Ist es egal mit welchen Zelda spiel ich beginne?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich würde für dein erstes Zelda entweder Wind Waker vorschlagen da es sehr Humorvoll gestaltet ist und die Story interessant. Die Charaktäre sind auch interesant, aber die Grafick ist nicht grad die Beste. oder skyward sword das spiel ist Grafisch schon etwas besser die charaktäre sind sehr interessant das Gameplay ist unglaublich es hat alles Thriller witze Rätsel macht echt spaß es hat sogar 2 universen im spiel wo man immer hin und her wechseln muss aber ich will nicht zu viel verraten also dann noch viel spaß beim spielen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LamacornIsLove
30.03.2016, 17:41

Danke. Das ist echt hilfreich. :)

0

Die Zeldareihe besteht aus einer Vielzahl von Spielen, welche jedoch
unabhängig voneinander gespielt und verstanden werden können. Häufig ist
der Plot, dass der Auserwählte Link ein Abenteuer bestreitet und das Böse besiegt. Dieses wird zumeist durch den Antagonisten Ganon verkörpert. Namensgeber der Reihe ist die Prinzessin Zelda, welche mit Link und Ganon ein Trio bildet, das die "Macht", das sogenannte Triforce in sich trägt. Diese drei Hauptfiguren bilden meist den Kern der Geschichte.

Es gibt meines Erachtens "große" Zelda-Spiele und eher "kleinere".
"Kleine" Teile finden sich meist auf Handhelds und ich behandel nun rasch die "großen" Spiele.

Beginn am besten mit "Ocarina of Time". Es wird von vielen als
das beste Spiel (der Reihe, sowie auch das beste Videospiel überhaupt)
bezeichnet und bildet quasi die Hauptgeschichte, die man unter "Zelda"
kennt und vor Augen hat. Dies ist die oben genannte Geschichte.

"Twilight Princess" ist ebenfalls ein guter Einsteigerteil. Es
erschien 9 Jahre nach OoT und versuchte neue Maßstäbe zu setzen. Das
Spiel an sich ist sehr gut und sieht wundervoll aus. OoT war seinerzeits
einfach maßlegend für alle kommenden Spiele des Genres. TP ist hingegen
mehr eine Neuauflage der Kerngeschichte mit kleineren Änderungen (inkl.
Gestaltwandel). Es ist sehr gut, jedoch war OoT damals einfach zur
rechten Zeit am rechten Ort. Hätte es OoT nicht gegeben, wäre TP das,
was OoT heute wäre. Es ist quasi der "kleine Bruder" in erwachsenerer
Optik.

"A Link to the Past" ist ein älterer Teil von 1991. Dieses
Spiel war für seine Zeit auch herausragend und einfach wundervoll.
Leider wirkt es so wahrscheinlich nur, wenn man damit aufwuchs oder
seinerzeit spielte. Daher ist es heute leider aufgrund der Grafik nur
noch Fans zu empfehlen, obwohl es weitaus mehr verdient hat.

Dies wurde versucht mit "A Link Between World" zu korrigieren.
Das Spiel für den 3DS ist eine neue Geschichte in der Welt von AlttP.
Ich persönlich finde es wunderschön, da es hübsch aussieht, AlttP's
Charakter greifen konnte und einige Neuerungen brachte.

"The Wind Waker" ist ein super Teil und ebenso grandios wie
OoT und TP. Lass dich nicht von der Grafik abschrecken. Das Spiel hat es
faustdick hinter den Ohren. Es ist nicht weniger schwer als die anderen
Teile und die Geschichte ist ebenso vergleichbar. Ich persönlich finde
den Comicstil für die Zelda-Teile sehr passend (früher, als
Jugendlicher/Kind fand ichs btw. auch abschreckend). Das Spiel ist
grandios, nur das Setting auf dem Meer gefiel mir nie so gut wie ichs
gerne hätte.

Der jüngste Heimkonsolen-Teil ist "Skyward Sword" für die Wii.
Eigentlich nicht schlecht, aber meines Erachtens sehr "leer" und
"erzwungen". Man musste einen Zelda-Teil machen, versuchte (wie
häufiger) Ocarina of Time's Seele einzufangen, verpackte alles mit
Bewegungssteuerung und lieferte ab. So wirkt es. Für einen Zelda-Teil
relativ schwach, aber trotzdem ein sehr gutes Videospiel!

