Frage von SiaFan77, 54

Ist es echt in Ordnung, dass man sich in manchen Ländern auf dem Rücksitz nicht anschnallen muss...?

Also, es geht darum:

Es sind ja jetzt Sommerferien, und ich fliege bald nach China. Es ist nicht das erste Mal.

In China muss man sich auf Rücksitzen von Autos nicht anschnallen. Ich nehme das mit dem Anschnallen aber sehr ernst, und frage mich, ob das nicht ziemlich gefährlich ist....? Ich meine, wenn es ZU gefährlich wäre, wäre es ja nicht erlaubt, oder?

Ich weiß, dass z.B. in Russland auch keine Anschnallpflicht für die Hintensitzenden gilt.

Was meint ihr?

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 23

Meine Meinung dazu ist dass jegliche Anschnallpflicht oder auch Helmpflicht eigentlich ein klarer Verstoss gegen das Grundrecht ist.

Jeh nach dem wie sicher man unterwegs sein möchte müsste es einem selbst überlassen sein in wie fern man sich angurtet oder nicht!

In China, Russland oder sonstwo wo man hinten unangeschnallt sitzen darf wird es lediglich so sein dass eine entsprechende Vorschrift sich nicht durchsetzen lassen würde. Auch vorne unangeschnallt zu sein würde ich nie als ZU gefährlich ansehen, wäre es so würde ich niemals fahren. Auch hinten kann ein Sicherheitsgurt leben retten, die Frage ist immer nur Was unterwegs passieren wird/kann.

Antwort
von Tellensohn, 26

Salue  "SiaFan"

In meiner Jugend, ich bin nahe 60, da hatte es in den Autos noch keine Gurten. Für die Ferienfahrt hat man die 6 köpfige Familie in einen kleinen Austin Mini gesteckt und das ganze Material für 14 Tage Ferien auf dem Dach und der Hecktüre festgezurrt.

Die Kids waren wild im Auto verteilt, der Jüngste vorne stehend vor der Mutter auf dem Beifahrersitz.

Unser Pfarrer brachte bis zu 9 Sonntagschulkinder in seinem DKW 1000 unter. Eines kniete auf der Beifahrerseite vorne am Boden ! 

1971 mussten dann die Autos vor den Vordersitzen Gurten haben. Es waren keine Automatikgurten und hat mein Vater diesen ausnahmeweise angelegt , konnte er nicht mehr alle Bedienungsknöpfe betätigen.

Erst ab 1976 kam dann eine Vorschrift für Rollgurten vorne, die man auch anlegen musste. Ab 1981 mussten Neuwagen hinten Gurten haben, die aber freiwillig verwendet werden konnten.

Das ABS, Airbags, Seitenaufprallschutz, Knautschzone, Reifendruckkontrolle u.s.w. waren noch nicht erfunden.

Die ganze Familie reiste zufrieden und glücklich, ohne jedes Angstgefühl, in den Ferien und wieder zurück und unserem Pfarrer schenkten wir volles Vertrauen in seine Fahrkünste. Schliesslich war er ja Pfarrer !  

Du hast Recht, das beinhaltet Risiken. Oder anders gesagt "no risk no fun" wie man es heute wohl ausdrucken würde.

Ich beneide Dich um Deine Reise nach China. Du hast das grosse Glück, dieses Land kennenzulernen. Ich wünsche Dir viele interessante Eindrücke und Erlebnisse.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Kommentar von machhehniker ,

Dass 1976 bereits vorgeschrieben war die Vordersitze mit 3-Punkt-Gurt auszustatten ist gut möglich, die Pflicht es auch anzulegen kam aber nach meiner Erinnerung erst 1984.

An Sonsten toll dass Jemand auch noch weiss wie unbehelligt man einst herumfuhr und die Menschheit trotzdem überlebte.

Lustig auch unter zB Youtube Videos vom Nürburgring aus jener zeit anzuschauen wo leute aus ihren Autos geworfen wurden.

