Frage von Ronda4ever, 152

Ist es dem pferd egal was der reiter anzieht?

Hey :)

Ich reite eig immer in normalen jeans oder leggins. Muss ich mir eine Reithose kaufen oder ist das nicht von belang?

Weil mir jemand gesagt hat, ohne reithose kann man nicht richtig sitzen und fällt dem pferd in den Rücken bzw hat einen schlechteren sitz als mit reithose.

Stimmt das?

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde & reiten, 50

Also bei uns am Stall reiten einige Reitschüler mit totaler Komplettausstattung vom Feinsten und ich kann leider nicht feststellen, dass sie besser reiten, als die Kinder, die nicht so nobel und komplett ausgestattet sind.

Das hat nämlich immer noch etwas mit den körperlichen Gegebenheiten zu tun, mit dem eigenen Vermögen in die Pferdebewegung hinein zu kommen, mitzuschwingen, mit dem ausbalancierten Sitz an sich und weniger mit der Reithose. Denn die macht ein Becken nicht beweglich.

Mich stören beim Reiten mit Jeans die Nähte innen und eine Leggings wäre mir zu rutschig und glatt. Ich bevorzuge Reithosen - vielleicht weil ich es von klein auf gewöhnt bin und es zu meiner Tussi-artigen Reitweise - ich bin Dressurreiterin- passt. Ich finde Reithosen gemütlich und komme ich aus dem Stall nach Hause und hab nichts mehr vor, bleiben sie einfach an.

Doch wenn ein Reiter sich in Jeans wohler fühlt, dann finde ich das komplett in Ordnung. Auf das Endergebnis - ein zufriedenes und gut gerittenes Pferd- kommt es an - nicht auf`s Outfit.

Kommentar von Michel2015 ,

Wie Du sagst, dem Pferd ist es egal, aber Würdelosigkeit nimmt es auf. Sie überträgt sich durch die Haltung die man dabei annimmt.

Kommentar von Sallyvita ,

Ich wüsste nicht, warum ein saubere Jeans, in der der Reiter sich gut bewegen und gut und geschmeidig einsitzen kann, würdelos sein sollte.

Da hab ich aber schon so manch hässliche gammelige karierte Reithose zu anders karierten Socken und dreckigen Reitsstiefeln, aus denen die Socken rausguckten, gesehen, die schlimmer aussahen, als so mancher Reiter, in ordentlicher Jeans.

Ich mag auch keine Bauchfrei-Tops auf dem Pferd, Reiterinnen ohne BH oder mit schlecht sitzendem BH, oder diese Unsitte fast Kleid-artig, lange Oberteile zum reiten anzuziehen. Doch wirklich würdelos, finde ich eigentlich nur, wenn der Umgang mit dem Pferd schlecht ist. Wenn sich Reiter auf Kosten ihres Pferdes profilieren wollen, grob mit den Händen sind, sie mit Schlaufzügeln zusammenschnüren und eigene reiterliche Schwächen dem Pferd anlasten.

Und schlussendlich besuche mal ein Reitturnier und schau Dir an, was auf den Abreitplätzen - quer durch alle Leistungsklassen los ist. Da findest Du genügend Top-gestylte Reiter, deren Umgehensweise mit ihren Pferd durchaus würdelos ist. Hast Du schon mal den Typ Blag erlebt, das plärrend aus dem Parcours kommt, weil das Pferd aufgrund schlechten Reitens 3 mal verweigert hat und ruft: "Der Gaul kann zum Schlachter!"? DAS ist würdelos. Aber eine Jeans - nö

Antwort
von xxCamarguexx, 17

Dem Pferd ist es pups egal was der Reiter an hat - und wenn er nackt reitet :D Viel wichtiger ist dass man das Pferd nicht in der Bewegung stört und sicher sitzt.

ich reite in allem: Reithosen, Jeans, Jogginghosen, Sporthosen, kurze Hosen.

Das wo ich halt grad Lust drauf habe.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 60

Natürlich ist dem Pferd wurscht egal wie du oben drauf aussiehst.

Es kommt darauf an, was dir bequem ist und wie du darin reiten kannst.

Antwort
von beglo1705, 72

"Wer den falschen Hut trägt, braucht sich nicht zu wundern, wenn der Hund nicht mit zur Jagd will..."

Dem Pferd ist es Wurscht, was du anhast wie du aussiehst wer du bist oder was du hast. 

Entweder du kannst dem Pferd Sicherheit und Vertrauen geben oder du bist uninteressant und bist halt nicht wichtig.

Ist ähnlich wie bei Menschen: Wer nur Wert auf Äußerlichkeiten legt und nicht den Mensch, den Charakter und das Wesen sieht, lässt sich blenden. 

Das wird dir egal bei welchem Tier, niemals passieren. Das ist das, was sie so besonders macht: sie wissen, woran sie sind und "checken" dich schneller, gründlicher und treffsicherer ab, als ein Mensch das je könnte. 

Ich persönlich reite in Jeans und meinem Wanderschuhen. Du musst dich wohlfühlen, Rest total egal. 

Kommentar von friesennarr ,

Dito :-))

Kommentar von beglo1705 ,

Mensch, wir sind aber Kulturbanausen: Da reitet man Friesen, Kaltblüter und Barockpintos edelsten Geblütes und dann reicht´s nicht mehr für ´ne poplige Reithose ;-))

Kommentar von friesennarr ,

Eh - ich hab sogar eine, die hängt sehr gut im Schrank. grins

Richtige Reitstiefel habe ich schon seit mehreren Jahren keine mehr (Wade ist zu dick für die meisten und die Dinger sind unbequem ohne Ende). Ich mag gerne die hohen Wanderschuhe von Aldi fürs Reiten oder die Stiefeletten von Aldi.

Antwort
von Stillla, 109

Die Reithose unterstütz den Sitz des Reiters. Wenn du ohne Reithose trotzdem ruhig und ausbalanciert sitzen kannst, stört dein Pferd das nicht. Wenn du viel im Sattel rutscht und etwas unsicher bist, wäre eine Reithose zu empfehlen :)

Antwort
von Viowow, 54

entweder du kannst reiten, oder du kannst es nicht. was du dabei anhast ist prinzipiell egal.mit reithose hat man angeblich besseren halt im sattel. kann ich so nicht bestätigen, naja, jeder wie er meint.
Aber: nähte reiben die beine auf, drücken am pferd und offen liegende reißverschlüsse z.b. beschädigen u.u. den sattel. deswegen : reithose. mal abgesehen davon, das ja auch nicht jede hose dreckig werden muss😉

Antwort
von dancefloor55, 29

Ich bin anfangs mit Reithose geritten und hatte da sehr viele Probleme. an den Schenkeln ist der Stoff oft durch Leder verstärkt. Das soll wunde stellen eigentlich verhindern. Also bei mir das das Leder immer nur Wunde stellen verursacht. Es wurde erst etwas besser nachdem ich das Leder runter genommen habe. dann war die Hose aber eigentlich nur eine bessere Leggins...  Am Po ist auch oft noch ein Leder - das soll das Rutschen im Sattel verhindern. Eine Jean ist aber rau - da passiert das nicht. bei einer glatten Leggins kann ich mir schon vorstellen dass man etwas mehr rumrutscht. Ein Anfänger könnte hier evt Probleme haben  - kann man aber reiten dann ist es komplett egal was für eine Hose man trägt.

Ich reite aber nun seit Jahre  in meinen alten Jeans und komme damit sehr gut zurecht. Ich hatte nie Wunde stellen und die Hosen sind alle bequem

Die Hose verhindert auch nicht, dass man dem PFerd in den Rücken füllt - das hängt eher vom reiterlichen Können ab.

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde & reiten, 20

Man sollte mit jeder Hose sitzen können, denn es kommt auf die Lockerheit des Sitzes an. Wer eine Reithose als "Krücke" braucht, um sich in den Sattel zu pappen beim Aussitzen, der sollte besser weiter im Schritt vorbereiten, bevor er antrabt oder angaloppiert, denn dann geht das Pferd schlicht und ergreifend nicht über den Rücken und nimmt selbst auch Schaden.

Wo eine Reithose hilft ist das feine Übertragen der Sitzhilfen, d.h. wenn ich meine Hüfte seitlich leicht vor schiebe, bekommt das Pferd mehr davon mit, wenn ich eine Reithose mit Vollbesatz trage. Ob Du an dem Punkt bist, wo das eine Rolle spielt, kann ich von hier aus nicht beurteilen.

Sowas wie "damit hat man einen besseren Sitz" wird auch oft geäußert, um seinen eigenen Kauf zu rechtfertigen. Kaum jemand will gegenüber jemandem, dem sowas nicht passiert, sagen "ich bin nunmal auf das schicke Design hin schwach geworden", denn damit gibt er ja irgendwo zu, dass er dem Marketing erlegen ist ;-)

Antwort
von leopard3857, 30

Die Cowboys tragen auch keine Reithosen sondern Jeans und einen Cowboyhut. Wenn du zum Turnier gehst, dann sind Reitklamotten Pflicht. Wenn du das Pferd nur Hobby mäßig reitest, dann isi es Wurscht. 

Antwort
von Spinnenfan, 95

Also ich persönlich habe wirklich einen schlechten Sitz in Jeans, bzw muss ich mich so extrem auf den Sitz konzentrieren, dass ich mich auf nichts anderes mehr konzentrieren kann. Wobei es da auch wieder aufs Pferd drauf ankommt, auf dem kaltblut kann ich besser sitzen, als auf dem warmblut.
Wenn dein sitz gut ist und du lieber so reitest, würde ich an deiner Stelle keine reithose kaufen, wenn dein sitz drunter leidet aber schon. Ich reite nur in Jeans, wenn ich mal ne schrittrunde ohne Sattel einlege.

