ist es peinlich erst mit 28 anzufangen zu arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist nur was die Gesellschaft sagt. Du kannst aber für dich ganz allein definieren was für dich "Erfolg" (oder andere unglaublich wichtige Wörter) bedeuten. Du gehst deinen Weg und wen das stört der ist wahrscheinlich sowieso zu vergiftet von den standardisierten Wertvorstellungen um für dich ein positiver Einfluss zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soll ich mich jetzt als Oberlehrer herstellen und sagen: Die Einsicht kommt zwar spät, aber sie kommt...?

Du scheinst ja das Studentenleben genossen zu haben...  Naja, mach halt das Beste daraus! Was soll ich Dir sonst sagen? Dir ist ja schon selbst aufgefallen, dass Du eine besondere Herangehensweise ans Berufsleben hast.

  Wenn Du aber jetzt DEN Beruf erlernst, der der richtige für Dich ist, ist ja alles ok. Dann hat sich das langsame Heranreifen Deiner Ziele  ja gelohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hffnng2015
14.02.2016, 22:47

naja, es war ein Fehler etwas zu studieren, das mir nicht gefallen hat. Aber ich wusste nicht was ich sonst machen soll und habe mich halt fürs Studium entschieden. Wäre in dem Studiengang nicht 20% Maschinenbau gewesen, hätte ich es vllt geschafft. Oder ich hätte auf eine Fh statt Uni gehen sollen

0

Nein , das geht vielen so welche ein Studium absolvieren, manche sind sogar schon 30.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?