Ist es Diskriminierung gegenüber Frauen, da sie eine nicht so laute Stimme haben wie Männer haben?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Sandra, 

Inwiefern meinst Du das denn, dass Männer eine lautere Stimme als Frauen haben? Weil es eigentlich nur davon abhängt, wie laut man spricht.

Ich kenne Deine Stimme leider nicht und kann daher nicht besonders gut urteilen... :-/

Lass Dich da aber nicht provozieren. Zu mir haben sie das früher auch immer gesagt. Ich war allerdings schüchtern und habe mich nicht getraut, laut zu reden.

Eigentlich muss ein Lehrer Deine Arbeiten benoten und nicht Deine Stimme. Die Stimme ist bei jedem anders.

Vielleicht hat auch nur er irgendein Problem.


L.G.
XxLesemausxX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem vortrag kann das sein, wenn man kein wort versteht. Muss man halt abwägen, ob eine note schlechter angebracht ist. Diskriminierung ist das auf jeden fall nicht. Ich kenne mädchen die viel lauter reden als andere jungs, es kommt nicht auf das geschlecht an.

Natürlich gibt es menschen die einfach seit der geburt eine lautere oder leisere stimme haben, aber damit muss man leben.

In sport kann man sich auch nicht beschweren dass jemand genetisch besser veranlagt ist :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du leise sprichst ist das dein Bier und hat nicht das geringst mit Dikriminierung zu tun.

Frauen haben keine leisere Stimme als Männer, wie kommst du denn darauf? Du sprichst leiser als ander, und vermutlich ist es anstrengend, dir zuzuhören. Dann kann man auch mal was sagen, als Lehrer!

Man kann wirklich aus jeder Mücke einen Elefanten machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu einem Vortrag gehört zwingend, dass die Zuhörer ihn auch hören können. Sonst wär das etwa so, als wenn Keith Richards auf der Bühne Luftgitarre spielt.

Dein Lehrer provoziert Dich nicht um Dich zu dikriminieren, sondern um zu erreichen, dass Du aus Ärger mal aus Dir rausgehst und laut protestierst. Das wär ja schon mal ein Anfang.

Also, reiß doch einfach mal deinen Schnabel auf und sprich klar und vernehmbar. Das ist doch nicht zu viel verlangt. Das musst Du bei einem Bewerbungsgespräch später ja auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandraaaa15
02.04.2016, 10:52

Mich versteht jeder bis auf die Lehrer

0
Kommentar von Unbekannt010110
09.04.2016, 18:51

Nein, du denkst nur, dass dich jeder versteht, denn deine überaus "loyalen" Freunde (falls du welche hast) versuchen dih nicht zu beleidigen, weil du dich sonst schon wieder nur beschwerst

0

weißt du was mich an der Frage ärgert! Statt bei dir selbst nach dem Fehler zu schauen beschäftigst du dich damit ob vielleicht der andere einen Fehler gemacht haben könnte. Du fragst hier nicht, ob eine Note ok ist wegen eventuell tatsächlich zu leisem sprechen, sondern du fragst ob dich jemand diskriminiert weil es so ist. Ganz klar nein. Man kann sehr gut unterscheiden, ob eine Stimme einfach durchdringender ist oder nicht oder ob jemand leise spricht. Leises sprechen ist unabhängig von Mann oder Frau und ist einfach unangenehm. Da bei einem Vortrag auch die Art des Vortrags, also Körperhaltung, Lautstärke, Präsentation neben dem Inhalt bewertet wird ist es durchaus in Ordnung das in der Note abzubilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandraaaa15
02.04.2016, 10:51

Ich habe eine ausreichend laute Stimme und man kann mich im ganzen Raum hören. Nur die Lehrer anscheinend nicht. Und selbst wenn ihr das nicht so seht, bin ich fest davon überzeugt, dass ich hier diskriminiert werde. Ich kann nämlich nichts dafür dass ich "eine leisere Stimme" hätte, das ist warscheinlich so von Geburt an.