Zuletzt nenne ich noch "Majora's Mask": Es ist der düsterste
und schwerste Teil der Reihe. Die Zeitbeschränkung macht das Spiel
interessant und ist gleichzeitig abschreckend. Aufgrund seiner
Sidequests und dem "Täglich grüßt das Murmeltier"-Stil ist es mein
Lieblingsteil der Reihe. Einem Anfänger ist es jedoch nicht zu
empfehlen.

Ocarina of Time (N64, GC, 3DS) -> Twilight Princess (GC, Wii,
WiiU) -> Thte Wind Waker (GC, WiiU) -> A Link to the Past (SNES,
GBA) -> A Link Between Worlds (3DS) -> Skyward Sword (Wii) ->
Majora's Mask (N64, GC, 3DS)

So würde grob meine Empfehlungsreihenfolge aussehen! Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LamacornIsLove
05.04.2016, 21:00

Vielen Dank.

Wird es mir noch überlegen. Hab nur nen 3DS. Ich fang wahrscheinlich mit Ocarina of Time an.

Wirklich vielen, vielen Dank. :)

0

Nun, man hätte zwar auch erst mal die ähnlichen Fragen dazu anschauen können (https://www.gutefrage.net/suche?q=zelda+anfangen), aber gut.

Eine Reihenfolge musst du nicht einhalten (bei wie wenig spielen muss man das überhaupt?)

Auf 3DS / Wii U kannst du folgende Spiele spielen:

"The Legend of Zelda", "The Adventure of Link" (NES, e-shop)

"A link to the past" (SNES, e-shop)

"Link's Awakening DX", "Oracle of Seasons / Ages" (GBC, e-shop)

"Ocarina of Time (3D)", "Majora's Mask (3D)" (N64, e-shop; 3DS Remake)

"The Minish Cap" (GBA, e-shop)

"The Wind Waker HD", "Twilight Princess HD" (Wii U Remake)

"Skyward Sword" (Wii)

Schaue mal alle Spiele an und informiere dich über diejenigen, die dich am meisten interessieren.

Die NES-Titel sind sehr schwer. A link to the past eher schwer. Bevor Majora's Mask wäre es empfehlenswert, Erfahrungen mit Ocarina of Time zu sammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lozof
30.03.2016, 19:52

Jetzt hab ich direkt die zwei neuesten Teile vergessen:

"A link between worlds", "Triforce Heroes" (3DS)

Triforce Heroes ist allerdings mehr ein Spin-Off. Da es einen großen Fokus auf Multiplayer Co-op legt, nicht so sinnvoll wenn du nur alleine spielst.

0

Bei Zelda einfach nur drauf los zocken und ein kleiner Tipp, ohne Vorwissen macht Zelda noch mehr Spaß :) Ich selber kann Twilight Princess und Wind Waker sehr empfehlen, falls du eine Wii U besitzt sind die HD versionen natürlich die Besten. Wenn du nur eine Handheld Konsole (Sprich 3ds) besitzt, ist Ocarina of Time 3D zu empfehlen. Im seltenen Fall, das du nur einen DS besitzt ist Spirit Tracks noch ein toller Teil. Allgemein ist jeder Teil Zelda mit seiner ganz eigenen Story bestückt, weswegen fast jeder Teil ein neues Abenteuer mit einem neuen Link ist. Viel Spaß beim spielen und rätseln !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde dir raten mit Ocarina of Time anzufangen, meiner Meinung nach eines der Packensten Zelda Spiele, und nicht so schwer wie Majoras Mask ^^ 

Falls du vor hast nach und nach alle Zelda Spiele zu spielen, würde ich mich von alt nach neu durcharbeiten (Wobei ich finde, weiter als "A Link to the Past" braucht man nicht zurück ^^;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist egal. Es gibt zwar eine Timeline in der der Spiele spielen aber jedes Spiel ist in sich abgeschlossen und hat auch nicht direkt etwas mit den anderen Spielen zutun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eigentlich egal. Die Spiele sind immer einzeln abgeschlossen. 

Ich habe mit Ocarina of time angefangen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein :) 

Die timeline ist schwachsinn , kannst spielen was du willst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du wissen aber ich würde mit Skyword sword anfangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?