Ist es dumm vom Gymnasium in die Hauptschule zu wechseln?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wegen Mobbing allein würde ich nicht von einem Gymnasium auf eine Hauptschule wechseln. Wenn die Schule nichts gegen das Mobbing unternimt, könntest du auch auf ein anderes Gymnasium gehen.


Sollten aber wirklich die Noten der Hauptgrund sein, kann der Wechsel natürlich Sinn machen. Du würdest dort besser mitkomen und bessere Noten schreiben, was dein Selbstbewusstsein wiederum stärken kann.

Allerdings musst du hierfür nicht gleich auf die Hauptschule, sondern könntest es erstmal an der Realschule probieren. Wobei man an den Realschulabschluss auch an den meisten Hauptschulen machen kann.


Mit einem guten Realschulabschluss hättest du erstmal eine Grundlage und könntest danach immer noch in die gymnasiale Oberstufe wechseln (hierfür braucht man allerdings einen Qualifikationsvermerk bzw. den "erweiterten
Realschulabschluss", dies ist aber machbar).

Grundsätzlich ist es immer sinnvoll einen möglicht hohen Schulabschluss zu erwerben, denn Berufsvorstellungen können sich immer mal ändern und dann hast du ben deutlich mehr Optionen offen. Auch wenn für ein Beruf offiziell der Hauptschulabschluss reicht, werden Bewerber mit Realschulabschluss bevorzugt genommen.

Was einen möglichen Schulwechsel angeht, solltest du dich auch von den Lehrern beraten lassen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist es denn mit deinen schulischen Leistungen? Wenn du nur wegen den Leuten wechselst, kann es sein, dass du auf der Hauptschule unterfordert und gelangweilt sein wirst und es später bereust.

Was willst du denn werden? Der Arbeitsmarkt entwickelt sich auch eher dahin, dass man immer bessere Abschlüsse auch für "einfache" Berufe braucht. Gibt es nicht die Möglichkeit, auf eine Realschule oder eine Gesamtschule zu wechseln? Oder gegen das Mobbing anzugehen und auf dem Gymnasium einfach die Klasse zu wechseln?

Natürlich ist es möglich, nach dem Hauptschulabschluss noch ein Jahr für die mittlere Reife dranzuhängen und dann danach nochmal zwei Jahre für das Abi dranzuhängen. Aber es ist schon recht hart, weil man auf der Hauptschule natürlich nicht denselben Unterrichtsstoff hat und dann viel nachholen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miau123Wuff
20.11.2016, 02:36

Also schulische Leistungen sind halt 5 und 6 habe gerade so durch die 7. Klasse geschafft die 8. klasse werde ich wahrscheinlich nicht schaffen und wie gesagt kann ich ja dann noch ein paar jahre dran hängen. Gegen das mobbing kämpfe ich schon 2 Jahre es wurde nur schlimmer. ich möchte dann Köchin werden und man verdient auch recht gut daran

0

Du lernst nicht für deine Freunde, du lernst für deine Zukunft. Willst du immer weglaufen wenn es mal Gegenwind gibt? Den gibt es das ganze Leben lang. Beweise jetzt Stärke und mach was für deine Zukunft, du könntes  studieren.

Du kannst doch heute noch garnicht wissen was das Leben noch alles bringt.

Und wer sich zum Wurm macht, muß sich nicht wundern, wenn er getreten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miau123Wuff
20.11.2016, 02:38

Ja aber für mein Traumberuf brauche ich kein Abi wieso sollte ich dann für etwas unnötiges kämpfen wenn es doch nichts bringt? warum sollte ich nicht jetzt mal wieder glücklich sein? warum sollte ich jetzt traurig sein wenn ich doch glücklich sein kann??

0

Bleib auf dem Gymnasium. Egal welchen Beruf du einmal erlernen willst, mit einem Abizeugnis hast du auf jeden Fall bessere Chancen bei der Bewerbung, und später bessere Aufstiegschancen im Betrieb. 

Das Abi später nachzumachen geht natürlich, ist aber viel mühsamer. Du müsstest es dann neben deiner Berustätigkeit machen, das ist der pure Stress, oder nochmal zurück auf die Schule, keine Ahnung ob das geht, aber das stelle ich mir doof vor. 

Und glaube mir, du wirst in deinem späteren Leben von den Leuten ganz anders behandelt, wenn du sagen kannst, ich habe Abitur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch da wo deine freunde sind, kannst du gemobbt werden. Als eine Freundin und ich zusammen in die schule kamen, ging die Freundschaft kaputt und sie mobbte mich. Man weiß es also nie.
Such dir eine Schule, die zu deinen Fähigkeiten passt.
Wenn du unterfordert bist, bringt es dir auch nichts. Überlege es dir noch gut, ob du kein Abi oder Fachabi oder realabschluss machen willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miau123Wuff
20.11.2016, 02:32

naja aber Gymnasium ist wirklich zuuu schwer ich brauch das ja auch nicht und meine beste Freundin hat selbst kaum Freunde sie verteidigt mich immer vor allem sie macht sowas nicht

0
Kommentar von piepsmausi26
20.11.2016, 02:41

Du kannst bestimmt mal ein paar Tage zur Probe an die Schule gehen. War bei uns immer so, dass man dann mal rein schnuppern konnte. Wenn du denkst, dass es dir dann allgemein alles leichter fällt auch von der schule her, dann mach es so. Abitur kann man auch nachholen, falls du dich doch noch umentscheiden solltest

0

Also ich sag mal so nach den Gymnasium kannst du auch studieren oder noch bessere Berufe erlernen und noch was , Schule ist nicht dein Leben lang da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miau123Wuff
20.11.2016, 02:28

naja aber es wäre mein Traumberuf und nach 10 Jahren verdient man 10.000 euro

0
Kommentar von Miau123Wuff
20.11.2016, 02:40

wenn man Koch lernt

0

Glaubst Du im Ernst, dass unter heutigen Bedingungen der Hauptschulabschluss noch etwas zählt? Wenn Du einen qualifizierten Beruf erlernen willst, wirst Du mit dem Hauptschulabschluss Probleme selbst dann bekommen, wenn Du in der Lage wärest, eine Berufsqualifikation zu erreichen.

Wenn ich Deinen Text quer lese, meine ich zu erkennen, dass Du wenig Lust hast, Dich anzustrengen. Mit dem Hauptschulabschluss wirst Du Dich aber in einer Berufsausbildung deutlich mehr als andere Anstrengen müssen, falls Du dort überhaupt genommen wirst. Vermutlich legst Du Dir die  Welt so zurecht, wie sie Dir gefällt. Das könnte schief gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

als "dumm" würde ich es nicht bezeichnen. Es kann aber sein, dass Du Dich dort unterfordert fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Extrem dumm. Du würdest dich dein Leben lang ärgern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde lieber auf die Realschule gehen, in Hauptschulen geht es oft krass zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?