Frage von DarkNetz, 43

ist es das Ende der Erde?

Hallo Community,

kann man nichts mehr ändern an den "Supergau" der Erde und soll man das beste aus seinem Leben machen solange es die Erde noch gibt?

Die Erde wird als Inkarnationsbühne erhalten bleiben, lediglich die Kulisse soll sich etwas ändern. D.h. die vergangenen, aktuellen und zukünftigen Ereignisse dienen zum einen der Bewusstwerdung der Menschheit, zum anderen dem Umbau der Erde zur neuen Kulisse mit erweitertem/geändertem Erlebnispotential. Es wird also - nach dem BW-Sprung - weiterhin Menschen geben, die Pflanzen- und Tierwelt wird sich erholen, aber es wird nichts mehr so sein, wie zuvor. Unsere Seelen werden dann andere/neue Inkarnationserfahrungen machen können innerhalb der geänderten Kulisse.

NUR ... kann man rein gar nichts mehr dran ändern und man solle es einfach so hinnehmen das es irgendwann ein Ende der Erde gibt ..?

Dieses Thema ist sehr interessant und ich möchte etwas mit euch drüber schreiben ...klar villt macht es den einen oder anderen etwas depressiv aber wir müssen doch wissen was passiert oder liege ich da falsch? ...irgendwo muss es doch eine Lücke durch die man rutschen kann.

Menschen wurden nach Systemen geboren die man im ganzen nicht umgehen kann ... man kann es aber dann sagt das System ganz einfach ... "Hier ist Schluss!"

Wälder werden ausgelöscht , Tiere werden getötet für das Essen der Menschen, größere Gebäude werden gebaut ...um so größere Gebäude desto mehr Menschen können dort einziehen nur ... es gibt immer mehr Dreck auf der Erde, knapp 8 Milliarden Menschen leben auf der Erde und umso mehr es werden desto schlimmer wird es

Antwort
von Georg63, 43

Ich verstehe nicht ganz was du meinst. Die Erde wird in einigen hundert Millionen Jahren komplett zerstört.

Zuvor kann es gut sein, dass die Erdoberfläche durch katastrophale oder schleichende Veränderungen verwüstet wird. Aber auch das wird nicht in den nächsten Jahrtausenden geschehen.

Antwort
von vanillakusss, 30

Ja, das sagen einige meiner Bekannten auch.

Ich denke, dass der Mensch irgendwann das Ende ereilt weil es eben so luft wie es läuft. Wir schaffen uns selber ab.

Wenn die Erde sich dann von uns Menschen erholt hat, wird wieder Leben entstehen.

Antwort
von webschamane, 40

Die Zeugen.Jehovas haben schon so oft die Welt gerettet, dass ich an den Untergang schön langsam nicht mehr glaube. Das mit dem Bewusstseinssprung habe ich schon mal wo gelesen, aber ich kann damit ehrlich gesagt nichts anfangen. Ist die Welt hoffnungslos übervölkert - ja. Gehen die Ressourcen zur neige - ja. Wird es trotzdem irgendwie gut gehen - Ja, wahrscheinlich schon.

Kommentar von Georg63 ,

Wenns die Zeugen nicht mehr allein schaffen, holen sie Chuck Norris zu Hilfe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community