Frage von ShaDreamDragon, 96

Ist es anstrengend Mangaka zu sein?

Guten Abend liebe Community,

eine gute Freundin von mir kann sehr gut Mangas zeichnen (sowohl am PC als auch von Hand). Daraufhin fragte ich sie, warum sie sich denn nicht als Mangaka bei einem Verlag bewirbt. Sie hat schon einige Geschichten geschrieben (ich fand die mega schön) und spricht Chinesisch, da sie Chinesin ist :D. Sogar etwas japanisch kann sie. Jetzt sagt sie, dass es bei so einem Verlag sehr stressig ist und man viel unter Druck steht. Man muss schnell sein und ständig on Duty sein. Außerdem hat man nicht oft frei und kann nicht davon leben. Ihr Berufswunsch wäre Ärztin oder Ingenieurin für den Flugzeugbau.

Meine Frage wäre, ob das wirklich so ist oder ob das etwas übertrieben ist. Sie zeichnet echt mega gut und es wäre wirklich schön, wenn auch andere ihre Geschichten lesen könnten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Manuel129, 71

hm also es ist ein Unterschied ob man als hobby zeichnet oder als beruf.. kreativität entsteht durch freiheit wenn sie ständig unter druck steht, nimmt ihr das wahrscheinlich den spaß an der sache. Und ja als Mangaka steht man schon einigermaßen unter Druck, man muss schließlich in vorgegebenen Zeitabständen sich immer wieder neue Geschichten ausdenken und die zeichnen..

aber ich würde auch gerne mal ein bild von ihr sehen :D

Kommentar von ShaDreamDragon ,

Und genau das stört sie so sehr an der Sache. Man bekommt einen Zeitraum vorgeschrieben, wo man sich eine Geschichte ausdenken muss und die schnell fertig bekommen muss... sie sagt das sei ihr zu stressig und sie bräuchte immer sehr viel Zeit für eine Story. Aber wenn sie sich die Zeit nimmt sind die sind dann mega schön gezeichnet und haben lustige Namen z.B. Eine verrückte Zugreise in einem verrückten Zug :D

Bilder von ihr hab ich nicht, dafür aber ein sehr ähnliches von einem anderem Künster der den gleiches Zeichenstil hat wie sie:
http://orig03.deviantart.net/03a1/f/2013/250/2/3/luna_lovegood_by_ianeeee-d6leny...

Kommentar von Manuel129 ,

aaah... total vergessen was zu schreiben ja das sieht echt toll aus und danke fürs sternchen!!!! =)

Antwort
von Inmetsu, 67

Also der Mangaka von One Piece zum Beispiel arbeitet 6 Tage die Woche, und schläft nur 3 Stunden am Tag. Es ist wirklich eine Frage der Leidenschaft aber Mangaka zu sein ist stressig

Antwort
von ItsMeHeichou, 63

Na ja, es ist ja ihre Entscheidung ob sie es machen möchte oder nicht.
Ich habe persönlich auch oft gelesen, das man vom Zeichnen an sich
nicht wirklich leben kann, also jetzt im Manga bereich.
Kannst du vielleicht ein Bild einer ihrer Zeichnungen rein stellen wenn du eins hast? Würde ich mir mal gerne anschauen.

Antwort
von Rukichan, 45

Scheint schon sehr hart zu sein, denn Chosen Vowels (berühmt hier in Deutschland), hat mal geschrieben, das sie für "Die Meeris-Merschweinchen an die Macht" ca. 6 Monate gebraucht hat und dann noch Hilfe von anderen Leuten bekam, die diese Punkte gemalt haben, die in den Bildern drin waren und sie meinte auch, das sie für "The grown up game" über ein Jahr benötigt hat. Nebenbei hat sie aber auch andere Dinge gemacht, wie z.B. Poster und Tassen etc. und ist dann auch noch oft zum verkaufen auf Cons gefahren und so weiter...  https://www.facebook.com/ChosenVowelsZeichnerin/?fref=ts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community