Frage von MarmarisLover, 18

Ist es besser vor Studium eine 2 jährige Ausbildung zu machen?

Hallo oben steht meine Frage.

Bei mir der Fall: Es handelt sich um einen Beamtenberuf, das heißt dieser Beruf ist in der freien Wirtschaft kaum angesehen, da dieser nur im öffentlichen Dienst gefragt ist. Nun ich weiß nicht ob ich die zugesagte Stelle annehmen soll und danach rausgehe und studiere. Würde mir nur hinsichtlich Geld & Arbeitserfahrung was bringen, aber ich müsste nach der Ausbildung dort wieder raus. Auch wenn man rausgeht, kann man in den Beruf nicht nochmal einsteigen, also würde es mir nichts bringen falls ich das Studium abbrechen sollte.

Hab die Fachhochschulreife und bin 18 Jahre alt

Wäre nett wenn ihr eure Meinung dazu sagen würdet, würde mir sehr helfen

Antwort
von quanTim, 18

Wenn du die ausbildung nur machst, um sie dann nie wieder zu benutzen und sie dir auch auf deinem beruflichen werde gang nicht viel hilft, weil sie nicht angesehen ist, dann sind das denke ich zwei jahre zeitverschwendung.

Ich glaube du hättest mehr davon, wenn du direkt studieren gehst und deinen bachelor 2 jahre früher machst.

Antwort
von Centario, 18

Praktische Einblicke sind in der Tat gut, es läßt sich vieles besser verstehen. Nur ob 2 Jahre erforderlich glaube ich nicht. Villt 6 Monate oder 3.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten