Frage von LariasBecker, 21

Ist es der Glaube, oder alles ein Machtspiel?

Ich möchte es nachvollziehen können. Warum folgen so viele Menschen dem IS und bringen sich und andere UNSCHULDIGE einfach um. Ich möchte den Grund wissen. Ich versteh es nicht. Wie kann man unschuldige Menschen, Männer,Frauen,Kinder, einfach erschießen,enthaupten ohne sich danach zu fragen ob ihr "Allah" (Gott) überhaupt existiert oder das gutheißt. Ich hasse Religion.... Es ist vergleichbar mit Rassismus... Der eine glaubt an einen anderen Gott und schon bringt man sich um.... Oh man...

Antwort
von mulan, 17

Wann begreifen die Menschen, dass islamisches Gerede und Gehabe nicht bedeutet, dass das Gute und Rechtgläubige Muslime sind. Wäre Isis und Islam eins, wäre Islam das, was extremisten schon immer ausgelebt haben, wäre Islam so, wie Boko Haram - dann sähe die Erle heute viel anders aus. Dann gäbe es nur noch Islam von dieser Art. Nur noch Diktatur. Fast nur noch Muslime. ... Aber deren Islamverständnis ist menschenverachtend. Das sind Menschenfeinde. Vielleicht sogar zugedröhnt mit Zeugs. ... Die absolute Masse der Muslime aber sind wie jeder nur daran interessiert, ein ruhiges und friedliches Leben zu haben und die Familie zu versorgen usw. Mehr nicht. ... Doch es geht schon wieder los mit der Pogromstimmung gegen Muslime und Islam insgesamt. ... Warum wohl freut sich Isis über pegida und andere? Weil sie für ihre Kranken Ideen nützlich sind. Und: weil sie Feinde des Islam sind. Jedemfalls diejenigen, die die verblendeten fusssoldaten verheizen. ... Isis freut sich diebisch, wenn die Menschen die Muslime von sich stoßen statt sie als Verbündete zu sehen. Würden Muslime als Verbündete annehmen, auch und gerade trotz Beirut, Ankara und Paris - denen würde das Wasser abgegraben werden.

Kommentar von MissTessaClare ,

Ein intelligenter Mensch na endl

Antwort
von freakes, 21

Die Verrohung kam ja nicht von heute auf morgen. Nach dem Sturz von Saddam im Irak, gab es eine neue Regierung mit Schiitischer Dominanz. Die Sunniten fühlten sich benachteiligt, was teilweise sogar stimmte. Dann kam die Sache mit Assad und Syrien. 

Die IS war ja eine Gruppe innerhalb der Al Nusra. Die Al Nusra ist nicht ganz so brutal. Die Al Nusra wurde von den Amis unterstützt im Kampf gegen Assad, dass ganze sollte schnell gehen, aber Assad konnte sich halten und der Krieg und der Hass und die Verrohung nahm zu. 

Letzten Endes spaltete sich die IS Gruppe von der Nusra und machte ihr eigenes Ding. Frankreich und auch Russland haben zuletzt aktiv gegen die IS gekämpft und wurden somit zu Feinden erklärt. 

Antwort
von supergirl200, 15

Trenne den IS und den Islam. Beides haben NICHTS miteinander zutun!

Religion kann aufmuntern, Halt geben, helfen, ermutigen,... ; aber auch zerstören, auslöschen, Kummer bringen, wenn man sie falsch auslegt.
Genauso so wie Wörter, und Religion besteht aus Wörtern.

Fundamentalisten, wie die Leute vom IS nehmen den Koran wörtlich, sie gehen nicht mit der Aufgeklärt, Missverständliches kritisch zu hinterfragen, an das Auslegen von manchen Versen, wie es im Judentum oder Christentum, aber auch schon im Islam, üblich ist. (Im Koran steht übrigens das Gegenteil dessen was sie machen)
Vorallem aber missbrauchen sie den Islam, für ihre Zwecke. Sie wollen eine Welt in der der Islam herrscht (aus ihrer Auslegung), über Ungläubige herrscht.

Warum wir Menschen einander umbringen weiß ich nicht, für mich ist das unerklärlich und unerträglich.

Ob die Religion daran Schuld ist bezweifle ich, denn: Der IS, Al Quaida, Boko Haram, kämpft für ihre Auffassung von Religion, RAF, Breivik,Sauerlandgruppe, NSU,Kofferbomber für ihre Ideologien. Das was alle diese Terroristen gemeinsam haben ist, dass sie Menschen sind.
Man kann Religion und Ideologien verbieten. Der Rest wird jedoch schwerer.

Terroristen sind Terroristen. Und Terror kennt keine Religion. #NousSommesUnis

Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen...
LG Supergirl

Kommentar von Agentpony ,

Trenne den IS und den Islam. Beides haben NICHTS miteinander zutun!

Warum verbringst Du dann die folgenden zwei Absätze damit, zu erklären, wie die zwei miteinander zu tun haben?

Kommentar von supergirl200 ,

Hättest du ihn aufmerksam gelesen, wüsstest du, dass dort das Gegenteil davon steht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community