Frage von xxPHWxx, 108

Ist es beim Autofahren erlaubt zu telefonieren, wenn jemand anderes dir das Handy an den Kopf hält?

Ist es beim Autofahren erlaubt zu telefonieren, wenn jemand anderes dir das Handy an den Kopf hält?

Antwort
von siggibayr, 61

Es gibt kein generelles Handy-Verbot! Es gibt lediglich das Verbot, ein Handy während des Führens eines Kfz zu benutzen. Die Benutzung ist aber nur untersagt, wenn der Fahrer hierfür das Telefon oder den Hörer eines Autotelefons aufnimmt oder hält. Das Handy- Verbot ist also ein sogenanntes "hand-held"-Verbot. Es ist also nur verboten, das Handy in der Hand zu halten (nicht das telefonieren)!

Die Vorschrift soll gewährleisten, dass der Fahrzeugführer während der Benutzung des Handys beide Hände für die Bewältigung der Fahraufgaben frei hat.

Die Benutzung ist also nur dann untersagt, wenn der Fahrer hierfür das Telefon aufnehmen oder halten muss. Sofern du also zum Telefonieren beide Hände zum Lenken frei hast, ist das nicht verboten.


Antwort
von claushilbig, 27

§ 23 STVO:

"(1a) Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss."

Da steht nicht explizit, wer das Handy / den Hörer halten muss, damit es nicht benutzt werden darf. Man könnte das also auch so lesen, "...wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons von irgendwem aufgenommen oder gehalten werden muss." Demnach würde das Verbot auch greifen, wenn der Beifahrer das Handy hält.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob der Gesetzgeber das tatsächlich so "streng" gemeint hat.

(Ich könnte mir auch vorstellen, dass gemeint war, "...wenn er hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufnehmen oder halten muss." Das wäre aber nicht mehr geschlechtsneutral, daraus könnte diese m. E. unklare Formulierung entstanden sein.)

Antwort
von Karl37, 32

Das ist verboten, denn § 23 STVO sagt:

 (1a) Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.

Es geht also um die Benutzung des Telefon durch den Fahrer, egal ob der Beifahrer dieses in den Händen hält

Kommentar von claushilbig ,

Hm, es steht tatsächlich nicht wörtlich da, von wem das Handy gehalten werden muss, damit's verboten ist ...

Aber ob der Gesetzgeber das so gemeint hat? Ich hätte das immer "nur" auf den Fahrer bezogen.

Kommentar von oliberlin ,

Hm, es steht tatsächlich nicht wörtlich da, von wem das Handy gehalten werden muss, damit's verboten ist ...

Selbstverständlich steht das da, und zwar wortwörtlich: »Wer ein Fahrzeug führt …« – das ist der Fahrzeugführer, also der, der am Lenkrad dreht und auf die Pedale tritt. Wenn dieser das Mobil- oder Autotelefon aufnehmen muss um es zu bedienen verhält er sich verbotswidrig. Hält ihm das der Beifahrer hin, z.B. mit der in allen Smartphones heutzutage einebauten Freisprecheinrichtung (aka Lautsprecherfunktion) ist es legal. Ob es jedoch sinnvoll ist steht auf einem anderen Blatt Papier.

Antwort
von oliberlin, 61

Was in jedem Fall erlaubt ist, ist die Benutzung einer Freisprecheinrichtung, dann muss man auch nicht mit Beifahrern herumhampeln, die das Handy irgendwo hin halten. Gute Bluetooth-Headsets gibt es bereits ab ca. 10 bis 15 EUR im einschlägigen Fachhandel, die Benutzung des Handys am Steuer kostet hingegen bestenfalls 60 EUR Bußgeld und einen Punkt, schlimmstenfalls die Gesundheit oder gar das Leben.

Antwort
von peterobm, 108

dürfte nix passieren, du hälst es ja nicht in der Hand

besser sind immer noch Freisprecheinrichtungen

Kommentar von pbheu ,

es ist übrigens auch erlaubt, zu rauchen, oder sich kräftigst mit der ehefrau auf dem beifahrersitz zu streiten (was ich in beiden fällen als weitaus grössere ablenkung von straßenverkehr empfinde).

zweiteres lässt sich nur nicht so gut nachweisen....

