Frage von Amazone1981, 92

ISt es die falsche Frau?

Kurz zu mir ich bin 35 Jahre jung weiblich und ich habe eine Tochter von 3 Jahren.Die kleine ist in der Ehe mit einer Frau entstanden. Wir haben uns vor ca 2 Jahren getrennt und die kleine Maus lebt bei mir. Ich habe jetzt seit ca 8 Monaten eine neue Beziehung mit einer Frau...Bis jetzt ist alles super gelaufen wir verstehen uns bei allem sehr gut...Jeder von uns lebt in einer eigenen Wohnung ca 70km auseinander.Ich bin gerade im Umzug und da war die Frage gewesen ob wir vielleicht zusammen ziehen.Da kam von meiner Freundin das sie das nicht möchte wegen meiner Tochter sie wäre nicht bereit mit einem Kind zu leben. Dann hatte ich den Vorschlag gemacht das ich nur in die Nähe ziehe zu ihr damit die fahrerei weniger wird auch dies hat sie abgelehnt. Ich hatte dann zu ihr gesagt das wäre doch super wenn wir nicht soweit auseinander wohnen würden und ich könnte vollzeit arbeiten gehen wenn wir uns das rein teilen würden mit der kleinen. Darauf ist meine Freundin böse geworden und meinte sie möchte das mit Kind nicht und sie möchte ihr eigenes Leben. Aber sie sagt mir immer ich wäre ihre große Liebe und sie möchte mit mir ihr Leben verbringen...Ich versteh das alles nicht mehr... Bitte sagt mir eure Meinung drüber...Verlange ich zuviel oder übersehe ich hier was...???

Sie möchten mich jeden Tag sehen aber erst wenn die kleine im Bett ist. Ich muss dazu sagen ich habe jetzt meine meisterschule gemacht und da war die kleine den letzten Monat bei den großeltern und es war alles toll mit meiner Freundin. Was ich nicht versteh sie sagt sie will mit mir leben, möchte mich heiraten und und und... Ich liebe mein Kind über alles ich liebe meine Freundin auch. Soll ich ihr noch zeit geben ? Sie wusste von Anfang an das ich die kleine habe. 

Antwort
von Nashota, 32

Du kannst zumindest nicht von anderen erwarten, dass sie auf dein Kind aufpassen, damit du Vollzeit arbeiten gehen kannst.

Und wenn diese Frau nur eine Beziehung mit einer Frau ohne Anhang möchte, dann ist sie nicht die richtige Partnerin für dich. Dich gibt es nun mal nur zu zweit.

Du musst ihre Sicht trotzdem respektieren, es kann und will halt nicht jeder mit Kindern. Und wenn sie dir das im Vorfeld so klar sagt, ist es zumindest ehrlicher, als würde sie dir falsche Hoffnungen machen.

Antwort
von couldntholdyou, 46

Sorry, aber ganz ehrlich, das ist dein Kind. Und was du hier machst bzw. machen möchtest, ist irgendeine Frau, die du ein paar Monate kannst, über dein Kind zu stellen. 

Dir ist doch hoffentlich klar, dass du dich mindestens die nächsten 14 Jahre noch um dein Kind kümmern musst und das auch eigentlich selbst nach seiner Volljährigkeit nicht vorbei ist. 

Und deine Freundin möchte so ein Leben scheinbar nicht. Aber es ist eben dein Leben. Deine Tochter gehört dazu, sie gehört zu dir. Also verstehe ich gar nicht, wie man mit einer Person zusammen sein möchte, die nicht die gleichen Vorstellungen von der Zukunft hat, wie man selbst.

Ich würd einfach mal mit ihr reden, ob das nur jetzt noch zu früh für sie ist, oder ob sie es sich überhaupt gar nicht vorstellen kann, irgendwann mal mit dir und deinem Kind (ggf. weiteren Kindern, wenn das dein Wunsch ist) zusammen zu leben. Wenn nicht, solltest du vielleicht drüber nachdenken, ob sie die richtige Frau für dich ist. 

Antwort
von schwarzwaldkarl, 45

Also für mich war das mehr als deutlich und zur Bestätigung meiner Vermutung könntest Du noch einen kleinen Test machen. Schreibe Deiner neuen Beziehung, dass Deine 3-jährige Tochter mittlerweile bei Deiner Ex-Partnerin läuft und ob sie sich jetzt vorstellen kann, dass Ihr zusammen zieht... 

Nun, ich bin halt der Meinung, dass Deine Partnerin grundsätzliche Probleme mit Kinder hat und wahrscheinlich kann sie Deine Tochter nur deshab akzeptieren, weil Ihr halt 70 Kilometer entfernt wohnt...

Antwort
von Schuhu, 38

Das ist eine schwierige Situation für deine Freundin. Sie hat sich nicht entschieden, ein Kind zu haben. Vielleicht hat sie ihr Leben völlig ohne Nachwuchs geplant. so, und nun ist doch ein Kind da. Das liebt sie nicht, sie kennt es kaum , und trotzdem denkt ihr Freund, sie können ihm doch beim Versorgen des Kindes helfen.

Nein, sie ist nicht die falsche Frau, du bist der falsche Mann. Du übersiehst, dass sie naturgemäß andere Interessen hat als du. Versuch, etwas empathischer deiner Freundin gegenüber zu sein.

Kommentar von couldntholdyou ,

Und du kannst nicht lesen!

Es handelt sich um zwei Frauen. 

Und wenn man eine Beziehung mit einer Person eingeht, von der man weiss, dass sie bereits ein Kind hat, muss ich mir darüber vorher Gedanken machen! Wenn ich damit nicht klarkomme, gehe ich diese Beziehung eben nicht ein. 

Also völliger Unsinn.

Kommentar von Schuhu ,

Völliger Unsinn? Okay, ersetze "falscher Mann" durch "falsche Frau" und schon stimmt die Sache wieder. Kein Grund pampig zu werden, liebe couldntholdyou.

Kommentar von couldntholdyou ,

Dann ist es trotzdem noch völliger Unsinn, wie ich in meinem anderen Kommentar schon gesagt habe: "Und wenn man eine Beziehung mit einer Person eingeht, von der man weiss, dass sie bereits ein Kind hat, muss ich mir darüber vorher Gedanken machen! Wenn ich damit nicht klarkomme, gehe ich diese Beziehung eben nicht ein."

Kommentar von Schuhu ,

Du hast dargestellt, wie du handeln würdest. Bist du eine dieser Frauen? Können Menschen nicht auch handeln, ohne deine Vorgaben zu beachten? Denn offensichtlich ist die Beziehung zustande gekommen, obwohl ein Kind im Spiel ist. Und es gilt, jetzt eine Lösung zu finden und nicht zu spekulieren, wie es anders hätte laufen können.

Antwort
von MysticArms, 36

Was verstehst du daran denn nicht?
Sie möchte kein Kind in ihrem Leben.
Und vielleicht möchte sie dich auch nicht täglich sehen weil sondern nur eben alle paar Tage/Wochenenden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community