Frage von Sprottental, 23

Ist er/sie nicht süss?

Kennt ihr die Aussage? Kurz und Knapp zur Einleitung. Sowas ähnliches hat schon jeder gehört.

Wir haben nen kleinen Sohn miteinander und zur Zeit kommen von ihr solche Ausdrücke:

Freundin: Ist der Kleine nicht niedlich. Ich: Er ist doch niedlich. Freundin: Das habe ich doch gesagt! Ich: Nein, du hast gesagt, er ist nicht niedlich.

Ihr wisst was ich meine.

Ist das nicht cool? Ist das nicht schön? Ist sie nicht lieb?

Bedeutung?

Antwort
von Unsinkable2, 12

Die sogenannten "Litotes" sind rhetorische Stilmittel der Beeinflussung. (In deinem Fall: der positiven Beeinflussung)

Solche Fragen, wie du sie nennst, dienen dazu, durch bewusste, absichtliche und "offensichtliche" Untertreibungen "Gemeinsamkeit zu beschwören", ... wenn du so willst: dem Angesprochenen zu schmeicheln oder, salopp gesagt, um "sich anzubiedern".

Antwort
von Woropa, 7

Wenn man solche Fragen stellt, will man hören, das man recht hat.  Ich weiss,das klingt ein bisschen verwirrend , man könnte das auch so interpretieren, wie du das getan hast. Aber es hat sich wohl so eingebürgert,das so zu formulieren, obwohl das eigentlich das Gegenteil von dem ausdrückt was man meint.  In Wirklichkeit meinte deine Freundin: Der Kleine ist niedlich.

Antwort
von netphone, 6

Sie hat dir ganz offensichtlich eine (rhetorische) Frage gestellt, da sich das Prädikat am Anfang des Satzes befand. Also, ihr beide habt nicht recht. Sie hat weder gesagt, dass der Junge niedlich ist, noch dass er nicht niedlich ist.  

aber eigentlich will man, wie schon erklärt, dass der Kleine diese Eigenschaft eben sehr wohl aufweist.

Antwort
von LunaViolet, 6

Rhetorische Frage auf die der Fragende die Antwort schon weiß. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community