Antwort
von Repwf, 80

Ja! Sprechenist ja nicht verboten! Allerdings sollte es in DEINEM Sinne sein es zu lassen, es geht um dein Leben! 

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 29

Nutzung Handy ohne Freisrech 60 Euro und 1 Punk da speilt es keine Rolle das das Ding der Beifahrer hält . 

Er bekommt auch Ärger wegen Ablenken des Fahrers  . 

Handy aus bei Zündung an : da gibt es nichts dran zu rütteln . Fernsprecheinrichtungen  sind auch nicht gerade das gelbe von Ei . 

PKWs sollte eine Unterdrückung von Handy Signalen haben sobald die Zündung an gemacht wird   .  

Auch bei Fernsprecheinrichtungen , Rauchen und quatschen mit dem Beifahrer ist schon genug Ablenkung da muss das Mistding nicht auch noch an sein . 

Kommentar von oliberlin ,

PKWs sollte eine Unterdrückung von Handy Signalen haben sobald die Zündung an gemacht wird   .

Sowas wird es niemals geben, schon allein weil es die automatischen Notrufsysteme ad absurdum führen würde, die in neuen Fahrzeugen ab 2018 EU-weit Pflicht sind. 

Antwort
von Realisti, 55

Ja.

Wer ein Handy im Auto am Ohr hat (egal wer hält) fährt schlechter als ein Besoffener. Selbst die Freisprechanlage ist gefährlich. Man ist dabei eben zu höflich und wird vom Verkehr abgelenkt: Oh Moment ich muß breeeeeeeeeeeeeeemsen. :-)

Antwort
von satebati, 68

Wenn man sich den § 23 der STVO so anschaut, klingt es danach als wäre im Grunde alles verboten, was einen sicht- bzw. gehörmäßig ablenkt. Z.B. auch Navigationsgeräte oder Radio, aber da müssten ja die meisten Fahrer aus dem Verkehr gezogen werden.

Hier https://dejure.org/gesetze/StVO/23.html mal der Text. Würde mich interessieren, wie andere das interpretieren.

Kommentar von claushilbig ,

Nein, danach klingt §23 eben nicht, denn dort wird ausdrücklich nur "Mobil- oder Autotelefon" genannt.

Radio, Navi, Laptop, Kaffeemaschine, Beifahrer(in) ;-) etc. dürfen nach §23 ohne weiteres "bedient" werden - dagegen spricht dann nur noch §1.

Kommentar von satebati ,

Danke für die Aufklärung.

--------------------------

"... Beifahrer(in) ;-) etc. dürfen nach §23 ohne weiteres "bedient" werden ..."

Du bringst mich zum schmunzeln. :-)

Antwort
von AnonymNummer4, 53

Wie Be Smart sagt Hände ans Steuer was dabei natürlich passiert da deine Hand frei ist ALLES LEGAL UND VERANTWORTLICH

Antwort
von xXCommanderXx, 61

Ja solange dich das Handy nicht berührt und auf lautsprecher gestellt ist ist es erlaubt, sobald du das Handy allerdings in die handy nimmst machst du dich strafbar! Kauf dir lieber ne mobile freisprechanlage für 50€ dann fällt deinem armen beifahrer der das handy halten muss nicht der arm ab 😏😉

Kommentar von oliberlin ,

Berühren darf ihn das Handy sogar. Er darf es nur nicht in der Hand halten.

Kommentar von xXCommanderXx ,

Das meine ich ja is doch sinnlos das man das nich dürfen soll aber eigtl mus man beide hände am lenkrad/schalthebel haben

Antwort
von GiiirlAnniii, 62

😂😂 Weiß ich nicht aber bei manchen Autos kann man sein Handy mit Bluetooth verbinden und dann sozusagen durch das Auto telefonieren. Das ist erlaubt so weit ich weiß :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community