Ist er unreif oder sehe das falsch?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ich würde auch sagen, dass er sehr bequem ist. Das ist ja auch alles wunderbar für ihn und er wäre dumm, wenn er das nicht für sich machen ließe. Aber die Mutter macht den großen Fehler, wahrscheinlich kann sie nicht loslassen und will ihn dadurch so lange wie möglich zu Hause halten Ob er nun später das auch nicht machen will, liegt zum größten Teil an der Partnerin.. Wenn sie ihm nichts vor macht und darauf besteht, dass die Arbeit geteilt wird, dann wird er das auch lernen und tun, wenn er seine Partnerin liebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund lebt in" Hotel Mama". Das tun doch viele junge Menschen in dem Alter noch. Und wenn seine Mutter ihm bei der Kleider Frage für ein Bewerbungsgespräch hilft, ist das doch gut.

Ich hätte auch heute noch manchmal meine Mutter gern als Beraterin in Kleider Fragen dabei.  
Das heißt aber nicht unbedingt, das er unreif ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft wachsen mit neuen Verantwortungen auch Reife und Verantwortungsbewusstsein.
Klar ist das derzeit noch alles bequem bei Mutti, aber warum sollte er an dem Zustand was ändern, wenn beide damit klar kommen.
Sicherlich will er irgendwann einmal selbstständig sein und dazu ist ein Tapetenwechsel, vor allem ein gemeinsamer wirklich gut.

Man kann jetzt noch nicht sagen, wie er sich entwickelt, aber wenn du ihn dir richtig erziehst und schnell klar machst, dass im Haushalt immer noch 2 Leben, dann wird das schon. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von New342
23.09.2016, 12:34

Also noch kein hoffnungsloser Fall der ewig unselbstständig bleibt? 

Ich will nämlich keinen Mann, der ewig noch bei Mami wohnt und dann vielleicht mal mich als Mutterersatz sieht oder womöglich nie so richtig von ihr loskommt und sie mischt sich dann vielleicht mal bei uns in alles ein..

0

Unreif ist er nicht.....er hat sich nur an die Bequemlichkeit gewöhnt.

Ich denke, Unreif nenne ich Verhalten dann, wenn es nicht dem überlegten, lebenserfahrenen, realistischen und verantwortungsvollen Verhalten eines erwachsenen Menschen entspricht. Unreif kann viele Facetten meinen, z.B. mangelnden Realismus, mangelndes Verantwortungsbewusstsein, Naivität, Lebensunerfahrenheit. Als unreif empfinde ich auch kindisches Verhalten, z.B. schnelles Eingeschnapptsein, Beleidigtsein, hyperemotionale Reaktionen jenseits des normalen, erwachsenen Verhaltens sowie Handlungen, die die gesunde Balance aus Gewichtigkeit des Anlasses und Ausmaß der Reaktion missen lassen.

Erwachsenes Verhalten zeichnet sich auch dadurch aus, dass man mögliche Konsequenzen erkennt und berücksichtigt, für sein Handeln einsteht und Verantwortung trägt.......und nur du kannst das optimal einschätzen ob er es ist oder nicht:

Ich denke schon, dass er auszieht, denn wer will denn immer bei Mutter leben, ansonsten kann, muss aber nicht, er ein nicht gern aufräumender Mensch werden......aber du kannst ihn doch schon jetzt TESTEN, was er drauf hat.....hast du über diese Thematik mit ihm gesprochen? Das solltest du tun!!!

Ich betone noch einmal......kein Mann würde wegen der Bequemlichkeit bei der Mutter wohnen bleiben.....dann ist er nicht NORMAL......mit der Liebe seines Lebens zusammenziehen bedeutet doch Neugier und Nähe.....auch das Leben zusammen zu gestalten!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von New342
23.09.2016, 12:43

Danke für die Antwort!

Ich sprech sowohl ausziehen als auch das bemuttern lassen immer wieder an. Er sagt er braucht das nicht, lässt sie halt machen und will in einem Jahr ausziehen. Aber ob das alles stimmt?!

Wenn er bei mir ist, lässt er sich nicht bedienen. Aber wir leben ja auch nicht zusammen. Ob das dann aussagekräftig ist? 

0

Vielleicht macht er das ja tatsächlich. Ich fürchte aber, dass er das erst tun wird, wenn er einen Ersatz für Mama gefunden hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifle, dass er auszieht. Es sei denn, er sieht in seiner Partnerin eine Art "Ersatzmama", die ihm auch alles erledigt, ansonsten würde ich mir genau überlegen, mich mit einem solchen Muttersöhnchen-Softi einzulassen, das ist doch kein richtiger Typ, der einer Frau Halt und Sicherheit gibt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von New342
23.09.2016, 12:26

Danke für die Antwort :) das befürchte ich leider auch, aber sonst passt alles wirklich super.. Besteht denn Hoffnung ihn da zu ändern?

0

ja hier ist wirklich abzuwarten wie er sich in Zukunft auf das ganze einlässt mit einer neuen Wohnung man kann ja vieles im voraus vermuten aber man sollte doch kein Vorurteil daraus machen , wenn es dich wirklich nicht ganz so stört oder unangenehm ist warte einfach mal ab was noch so alles kommt wünsche euch alles Liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Knabe noch nicht "ausgereift" ist, kann durch konsequentes Gegensteuern, aus dem verwöhnten Muttersöhnchen, noch ein verlässlicher Mann gemacht werden.

Er ist ja gewohnt auf weibliche Stimmen zu hören, also dürfte es für dich kein Problem sein, ihn auf den rechten Weg zu bringen. 

Du schaffst es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von New342
23.09.2016, 12:44

So hab ich das noch gar nicht gesehen, danke!

0

Es liegt wohl eher an der Mutter, als an Deinem Freund, wenn er nicht selbständig wird.

Muss die Mutter einem 26 Jahre alten Mann tatsächlich noch das Zimmer aufräumen und die Kleidung für ein Vorstellungsgespräch raussuchen?

Dass Dein Freund das genießt, kann man ihm nicht verdenken - allerdings wird es mit zunehmendem Alter immer schwieriger sich um sich selbst zu kümmern, wenn man stets gewöhnt war, dass jemand anderes ständig alle unangenehmen Pflichten übernommen hat.

Hast Du einen guten Draht zur Mutter Deines Freundes? Falls ja, würde ich sie darum bitten, ihn wie einen eigenständigen, erwachsenen Mann zu behandeln und nicht wie ein kleines Kind.

Bedenke - einen Erwachsenen ändert man nicht so leicht...

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von New342
23.09.2016, 12:32

Versteh mich eigentlich sehr gut mit seiner Mutter. Sind aber erst kurz zusammen, deswegen will ich mich da nicht direkt so einmischen.

Am besten wärs wohl wenn er endlich mal ausziehen würde, wird finde ich Zeit in dem Alter.

Ihn hab ich schon angesprochen. Er meint er könnte das alles selbst, es würde ihn zwar nerven, aber er lässt sie halt machen..

Hab schon Bedenken, dass er da so schnell nicht auszieht und ewig so unselbstständig bleibt..

0

Er ist da zwar immer wieder etwas genervt, aber doch scheint ihm das alles schon angenehm zu sein, weil er eher gemütlich ist.

Natürlich ist das angenehm, und da es Mama anscheinend gerne macht: warum sie daran hindern?

Meint ihr das gibt sich wenn er mal auszieht?

Muss ja, es sei denn, du machst das dann genau so gerne. Hängt alleine an dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du eine eigene Wohnung? wenn ja, wie verhält er sich denn wenn ihr bei dir seit?

Bei meinem Freund war das so ähnlich. Aber die Mutter war eher "aufdringlich" sag ich jetzt mal und er hat sie halt machen lassen.

Waren wir bei mir, haben wir zusammen gekocht. Er hat den Tisch ohne aufforderung mit aufgeräumt und im Bad räumt er auch immer hinter sich auf.

Teste ihn doch einfach ein bisschen ;) Lässt er sich von dir bekochen und du darfst dann noch schön aufräumen würde ich ihn mal "freundlich" darauf hinweisen ... I ain´t your mama

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von New342
23.09.2016, 12:30

Danke für deine Antwort!

Ja ich hab meine eigene Wohnung. Da kocht er oft für uns beide oder wir kochen gemeinsam.

Ja ich glaub, das ist es bei ihm auch, dass er sie halt machen lässt. Zumindest wie das mit dem Kleider aussuchen. Der Rest ist für ihn wohl einfach bequemer.

Wie ist das jetzt denn bei deinem Freund? Hat sich das gegeben? Wohnt ihr zusammen?

Hab irgendwie auch Angst, dass seine Mutter ihn gar nicht gehen lassen würde..

0

Mit Unreife hat das vermutlich nichts zu tun. "Hotel Mama" ist bequem und unterstützt die Faulheit. Das ist wohl eher auf deinen Freund zutreffend. Ja, es besteht die Möglichkeit, dass er nach seiner Mama eine andere "Dumme" sucht, die ihm alles abnimmt - das Leben kann ohne solche Arbeiten ja soooo schön sein...! :-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst es erst dann sehen, wenn ihr beide zusammenlebt oder er ein paar Tage, Wochen, Monate bei dir bleibt. Also ob du in seinen Augen nur eine Ersatzmutter bist.

Ist wahrscheinlicher als bei anderen Typen, die alleine leben, aber muss ja nichts heißen. Anscheinend macht das die Mutter ja auch freiwillig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich bin 20 und würde das schon strange finden wenn jemand in meinem alter so wäre.. :D

Aber vielleicht solltest du ihn einfach da raus holen, oft sind es ja nicht die Kinder, die ihr leben nicht auf die Kette kriegen sondern eher die Eltern, die nicht loslassen können... Es könnte etwas unentspannt für dich werden aber naja..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist nicht unreif im Gegenteil. Im Hotel Mama läßt es sich gut leben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir war eher meine Mutter diejenige, die nicht loslassen wollte. Vielleicht will er sie nicht verletzen und zieht den größten Nutzen daraus. Ich glaube, wenn ihr gemeinsam der Mutter euer Vorhaben näher bringt, werdet ihr es leichter haben !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?