Frage von goali356Usermod Junior, 49

Ist es besser sich im Untericht nur zu melden wenn die Antwort 100% richtig ist, oder sollte man sich auch melden wenn die Antwort nicht ganz richtig ist?

Ich gehöre zu denjenigen in meiner Klasse die sich viel am Unterricht beteiligen, meistens sind meine Antworten qualitativ richtig, allerdings sind auch mal nur halbrichtige oder falsche Antworten dabei.

In Englisch passiert es mir manchmal, dass ich zwar gute sachen auf Englisch sage, aber die Antwort nicht ganz zur Frage passt, weil ich die Frage nicht richtig verstanden habe.

Meine Frage: Solte ich mich nur melden, wenn ich mir 100% sicher bin, dass ich die Antwort weiß oder sollte ich mich viel melden, auch wenn die Antwort nur halbrichtig oder falsch ist? (unter den tauben ist der "einohrige" König) Was kommt bei den Lehrern besser an?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Callas113, 22

Wenn du eine Idee hast, die richtig sein könnte, dann melde dich und trage sie bei. Auch auf die Gefahr hin, dass sie falsch sein könnte. So zeigst du zumindest, dass du mitdenkst und dich beteiligst. Wenn du allerdings schon weißt, dass deine Antwort Käse ist und du dich nur meldest, um dich zu melden, dann lass es lieber, denn das macht auf Dauer einen schlechten Eindruck. Kurz: keine Angst vor falschen Antworten, aber nicht was Falsches sagen, von dem du vorher schon weißt, dass es falsch ist. 

Kommentar von Callas113 ,

Danke für den Stern :)

Kommentar von Willer95 ,

wie ich bereits gesagt hab, ist das lehrer abhängig. In englisch und Sport (lk) konnte ich sagen was ich wollte, auch wenns komplett falsch war, nachher stand ich 1-2 im mündlichen.

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 22

Im Sinne eines guten Unterrichts sind auch halbrichtige oder falsche Antworten willkommen. Halbrichtige Antworten geben den Mitschülern Gelegenheit, diese zu ergänzen und in Details zu korrigieren. Falsche Antworten zeigen dem Lehrer, dass er noch "nachbessern" muss und genauer erklären. Außerdem ist es immer gut, wenn sich viele Schüler mündlich beteiligen, denn nichts ist langweiliger als wenn ein Lehrer vorne redet und die Schüler schlafen oder unter der Bank Sudoku spielen.

Antwort
von Willer95, 49

Ist abhängig vom Lehrer. Ich hatte Lehrer da konnte man sagen was man will, nachher hatte man ne gute Note. Bei anderen hat man nachher in der Notenbesprechung zu Ohren bekommen, dass Qualität vor Quantität steht.

Antwort
von saan13, 14

Viele Lehrer wollen auch manchmal eine falsche Antwort. Ich würde mich lieber öfters melden, auch wenn es falsch ist. Kommt bei den Lehrern gut an.

Antwort
von BJ152, 42

Frage die einzelnen Lehrer doch mal.

Antwort
von Schocileo, 13

Immer melden wenn was geht. Falsche Antworten bringen den Unterricht auch vorran

Antwort
von Mignon2, 38

Du solltest dich auf jeden Fall auch dann melden, wenn du nicht sicher bist, ob deine Antwort richtig ist. Andere Schüler geben auch falsche Antworten. Nicht nur das, aber aus falschen Antworten lernst nicht nur du, sondern gleichzeitig alle anderen Schüler auch, weil der Fehler dann nämlich erklärt wird. Also: Nur Mut zur falschen Antwort! :-)

Antwort
von RealGrumpy, 40

Wenn du denkst es sei richtig melde dich. Wenn es falsch ist korrigiert dich der/die Lehrer/in und du lernst wie es richtig gewesen wäre und es wird auch positiv wahrgenommen das du mitarbeitest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community