0

Nein, ich denke auch als Frau/Mädchen ist es möglich, laut und verständlich zu sprechen. Ich habe es zumindest immer geschafft :)

Man muss auch nicht krampfhaft versuchen, alles mit Diskriminierung zu verbinden. Vielleicht sprichst du einfach leise :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandraaaa15
01.04.2016, 23:07

Ich spreche nicht leise, das sagen nur die Lehrer

0
Kommentar von BrunetteBeauty
01.04.2016, 23:14

Dann sprichst du anscheinend immer dann leise, wenn du mit Lehrern redest :D Irgendwas muss ha dran sein, wenn alle Lehrer das bemerken!

3

es kommt drauf an ... ist deine Stimme nur leise, oder so extrem leise dass man dich nicht mehr versteht.... bei zweiterem ist es klar,.. er darf dich schlechtet benoten, weil du ja effektiv keinen guten Vortrag hältst (er kann ja nur das benoten was er hört)
bei ersterem kann er es auch mit einfließen lassen... vor allem wird es subjektiv einfließen

probier den Vortrag vorher zu Hause zu üben und ihn wirklich laut zu sprechen (also so laut es geht)
jeder kann in einem Klassenraum laut genug sprechen, so dass ihn alle Verstehen (außer man hat irgendetwas an den Stimmbändern,... in dem fall würde ich um ein mikrofon bitten)

so nebenbei, das mit der Diskriminierung ist Schwachsinn, Mädls werden bei der Notenvergabe sogar bevorzugt (und jaa.. dazu gibt es seriöse Studien)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage, ob ein Notenabzug wegen geringer Vortragslautstärke rechtens ist, kann ich nicht beantworten.
Allerdings gibt es Vorgaben zu Benotungskriterien, und nicht nur zu schriftlichen Leistungsnachweisen. Die könntest Du zur Einsicht einfordern.

Bevor Du aber rechtlich auf Gegenkurs gehst, bring doch Deine gefühlte Schwäche in die Offensive:
Zu Beginn eines Vortrags fordere die Zuhörer zu einer Rückmeldung auf.
Solltest Du für IHRE Ohren zu leise sprechen, sollen sie Dir das sofort mitteilen.

Damit bringst Du die Zuhörer_innen dazu, sich aktiv mit Dir zu solidarisieren, Du erstellst eine emotionale Verbindung mit ihnen.
Auf eine solche Rückmeldung zu reagieren fällt Dir sicher leichter, als auf einen Anranzer des Lehrers hin die Stimme zu erheben.
Denn ein solcher 'Hinweis' zielt ja letztendlich darauf ab, Dich noch weiter zu verunsichern und noch leiser zu machen.

Schließlich hältst Du Referate und Präsentationen ja nicht allein für den Lehrer, und wenn alle außer ihm mit der Lautstärke zufrieden sind, bleibt das Problem erwiesenermaßen an seinem Gehör hängen.
Und dafür hast Du dann Zeugen.

;) Diplomatie siegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pudelcolada
02.04.2016, 00:31

Ah, noch ein mieser Trick:
Lehrer:"Lauter, Du Pussi, ich kann nix hören!"
Du [an die Zuhörer gewandt, ihn keines Blickes würdigend]:"Spreche ich zu leise, hört mich jeder?"
Zuhörer ganz hinten:"Hä, was is?"
Du:"Danke für die Rückmeldung, JETZT BESSER?"
Zuhörer ganz hinten:"Oh, jetzt ja!"
Du:"Danke, zurück zum Thema...:"

Keinen, nicht den geringsten Blick zum Lehrer dabei!
Ungerührt weiter im Text, auch wenn Du innerlich zugrunde gehst!
Er wird Dich hassen, aber beginnen zu respektieren.
Meine Erfahrung...

1

Naja..ich denke schon das viele maenner also auch Lehrer Frauen schlechter beurteilen da es in den koepfen der maenner noch so eingeprägt ist das wir weniger Wert sind..Leben aber nicht mehr im 18 Jahrhundert das sollte sich langsam mal ändern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
01.04.2016, 23:14

Das ist völliger Unsinn. In vielen Untersuchen heißt es sogar, dass Mädchen unbewusst oft besser benotet werden als Jungs.

3

Sagt er das zu allen Mädchen aus der klasse?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandraaaa15
01.04.2016, 23:09

Zu einigen

0

Ihr Frauen drängt euch selbst immer in diese Opferrolle. Der Lehrer wird schon wissen was er tut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pudelcolada
01.04.2016, 23:57

Beides ist unbewiesen und muss nicht stimmen.

0

Was möchtest Du wissen?