Kommentar von SiaFan77 ,

Danke. Ich habe Verwandten da, ich war dort das erste Mal mit 2 Jahren... :)

Antwort
von petrapetra64, 12

Was meinst du denn mit "in Ordnung"? Wenn du sicher unterwegs sein willst, dann musst du dich halt anschnallen In kaum einem Land wird diese Pflicht so wichtig genommen wie in Deutschland, aber früher gab es auch in Deutschland keine Anschnallpflicht und es ging auch irgendwie. 

Im Bus und im Urlaub schnalle ich mich auch oft nicht an, obwohl es besser wäre. Kommt halt auf die Umstände an. In China ist sicher ein wildes Verkehrsgewimmel.

Und in China gibt es eh genug Menschen, da kommt es bei ein paar Unfalltoten auch nicht drauf an. Ein bisschen Schwund ist halt immer. 

In einem Bericht habe ich vor kurzem gesehen, dass die Unfallopfer eh nicht wirklich gerne retten. Ist einer verletzt, fahren sie einfach noch mal drüber, bis er tot ist und gut ist es. Es gibt keine Zeugen, die einem beschuldigen können, die Polizei ist auch froh, wenn sie weniger Arbeit mit ihrem Bericht haben. Betroffener tot, dann kann man die Akte schliessen und gut. 

Wegen deiner Sicherheit, schnall dich gut an. Und lass die anderen machen, was sie wollen.

Antwort
von FloTheBrain, 17

Der Gurt rettet Leben, egal auf welchem Platz. Daher sollte man sich anschnallen, egal wie die Gesetze sind.

Wer sich frei fühlen möchte kann sich ja den Spaß machen im Rollstuhl zu landen oder zu sterben.

Schaust du dir die Statistiken und das Phänomen "Double Strike" in Chinas Straßenverkehr an, wäre viellicht ein Panzer das beste Fortbewegungsmittel. Dort dann aber auch angeschnallt.

Kommentar von FloTheBrain ,

Falls du nicht weißt was ein Double Strike ist:
Wirst du als Fußgänger überfahren, dann setzt der Autofahrer zurück und überfährt dich noch mal, bis du sicher tot bist. Denn da gibts eine Gesetzeslücke, die das nicht bestraft und tote Opfer sind billiger als Verletzte, für die man ein Leben lang zahlen müsste.

Da gibts echt krasse Videos von, wo zB der Beifahrer noch mal aussteigt und den Fahrer genau über den Kopf des überfahrenen Kindes lotst.

Einer hat es aber falsch verstanden, ist ausgestiegen und hat das Opfer erstochen, der wurde verknackt. Wäre er mit dem Auto drüber, wäre alles okay gewesen.

Bangladesch ist da auch noch lustig. Dort wird man zwar nicht zwei mal überfahren, sondern nur einmal. Aber wie in China gibts keine Hilfe für dich danach, denn auch hier gibt es eine merkwürdige Haftung für Ersthelfer, aber viel wichtiger, der Ersthelfer wird von umstehenden Passanten angegriffen und gelyncht. Denn warum sollte jemand helfen, der das arme Opfer nicht selbst angefahren hat?

Andere Länder, andere Sitten :D

Antwort
von mrsdaegu, 32

Wenn dir das anschnallen wichtig ist kannst du es ja machen, es ist immer sicherer.
Es kann ein unfall passieren, muss aber nicht und da ist angeschnallt sein immer besser. :)

Und ich denke man muss auch angeschnallt sein, nur in vielen Ländern achtet man nicht wirklich drauf wahrscheinlich deswegen.

Antwort
von Cocoaffe, 36

Schnalkl dich auf jedenall weiter an, man muss ja kein Risiko eingehen... Wie und warum Gesetze in anderen Ländern gehandhabt werden, hat sicher die unterschiedlichsten Gründe...

Antwort
von fspade, 14

Es ist "echt in Ordnung", wenn das in dem Land die Ordnung (Gesetz) ist. Was dich nicht davon abhalten sollte es trotzdem zu tun.

Antwort
von sophieTeddyOn, 7

nein muss man nicht man kann sich sogar hinten hinlegen also man kann sich andersrum sitzen hab ich früher immer gemacht vorne muss man aber natürlich sich anschnallen . in manchen taxis sind keine gurte da muss man sich nicht anschnallen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community