Frage von LifeWithMe, 88

Ist es das beste mein Kaninchen einzuschläfern?

ich habe ein Zwergkaninchen. bakterien haben sein gehirn befallen. das hatte er schon mal und da war es schon knapp... jetzt hat er es schon wieder und es ist viel schlimmer wie damals. er hält seinen Kopf schief, sieht nichts mehr( ist also blind) dreht sich im Kreis, ist sehr durstig und liegt nur noch da. ich will ihn nicht quälen. ist es das beste man lässt ihn einschläfern?

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 26

Hi du,

das klingt nach Enzephalitozoonose.

Enzephalitozoon cuniculi (der Erreger dieser Krankheit) ist ein Einzeller, kein Bakterium. Dieser versteckt sich in Nervenzellen und bricht unter Stresseinfluss aus, ähnlich wie bei uns Herpes.

Dein Kaninchen bräuchte schnellst möglich eine Behandlung, diese sollte bei den allerersten Krankheitsanzeichen erfolgen, dann ist die Behandlung weniger kostspielig und auch erfolgsversprechender.

Wichtig ist, dass es

- Fenbendazol bekommt (meist im Handel unter Panacur bekannt), dieses Mittel ist wirklich das A und O

- dazu Antibiotika, um eine Mittelohrentzündung auszuschließen

- B-Vitamine, diese helfen den Nerven zu heilen und sie am Laufen zu halten,

- bei Befall der Augen Augensalbe,

- Infusionen, wenn er nicht trinken kann

- und Zwangsfütterung in den wirklich harten Zeiten.

Das ist eine aufwendige und kostenintensive Therapie. Man muss jeden Tag mehrmals hinterher sein, aber dann kann sich das Kaninchen erholen. Wenn du dazu nicht die Zeit oder Fähigkeiten hast, kann das Kaninchen u.U. in der Klinik behandelt werden, das kostet allerdings Geld.

Hast du auch dieses nicht, dann solltest du eine Euthanasie ins Auge fassen.

Darf ich fragen, wieso du mit diesen Symptomen noch nicht beim Tierarzt warst? Dein Tier leidet ja offensichtlich.

Kommentar von LifeWithMe ,

habe einen bestimmten und der hat nur heute geöffnet:) danke

Kommentar von Ostereierhase ,

Falls nochmal ein Ausbruch erfolgen sollte, warte bitte nicht ab! In solchen Momenten ist eine Notversorgung sehr wichtig. Je länger man wartet, um so mehr breitet sich der Erreger aus und schädigt Nerven und Gewebe.

Antwort
von Kleckerfrau, 34

Wenn du es nicht quälen willst geh mit dem Kaninchen endlich zum Tierarzt und frag ihn. Ich würde aber sagen du solltest das Tier erlösen.

Antwort
von DesbaTop, 47

Das würde ich eher einen Tierarzt fragen.

Hat das Kaninchen schmerzen, die auf lange Sicht nicht besser werden?

Dann sollte man vielleicht überlegen dem Kaninchen seinen Frieden zu geben

Kommentar von LifeWithMe ,

Er hatte das schon mal und ist " auser gefecht" gewesen musste aber die ganze zeit leiden und nun ist es wieder schlimmer geworden...

Kommentar von DesbaTop ,

Also, wenn das Kaninchen leidet und eine Behandlung offenbar nicht bringt sollte man sich gedanken machen. Aber wie gesagt: Frag erst einen Tierarzt

Antwort
von Zana0607, 61

Was sagt denn der Tierarzt dazu? Sieht er eine Besserung?

Kommentar von LifeWithMe ,

ich war noch nicht beim tierarzt, aber da er so etwas schon mal hatte würde ich sagen NEIN

Kommentar von Zana0607 ,

Dein Kaninchen bekommt wohl immer einen Schub. Ich würde es aber trotzdem nochmal mit dem Tierarzt abklären, für alle Fälle.

Antwort
von theNySHA, 33

Frisst es noch heu und Futter? Wenn nicht, geh zum Arzt und Erlöse es von seinen leiden.

Antwort
von beangato, 26

Ja, erlöse es.

Antwort
von Geisterstunde, 22

Was meint denn der Tierarzt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten