Frage von Tichka, 39

Ist "ermüden" ein transitives oder intransitives Verb oder kann "ermüden" transitiv und intransitiv gebraucht werden?

Kann man im Deutschen sagen: Sie sind ermüdet worden? Er hat mich ermüdet? Ich meine, das das grammatikalisch falsch ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Volens, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 24

Man kann es transitiv und intransitiv gebrauchen - mit leichtem Bedeutungsunterschied.

transitiv: ich ermüde einen Freund durch langweilige Geschichten
Passiv:   ein Freund wird (von mir) durch langweilige Geschichten ermüdet

intransitiv: ich (selber) ermüde leicht
Passiv:     ich bin leicht ermüdet; ich werde ermüdet
(das ist bei intransitiven Verben eher ungewöhnlich)

Kommentar von Tichka ,

Tausend Dank! Endlich eine Antwort mit einer Quellenangabe-wunderbar!

Kommentar von Volens ,

Na ja, eine Quelle ist da ja auch nicht, nur eine vielleicht etwas genauere Erklärung.

Transitivität bedeutet immer: es kann ein Akkusativobjekt dahinter stehen, das im Passiv die Rolle des Subjekts spielt.

Intransitive Verben sind meist nur in ein so genanntes Unpersönliches Passiv zu bringen. Sie haben kein Akkusativobjekt, z.B. helfen.

Antwort
von brido, 26

Man kann ermüdet sein und  ermüdet werden. Ein Gespräch hat mich ermüdet. z.B.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community