Frage von flash392, 16

Ist es besser wenn der Nachhilfelehrer sehr gut erfahren und lange Erfahrungen gemacht hat?

Wenn er also über 10 Jahre unterrichtet ist er sein Geld wert (20 Euro)?

Antwort
von noname68, 6

na, wenn das mal reicht? er sollte doch über mindestens 60 jahre berufserfahrung haben, dann ist er der perfekte lehrer, kostet dann aber auch 50 €/std. und mehr

mal im ernst: es steht dir nicht zu, vor beginn der nachhilfe über die qualifikation des lehrers zu urteilen, schließlich bist du es, dem wissen und können fehlen. wenn sich aber nach ein paar stunden herausstellt, dass er nicht die richtigen methoden anwendet oder völlig andere inhalte vermitteln will, dann sollte man das abbrechen.

Antwort
von Psylinchen23, 7

Ja sicher ist das viel besser.Wenn du denkst es hilft nicht suchst du dir wenn anderen. Hab ich auch so früher gemacht.

Antwort
von Riverside85, 10

Nein, umso mehr Erfahrung er hat, umso schlecht ist er. 

Antwort
von iknowevery9852, 4

ich zahl aufm strich ca 50€ für ne halbe stunde bei den erfahrnen, also 20€ sind doch günstig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten