Frage von viviander79, 74

Ist es ärgerlich auch für die Deutschen, 4 Buchstaben für einen Laut schreiben zu müssen, nämlich TSCH?

Antwort
von Maxieu, 11

Nein.

Das Deutsche liegt ja in einer Tabelle, die die europäischen Sprachen nach serieller Konsonantenhäufung listet, vermutlich auf einem mittleren Platz.
Wo sehr viele konsonantische Laute hintereinander gesprochen werden (wie in den slawischen Sprachen), ist es natürlich praktisch, weil übersichtlich, für einen komplexeren Laut auch nur einen Buchstaben zu haben, z. B. das russische щ statt der deutschen Entsprechung schtsch.

Im Deutschen gibt es aber innerhalb nicht zusammengesetzter Wörter maximal drei konsonantische Laute, so dass deren umständlichere Wiedergabe durch mehr als drei Buchstaben den Lese- und Schreibfluss nicht sonderlich stört. Es ist vielleicht sogar ein Vorteil, dass man nicht auf soviele Häkchen und Akzente achten muss.

Ein Problem für Kinder sind aber zusammengesetzte Wörter, in denen womöglich noch ein schp oder scht auszusprechendes sp bzw. st vorkommt,
wie etwa in den Wörtern Schlussspurt oder Erststrafe. Selbst ein Blechschaden sieht auf dem Papier für manch einen vielleicht schon
fast so schlimm aus wie in der Wirklichkeit.

Antwort
von OlliBjoern, 22

Mir gefällt die kroatische Schreibweise mit z.B. š und č recht gut.

kroatiše šreibweise und tračen... das würde doch auch in der deučen šprache gehen, auch wenn es etwas komiš aussähe 

Antwort
von Schuhu, 40

Tatsächlich formieren sich im Untergrund schon eingie Widerstandsgruppen, die die quälende Plackerei vier riesige Buchstaben für einen Laut zu schreiben, leidenschaftlich bekämpfen werden. Sie legen schon schwarze Listen von wörtern an, die demnächst verboten werden: Witschequast, Kitsch und zwitschern stehen schon drauf. Weitere Meldungen nimmt die Gruppe Kontratsch gern entgegen.

Kommentar von Suboptimierer ,

In der Frage steht auch schon ein solches Wort. :)

Ach Quatsch, alles eine Frage von eiserner Disziplin. Einen Badge im Kurzfassen werden wir Deutsche wohl aus dem CoMa nicht quetschen können.

Antwort
von HansH41, 23

Wenn es dich im Deutschen stört, dann lerne Tschechisch.

Hier gibt es dafür nur einen Buchstaben, das C mit Hatschek.

Antwort
von Malavatica, 24

Nein für mich nicht. Da ich damit aufgewachsen bin, ist es normal. 

Das es auch anders geht, wusste ich lange Zeit nicht. Aber ich gebe zu, ich liebe das kroatische č. Genauso wie ž. 

Aber jede Sprache hat seine Besonderheiten und das ist auch gut so. 

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Sprache & deutsch, 43

Nein, wir haben kein Problem damit. ;-)

Es sind übrigen zwei Laute: []

Auch die englische Sprache braucht dafür zwei oder drei Zeichen: bitch, which, ...

Antwort
von Suboptimierer, 43

Bisher bin ich damit gerade noch so klar gekommen.

Antwort
von Dxmklvw, 37

Wer etwas mitteilen will, der ärgert sich nicht darüber, wenn er es tut.

Wer sich darüber ärgert, etwas schreiben zu müssen, der ärgert sich beim Schreiben vermutlich über jeden beliebigen Buchstaben.

Antwort
von beangato, 21

Nö, wir kennen es ja nicht anders.

Antwort
von Muadeep, 27

Tsch sind aber 2 laute, nicht einer. Da ist das T gefolgt von einem sch.

Genauso gut könntest du fragen, ob es ärgerlich ist 10 Ziffern aneinander zu setzen um unendlich viele Zahlen zu beschreiben. Könnte man nicht für jede Zahl ein eigenes Symbol/Ziffer einführen.

Wenn man es weiter treibt, haben wir für jedes Wort ein eigenes Symbol. Im chinesischen gibt es 60.000 und mehr Symbole. 20.000 werden benötigt um eine Zeitung zu lesen. Da setze ich doch lieber ein paar Buchstaben zusammen.

Kommentar von Maxieu ,

Tsch sind aber 2 laute, nicht einer. Da ist das T gefolgt von einem sch.

Aber wie eng?

Vergleich mal Deutsch und Ratschlag.

Im ersten Fall haben wir es nicht eindeutig mit zwei Konsonanten zu tun, sondern mit etwas, das -  als konsonantischer Quasi-Diphthong - zu den "ejektiven Affrikaten" gehört und mit mindestens gleichem Recht als ein Laut aufgefasst werden könnte.

Kommentar von Muadeep ,

Nichts desto trotz kann man das durch einfaches hinhören leicht lösen. Viel verwirrender finde ich das hier: Vase:Wasser, Buch:Chemie, Phase:Foto, ... Das muss alles einfach gelernt werden. Aber das ist in vielen anderen Sprachen ähnlich :)

Aber um auf die eigentliche Frage zu antworten: das ist definitiv nicht ärgerlich sondern eher verwirrend.

Antwort
von HildMeist, 3

Nein, und das ist gut so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten