ihre Einkünfte streitig macht, sonst könnte es mächtigen Ärger geben.

Antwort
von Rheinflip, 8

Betteln ist nicht illegal, aber es kann in bestimmten Zonen eingeschränkt werden. Ansonsten ist Betteln einfach Werbung für sich selbst machen und dafür Geld bekommen.

Antwort
von Blitz68, 49

In unserer Stadt ist Betteln erlaubt

Antwort
von Anonym12365475, 38

Ich glaube offiziell ist betteln generell verboten aber mach es einfach aus moralischen Gründen schon nicht

Antwort
von Mike1405, 10

Nein, aber mach was anderes. Ernsthaft.

Man muss nur kreativ sein. Als gutaussehende Kellnerin kann man sich mit guter Leistung auch ordentlich viel Trinkgeld "erbetteln". :D Kenne jemanden, der so auf 25 € die Stunde kommt. 

Kommentar von Paguangare ,

Kellnern ist kein Betteln.

Antwort
von Furino, 12

Betteln darf jeder. Das bereits vorhandene Besitztum spielt da keine Rolle.

Schauen Sie in Ihre Zeitung und Sie werden staunen, wer da alles bettelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten