Frage von yufka2002, 222

Ist Erdogan wirklich so schlimm wie Böhmermann sagt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EgonSued, 47
  1. Der Böhmermann spinnt. !
  2. Aber, der Erdogan ist noch viel schlimmer !

Wer hätte das für möglich gehalten: der pubertäre Wortschwall seines zweitklassigen, in öffentlich-rechtlichen Diensten stehenden Satirikers (diese Bezeichnung verbietet sich bei Böhmermann eigentlich aus Respekt vor der legendären, mit unglaublicher Wortakrobatik hantierenden und mit ausgefeilter Ironie versehenen Lach und Schießgesellschaft) erregt den Zorn eines kindsköpfigen Bosporus-Potentaten, dessen unveränderliches Persönlichkeitsmerkmal nun einmal >>Beleidigt sein<< heißt und Frau Kanzlerin zur Unzeit in eine beispiellose Bredouille lotst!

Ja, das Ganze wäre als langweilige Provinzposse maximal einen Fußnoteneintrag in den Annalen deutsch-türkischer Beziehungen wert, wenn
sich daraus nicht so viele Rückschlüsse über das Verhältnis von Gesellschaft zu Medien und umgekehrt ergäben. Denn jeder, der sich seinen Verstand bewahrt hat, muss sich fragen, ob Böhmermanns >>Tauchgang in die Jauchegrube<< überhaupt das Zeug zur Beleidigung haben kann.

Einen weiteren Aspekt wird bei all dem jedoch erstaunlich wenig Aufmerksamkeit zuteil: nämlich der üppigen Alimentation der Staatsfunker
von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Sie kamen alleine 2014 auf Gesamteinnahmen von über 8,3 Milliarden Euro, zwangsfinanziert von jedem Haushalt, jedem Unternehmen und jeder anderen staatstragenden Institution. Da fragt man sich als braver Beitragszahler: Wie lange müssen wir uns solche Niveaulosigkeit noch bieten lassen? Ist dieses gigantische Budget etwa nicht genug, um dem Publikum ein ansprechendes Programm zu bieten? Vielleicht führt ja eines noch fernen Tages die Abschaffung der Rundfunkgebühren oder zumindest deren spürbare Drosselung zu einem heilsamen Schock in den Programmredaktionen, damit die wirklichen Problemstellungen wieder zum Gegenstand fruchtbarer Debatten werden können.

An Satire dürfen sich die Geister scheiden, fürwahr. Doch eine Fragestellung ergreift täglich mehr Besitz von mir: Schält sich aus der aktuellen Abfolge der Ereignisse nicht eine glasklare Realsatire heraus, die ein ganzes Volk hinters Licht zu führen versucht und damit dessen Intelligenz insgesamt misstraut? Sind das Eingreifen einer verunsicherten, um ihr Amt fürchtenden Kanzlerin (die ihren Verbleib darin wesentlich dem Arrangement mit der Türkei zu verdanken hat!), devote Entschuldigungsriten und der Rückgriff auf das antiquierte Konstrukt des Paragraphen 103 StGB nicht Belege genug hierfür?

Ist die einhellige Empörung über die gerade einmal ein Jahr zurückliegende Ermordung des Redaktionsteams von >>Charlie Hebdo<< gänzlich verflogen, kann die Halbwertzeit eines solchen Schocks so kurz sein? Angesichts dieser Realitäten schlussfolgere ich für meinen Teil:

Nein, ich bin nicht Böhmermann!

Antwort
von Agentpony, 63

Böhmermann ist ein Satiriker, kein Journalist.

Das heißt, daß er dir nicht zwingend Fakten liefert, sondern Mißstände überspitzt und pointiert wiedergibt.


Genausowenig geht man ja zum Mario Barth, wenn man ernsthaften Beziehungsratschlag will. (warum man überhaupt wegen irgendwas zu Mario "Ultraflach" Barth gehen sollte, sei mal dahingestellt)

Antwort
von Nordseefan, 90

Ja, finde ich schon.

Satire hin oder her: Auch wenn ich das so nicht gut finde was der Böhmerman da gesagt hat - das ging schon stark in richtung Provokation und läuft bei mir nicht mehr unter Satire: Erdogan ist halt nicht toll

Antwort
von LuzifersBae, 92

Nein. Ich will nicht sagen das er perfekt ist, aber so schlimm wie er Erdogan darstellen will, ist schon fast Bild Niveau. Ich bin selbst Türkin und habe Verwandten in der Türkei, und so wie er Türkei darstellen will ist es definitiv nicht. Du solltest mal eher Menschen mit Erfahrung fragen, statt die Außenstehenden, die das nur von außen betrachten können.

Außerdem, an alle die rummeckern warum und weshalb der Erdogan ihn doch anzeigt, ich bin mir sicher das ihr euch auch nicht solche Beleidigungen gefallen lassen würdet. ;) 

Kommentar von Matermace ,

Naja, in ähnlicher Weise wurde wohl jeder Staatschef schon beleidigt. Darauf überhaupt zu reagieren war ein ziemliches Armutszeugnis^^

Kommentar von LuzifersBae ,

@Matermace, ich kenn mich mit solchen Videos wo man gegen Politiker spricht schon ganz gut aus, und ich bin mir 100% sicher das keins von diesen Videos so schlimm ist, was gegen Erdogan gemacht wurde. Bildniveau lässt grüßen ✌🏼️

Kommentar von Matermace ,

Ich denke er hat sich damit einfach nur blamiert. Aber meine Güte, der Mann hat weit schlimmeres getan.

Kommentar von Agentpony ,

Da er nunmal die Kritik und Opposition im eigenen Lande zum Schweigen bringt, sind unsere Satiriker und Journalisten gefagt, um umso lauter zu schreien. Es geht hier in langer Sicht um nichts Anderes als die Existenz der Türkei als libertärer, moderner Staat....

Antwort
von papavonsteffi, 77

Wenn Erdogan nicht bald gestoppt wird, werden wir noch viel größere Probleme mit ihm kriegen. Erdogan ist im Kopf nicht mehr dicht ...  er ist verrückt. Er trägt der Welt ja absolut nichts mehr Sinnvolles bei, sondern lebt in seiner eigenen Welt, wo er - ungestraft - tun und lassen kann was er will. Er glaubt von sich wirklich, dass er der Größte und unantastbar ist ...  man muss sich ja nur mal seinen Palast anschauen, den er FÜR SICH hat bauen lassen. Wer ihm nicht passt oder - auf Zuruf - nicht genau das tut was ER will, kommt ohne echten Grund in`s Gefängnis oder wird nie mehr gesehen.

Selbst vor seiner eigenen Regierung macht er dabei nicht halt.

Jetzt plötzlich hat er ja den Gezi-Park wieder neu entdeckt, obwohl er genau weiß, dass praktisch alle dagegen sind.

Erdogan muss weg ...  WIE ? ...  egal !!!

Kommentar von LuzifersBae ,

Lebst du in diesem Land das du selbst entscheiden kannst wer weg soll und wer nicht? Wer bist du überhaupt das du sagen kannst, das er weg soll? Nur weil der Erdogan und die Türkei jetzt im EU Niveau sind und euch locker mit Flüchtlingen und all anderen Dingen bedrohen kann, soll er also verschwinden ja...? 

In deinen Träumen vielleicht caney, aber BITTE habt mehr Angst vor ihm, es amüsiert uns Türken wie ihr euch manipulieren lässt :DD

Kommentar von waitforit3 ,

die Sache ist die: sie merken nicht mal dass sie mit dem ganzen hate die türkei noch stärker machen. sogar chp und mhp wähler, also die oppositionnswähler, gehen nun rüber zu Erdogans Partei, genau aus dem grund dass ganz Europa aber allem voran Deutschland die türkei hatet. erst böhmermann Affäre und nun das mit den Armeniern. durch das ganze halten die türken nur noch mehr zusammen und es stärkt erdogan erst recht. also: nur weiter so mit dem gehate *Daumen hoch*

Kommentar von papavonsteffi ,

#BITTE habt mehr Angst vor ihm, es amüsiert uns Türken wie ihr euch manipulieren lässt# ...  das sagt doch alles - oder ???

Warum bist du denn noch hier ...  im sicheren Westen ???

Geh` doch in deine Türkei und lass dich dort von Erdogan terrorisieren. Unglaublich, wie du unter lauter Ungläubigen leben kannst.

Unglaublich ...  die Türken in der Türkei machen gegen Erdogan eine Demo nach der Anderen, damit sich in diesem Land endlich etwas ändert, und die Bekloppten (die den Schuss noch nicht gehört haben) sitzen alle noch hier.

Kommentar von TRock ,

Meine Schwester ist vor ein paar Monaten in die Türkei gezogen, gedacht war für immer. Jetzt ist sie allerdings seit 3 Wochen wieder hier in Deutschland, weil man unter Erdogans Politik nicht leben kann. Keine Pressefreiheit, keine Meinungsfreiheit und überall seine Polizisten, die einen mit Tränengas angreifen, sobald gegen Erdogan protestiert wird. Selbst an Weltfrauentag wurden viele Frauen geschlagen. Und das im 21. Jahrhundert. Und so ein Teufel regiert die Türkei.

LuzifersBae, du kannst nicht alle Türken verallgemeinern. Es amüsiert nicht "uns Türken", sondern die Schafherde von Erdogan.

Kommentar von Agentpony ,

Du kannst dich ja gerne weiter mit dem Finger zeigen mit Federn schmücken, die nicht die deinen sind. Du scheinst aber zu übersehen, daß der Leidtragende der Erdogan_Regression am Ende das türkische Volk ist, und nicht die EU.... Und welches "EU Niveau" meinst du?

Antwort
von suziesext07, 35

Böhmermann ist n Clown, über den man lachen soll. Erdogan ist einer der brilliantesten Demagogen unter den Nato-Spitzenpolitikern, und man sollte nicht nur nicht über ihn lachen, sondern ihn studieren, wie man Pest und Cholera-Infekte studiert, um sich ihrer erwehren zu können.

Ich hör mir seine O-Ton Reden an (ich kann türkisch) und krieg immer ne Gänsehaut, wie plausibel und gefühlsmässig eingängig der die primitivsten durchschaubarsten Lügen an den Mann bringt.

Antwort
von Fielkeinnameein, 38

Hallo,

nein, natürlich nicht allerdings ist Erdogan auch kein Engel.

Ich habe mit einigen Türken in der Türkei gesprochen und die Antworten waren eigentlich immer die gleichen.

"Entweder man hasst oder liebt ihn", "Er ist vor allem bei den Leuten beliebt die sehr religiös sind und gerade bei eher "westlichen" Türken sehr unbeliebt".

Mfg

Antwort
von ThalesKnowsShit, 40

Die viel wichtigere Frage ist, ob Böhmermann wirklich so schlimm ist, wie Erdogan sagt!

Kommentar von EgonSued ,

Der Böhmermann ist viel schlimmer, wie Erdogan sagt.

Übrigens, Sultan Erdogan wird noch viel Unrecht und Unglück über das türkische Volk bringen – allen voran über die Teile, die ihm und seinen Vorstellungen gegenüber  keinen Kniefall leisten. Deshalb gilt es schon jetzt für die EU, sein Vorgehen ohne Wenn und Aber zu verurteilen und ihm wo irgendwie möglich Grenzen aufzuzeigen. Einen tollwütigen Hund hält man schließlich auch möglichst auf Abstand und streichelt ihn nicht auch noch.

Antwort
von YesHeCan, 117

also ich hätte auch keinen bock in seiner theokratie zu leben

aber muss ich ja auch nicht, also mir wurst

Kommentar von LuzifersBae ,

aber Hauptsache Donald Trump als Profilbild 😂 Überhaupt kein Widerspruch oder so 

Kommentar von audi88 ,

....sagt ein trump anhänger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community