Frage von SydneyPerez, 25

Ist es denn eigentlich verwerflich, wenn man nicht alleine sein möchte und sich eine Dame zum Abendessen bestellt?

Ist es denn eigentlich verwerflich, wenn man nicht alleine sein möchte und sich eine Dame zum Abendessen bestellt?

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Prostitution, 1

Nun ja - wenn Du die Dame verspeist, dann ist das natürlich schon verwerflich! ;-)

Wenn Du eine Escort-Agentur bemühst, dann ist Dir hoffentlich klar welcher "Nachtisch" geboten wird und warum die Preise für "Begleitservice" in Deutschland so hoch sind... . In unseren Breiten ist "Escort" in 99% der Fälle nichts anderes, als normale (bei uns legale!) Prostitution. 

In Ländern wie USA, wo Paysex in fast allen Bundesstaaten streng verboten ist, gibt es "reine" Escort-Agenturen, bei denen die Dienstleisterinnen "nur" als Begleitung für Abendessen, Theaterbesuch usw. gebucht werden können. Sollte es bei einem solchen Treffen dann "urplötzlich" dazu kommen, dass sich die Dame und der Kunde ineinander "verlieben" und "spontan" im Bett landen, dann ist dies natürlich nicht Sache der Agentur, sondern zwischen zwei Erwachsenen. Dabei kann es natürlich vorkommen, dass der Kunde "versehentlich" etwas Bargeld auf dem Nachttisch liegen lässt, von welchem dann die Dame "irrtümlich" annimmt es sei ihr eigenes... . Daher kann man sich (im Gegensatz zu unseren Breiten) in den USA auch nie nach dem Service erkundigen, den eine Dame im Programm hat.

Die Vorstellung, dass es bei einem Escort-Date in Deutschland nur um Essen und Theater geht (was in der Praxis eher die Ausnahme darstellt), ist fast ebenso illusorisch, wie die Annahme, dass viele Männer nur zum reden ins Bordell gehen. Wenn Dich die verschiedenen Geschäftsmodelle des Paysex näher interessieren, dann lies mal "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon) - dort ist das ausführlich und unterhaltsam beschrieben, denn leider gibt es über die Branche viel zu viele Vorurteile, Halbwissen und Verallgemeinerungen.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von tommy40629, 18

Die, die deswegen herummeckern sind meist nur neidisch.

Wenn man die Frau zu sich nach Hause einlädt muss man eigentlich nichts beachten, es sieht einem ja keiner.

Draußen würde ich persönlich darauf achten, dass die Frau nicht zu sehr aufgedonnert ist, denn es fällt schon auf, wenn neben einem Mann eine Frau läuft, die gar nicht zu ihm passt.

Dass das recht teuer ist, ist Dir sicherlich klar.

Aber je länger man bucht, desto billiger wird es, die Preisen fallen dann auf 40 bis 30€ die Stunde und 24h nachbuchen kostet dann auch nur noch zwischen 400 bis 500€.

Und Mann sollte extremst aufpassen, dass Mann dort nicht durch Zufall seine Traumfrau trifft, denn diese Frau dann immer wieder zu sehen, das kann sich ein Normalsterblicher nicht leisten.

Antwort
von jayz147, 5

Ich denke das muss jeder so machen wir möchte. Jeder muss für sich entscheiden wie weit er gehen kann und möchte. Ich würde da niemals jemanden verurteilen der sich auf Seiten wie http://www.escort-deluxe.net umsieht.

Antwort
von portobella, 20

Wenn du eine ESCORT Dame meinst finde ich das absolut nicht verwerflich, denn dann sind von vorne herein die Bedingungen klar geregelt und ich finde das fairer als auf " große Liebe " zu machen, nur um eine heiße Nacht zu erleben.

Antwort
von TheAllisons, 25

Dazu ist der Begleitservice ja da. Wenn man ungebunden und frei ist, sollte das kein Problem werden

Antwort
von Dackodil, 18

Und die willst du dann heiraten? Oder wie sind deine tags zu verstehen?

Beides wäre natürlich nicht verwerflich.

Antwort
von Charlybrown2802, 20

klar, wenn du in einer Beziehung bist

Antwort
von Nightlover70, 16

Ne, alles ok.

Antwort
von pritsche05, 11

Spricht nix dagegen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community