Frage von FuerstVerres, 58

Ist es anormal, wenn man sich nach Einsamkeit sehnt?

Also, wenn man Freude daran hat, alleine zu sein. Z.B. am Morgen eine einsame lange Wanderung zu beginnen und abends wieder zu kommen. Einfach in der Stille und nur mit den Lauten der Natur zu wandeln.

Man hört oft, wenn man zu lange alleine ist, würde man verrückt werden oder etwas ähnliches. Das kann ich nicht bestätigen... . Es ist kein Menschenhass dabei oder etwas in der Art, es ist einfach nur eine bewusste, gewollte Abgeschiedenheit; eine Form des Einsiedlertums.

Antwort
von LiselotteHerz, 17

Ich fände es eher abnorm, wenn man ständig Menschen um sich haben muss.

Ich bin auch zuweilen sehr gerne allein, ich stehe jeden Morgen freiwillig um 05.30 h auf, damit ich morgens erstmal mindestens 1 Stunde ganz für mich allein habe.

Ich gehe auch jeden Abend allein spazieren - da kann man in Ruhe sich so seine Gedanken machen über Dinge, die man erlebt hat oder die man erledigen muss.

Ich freue mich jetzt schon auf den Frühling, wenn ich meine Waldspaziergänge wieder machen kann. Ich fahre z.B. zweimal die Woche meinen Sohn zu seinem Schützenverein, mache ich gerne. Während er trainiert, mache ich dann einen ausgedehnten Waldspaziergang.

Menschen, die ausgeglichen sind und in sich selbst ruhen können, fühlen sich wohl, wenn sie mit sich selbst allein sind, sozusagen. Ist jetzt etwas seltsam ausgedrückt, aber mir fällt jetzt keine bessere Formulierung ein.

lg Lilo

Antwort
von heidemarie510, 14

Oh ja, das liebe ich auch!!! Ich könnte ohne Probleme in ein Schweigekloster gehen, ich würde diese Ruhe genießen! Ich bin sehr, sehr gerne alleine und komme sehr gut klar. So lange Du Dich gut fühlst damit ist alles in Ordnung mit Dir. Solche Menschen wie Du, sind mir sehr sympatisch. Ich bin beruflich ständig mit Menschen zusammen, die mich anquatschen, mich volllabern..oh mein Gott... Abends bin ich dann nur noch platt und möchte keinen mehr sehen, geschweige denn reden.

Es ist alles in Ordnung mit Dir, wirklich!

Kommentar von FuerstVerres ,

Schön dies zu hören. Wirklich. :)

Antwort
von MrZurkon, 39

Manchmal ist es sehr erholsam für sich zu sein und das zu machen wozu man Lust hat. Ich fahre jedes Jahr für 10-14 Tage nach Irland,alleine....dort kann ich Kraft tanken ,wandern, am Strand sitzen und auch neue Menschen kennenlernen...einfach mal alles andere vergessen und abschalten...

Antwort
von Thunderman37, 28

Nein, tatsächlich ist das komplett normal. Ich genieße selbst beim Snowboarden oft die Ruhe, wenn ich alleine bin. LG Manu

Antwort
von ALLcharALL, 17

Ich geh selber öfters abends alleine raus und mach paar Runden um den See, mjt Musik :) es gibt Momente wo man einfach nur für sich sein will .

Antwort
von Georg63, 28

Wenn du nicht tatsächlich dauerhaft allein bist und das genießt, sehe ich das nicht als unnormal an.

Antwort
von webernils, 8

Man wird eher verrückt, wenn man zu lange die Idiotie der Massen ertragen muss.

Antwort
von Sheogorath, 21

Wenn ich deinen Kommentar lese, bekomme ich Lust auf eine spontane Nachtwanderung. Du bist nicht anormal, keine Sorge.

Antwort
von zouuuuuuuuuuuuu, 20

Nö, ich denk nicht. Ich bin manchmal auch einfach nur gerne alleine.

Antwort
von Stahlregal, 15

Mach das! Du hast das Beduerfniss und kannst eine erfahrung mitnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community