Frage von Juli2wind, 114

Ist es bei Eisglätte besser mit weichen Reifen zu fahren?

Wenn ich beim Fahrrad etwas die Luft aus den Reifen lasse, drücken sie sich unten breit. Rutscht man mit der größeren Fläche dann weniger?

Antwort
von Olaf68, 66

Senkt man den Luftdruck, wird die Aufstandsfläche breiter und die Reifenflanke wird weicher.

Der Reifen kann sich dem Untergrund besser anpassen und durch die weicheren Reifenflanken werden Stöße abgemildert, so daß man später ins Rutschen kommt.

Bei weichen Untergründen (Sand, Schnee) sinkt ein breiterer Reifen weniger ein und läuft daher sogar leichter als ein hart aufgepumpter.

Wirklich helfen bei Eis allerdings nur Spikes; damit fährt es sich ganz entspannt und man rutscht viel später und dann sogar noch kontrollierbarer weg.

Antwort
von safur, 81

Interessante Frage. Wenn du mal im Sand gefahren bist, dann senkt man auch den Luftdruck um mehr Reibung zu haben. Gleiches gilt wenn du dich im Schnee festgefahren hast, man lässt dann Druck ab.

Die Sommerreifen (Auto) haben eine deutlich größere Auflagefläche und sind auch größer Zoll. Die Winterreifen hingegen sind deutlich schmaler und auch nicht so groß und man erhöht die Luftdruck um weniger Auflagefläche zu haben. Ich schätze man möchte mehr Druck auf weniger Fläche ausüben.

Ich würde daher laienhaft sagen du dürftest auf Eis mit erhöhten Luftdruck besser fahren.

Antwort
von syncopcgda, 74

Ja, je größer die Aufstandsfläche ist, umso größer ist die Reibung zwischen Reifen und Fahrbahn.

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, Fully, Hardtail, ..., 64

Weniger Luft => mehr Auflagefläche => mehr Reibung/ mehr Grip

Antwort
von treppensteiger, 46

Direkt auf Eis habe ich gute Erfahrungen mit profilierten MTB-Reifen mit sehr weicher Gummimischung gemacht, kaum rutschen. Aber auch schwer zu treten..., die klebten fast am Eis.

Antwort
von Nomex64, 55

Rutschen ist Gleitreibung.

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik/artikel/gleitreibung

In der Formel für Gleitreibung spielt die Fläche keine Rolle. Das Absenken des Luftdrucks bringt nicht wirklich messbare Vorteile in dem Fall.

Antwort
von ArconDuke, 51

Weder noch. Bei Eisglätte würde ich ganz klar zu Reifen mit Spikes raten. Dann quält man sich und das Material auch nicht so, als wenn man mit wenig Luftdruck und somit mehr Reibung (=mehr benötigte Kraft) fährt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community