Kommentar von dancefloor55 ,

Also ich persönlich habe wirklich einen schlechten Sitz in Jeans, bzw
muss ich mich so extrem auf den Sitz konzentrieren, dass ich mich auf
nichts anderes mehr konzentrieren kann. Wobei es da auch wieder aufs
Pferd drauf ankommt, auf dem kaltblut kann ich besser sitzen, als auf
dem warmblut.

Das Aussitzen ist reine Übungssache und unabhängig von Pferderasse und Reithose ;-). Ich binf rüher englisch geritten und da sitzt man meist nur beim Gangartwechsel aus - das sind nur ein paar Sekunden, da bekommt man kaum Übung.
Nachdem ich zum Westernreiten gewechselt bin musste ich das dauer-aussitzen erst einmal lernen. Nun bin ich das aber so gewohnt das ich eher Probleme hätte mal Leicht zu reiten.
achja und ich reite in Jean uns zu Übungszwecken (Gleichgewicht) am Platz auch oft ohne Steigbügel.

Kommentar von Spinnenfan ,

naja, es gibt Pferde, auf denen es schon leichter ist auszusitzen, als bei anderen ;) Ich mache auch regelmäßige Übungen zum aussitzen, ich hab auch ohne Sattel keine Probleme, wenn ich in Jeans reite, mit schon, das habe ich mit reithose nicht, da der halt unterstützt wird. und zum englischen reitstil gehört es, meiner Meinung nach, genauso dazu aussitzen zu können, wie überall anders auch.

Kommentar von dancefloor55 ,

Natürlich gibt es Pfered die leichter oder schwerer zum aussitzen sind - aber mit etwas Übung schafft man es bei jedem Pferd.

Was mich nur wundert ist, dass du ohne Sattel aussitzen kannst (ich hoffe du machst das nicht zu oft) - aber mit Sattel + Jean aber nicht.
Und natürlich gehört zum englisch reiten das aussitzen genauso dazu. Wenn man sich Dressur Turniere ansieht, dann sitzen die ja genauso nur aus. In reitschulen etc. wird aber meist nur kurz das aussitzen geübt , da wird 90% leicht getrabt da das aussitzen " zu schwer" ist. Finde das aber schade da man gerade beim aussitzen einen sicheren und festen Sitz lernt.

Kommentar von Spinnenfan ,

Ich glaube, das ist ne Sache des wohlgefühls. Ich fühle mich in reithose auch einfach wohler. Nein, natürlich mache ich das nicht so oft ^^ Ja, dass es in reitschulen nicht trainiert wird, finde ich auch echt schade... Aber ich halte da so oder so nicht ganz so viel von, ich hab immer eine private reitlehrerin gehabt. 1 Jahr war ich in einer gruppenstunde, dann hatte ich keine Lust mehr, weil ich da einfach nicht gefördert wurde und nur ein bisschen rumjuckeln konnte, machte nicht so wirklich Sinn dafür so viel Geld zu bezahlen.

Antwort
von Purzelmaus99, 56

Also meine reitbeteiligung reite ich fast immer mit Jeans (aber in der Reitschule wo ich auf schulpferden springe reite ich mit reithose)

Eine reithose gibt dir mehr halt was den Sitz positiv beeinflussen kann

Antwort
von netflixanddyl, 27

Ist doch Quatsch.. wer nicht reiten kann, kann es auch nicht mit einer Reithose. Viele an unserem Stall reiten in Jeans und Wanderschuhen, einer davon zB. ein ehemaliger Springreiter. Zieh das an, indem du dich wohlfühlst.

Ich bin von Anfang an mit Reithose, jetzt würde ich es wohl vermissen wenn ich was anderes tragen würde. Aber dem Pferd ist es wirklich ganz egal.

ps: nur eine Ski Hose eignet sich nicht, auch im Winter :D

Antwort
von Maritshi, 59

Also wenn du mit Jeans reitest dann hast du weniger Halt am Knie und rutschtst mehr am Sattel rum. Ich würde mir eine Reithose zulegen aber das muss man selbst entscheiden. Wenn man nicht groß investieren will reicht auch eine gebrauchte z.B von Ebay😊

Kommentar von Viowow ,

wieso denn halt am knie? das knie soll locker hinter der pausche liegen. da hält gar nix....

Kommentar von Maritshi ,

Aber wenn es rumrutschst dann bringt es auch locker hinter den Pauschen nichts

Kommentar von Viowow ,

richtig. aber es soll auch nichts halten;) wenn, braucht man den halt am hintern..oder n vernunftigen trainer:)

Kommentar von Maritshi ,

das stimmt😅

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 29

Nein, das stimmt nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community