Ist Erfolg immer objektiv, subjektiv oder eine Mischung aus beidem?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Objektive Gründe können das subjektive Empfinden von Erfolg stark erschweren.

Aber wenn jemand eine Krankheit hat, wie zum Beispiel der Pfarrer in "Adams Äpfel", dann wird er immer das Positive sehen, den Erfolg und sich mehr oder minder bewusst vom Negativen abschotten.

Öfter treten Krankheiten auf, bei denen nichts etwas gutes abgerungen werden kann, zum Beispiel Depressionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickMcKee
03.11.2016, 15:12

Das kann ich mir lebhaft vorstellen. 

0