Frage von ZwergYolo, 44

Ist Epilepsie erblich und stimmt es, dass die Krankheit bei jedem anders verläuft?

Antwort
von Negreira, 10

Wenn jemand in der Familie (auch weiter entfernt und um 6 Ecken) schon mal Epilepsie hatte, ist zumindest die Mögklichkeit einer Erkrankung größer.

Epi kann aber auch nach Hirnblutungen, Unfällen und anderen immunabwehrschwächenden Krankheiten auftauchen. Sie ist nicht 100%ig einwandfrei zu diagnostizieren und nicht bei jedem Patienten gleich. Fast (aber nur fast) immer geht sie mit kurzen Bewußtseintrübungen und krampfartigem Muskelzucken einher, die nur wenige Sekunden dauern.

Es gibt aber auch Verlaufsformen, bei denen man stunden-und tagelang bewußtlos ist.
 Auch mit den "normalen" Geräten wie dem EEG ist oft nichts zu erkennen. Es gibt spezielle Kliniken, die auf die Feststellung spezialisiert sind und ist inzwischen mit Tabletten, die man regelmäßig einnehmen muß, ziemlich gut einstellbar. Ein gewisses Restrisiko bleibt immer, aber man kann im Leben ja auch nicht ausschließen, vom Auto überfahren zu werden.

Antwort
von Praline1, 9

Tatsächlich ist es so, wie hier schon geschrieben wurde, dass Epilepsie natürlich leider erblich sein kann.

Ich selber habe Epilepsie, ebenso wie meine Schwester. Wir beide sind allerdings die ersten in unserer Familie, die Epilepsie haben.

Die Wahrscheinlichkeit wäre jetzt aber eben größer, dass -sollte eine von uns beiden Kinder kriegen- entweder eines unserer Kinder, oder eines deren Kinder ebenfalls Epilepsie bekommen würde.

Epilepsie gibt es in sehr verschiedenen Varianten.
Es gibt die sogenannten Grand Mal-Anfälle, die auch wohl den meisten bekannt sind.

Diese gehen mit Bewusstseinsverlust einher, oft auch Harnverlust, Zungenbissen, Krampfen der Muskulatur, auch Stuhlabgang ist möglich, sogenanntes "einspeicheln" (Speichel tritt aus dem Mund).

In einem kleinen Punkt muss ich Negreira widersprechen: es gibt sehr viele Epileptiker, wo das Krampen nicht nur wenige Sekunden, sondern mehrere Minuten dauert. In der Regel heißt es, dass man ab einem 5- minütigen Anfall die Rettung rufen soll. 

Damit ist gemeint, dass die betroffene Person 5 Minuten krampfen "muss", denn der Krampf alleine ist der Anfall.

Man kann also danach noch länger desorientiert, müde.. sein, denn das ist relativ "normal" für einen epileptischen Anfall.

Ich bspw hatte allerdings Anfälle, die bis zu knapp einer viertel Stunde gingen. Auch hier gibt es also keine Regel, wie lange ein epileptischer Anfall in der Norm dauert.

In solchen Fällen, oder bspw., wenn mehrere Fälle hintereinander Folgen spricht man häufig von einem status epilepticus, was nichts anderes bedeutet, als dass es sich bereits um lebensbedrohliche Anfälle handelt.

Ebenso gibt es einfache, fokale Anfälle, wo der Betroffene das Ereignis sehr gut selbst beschreiben kann, da das Bewusstsein nicht gestört wird.

Meist haben die Betroffenen dann einen sogenannten "Jackson-Marsch". Das Muskelzucken marschiert von einer Muskelgruppe zur anderen.

Tatsächlich ist nicht jede Epilepsie bzw jeder Anfall im EEG zu erkennen. Auch der Herd der Epilepsie muss nicht immer auffindbar sein.

Mit ein Grund, weshalb manche Epilepsien zwar operabel sind, aber nicht alle. Das hängt also nicht nur davon ab, ob die Ursache ein Tumor o.Ä. ist.

Antwort
von Alffi, 16

Meine Tochter hat Epilepsie und ist damit die erste und einzige in unserer Familie.

Je nach Art und Häufigkeit der Anfälle gibt es unterschiedliche Formen.Eine medikamentöse Einstellung ist unerläßlich,auch die regelmäßige Einnahme.

Je nach Alter kann es natürlich auch zu psychischen Problemen kommen,da sind Selbsthilfegruppen nicht schlecht.

Antwort
von BarbaraAndree, 21

Hier ein Link zu deiner Frage:

https://goo.gl/TzQaRH

Antwort
von Killuminilli, 32

Keine Sorge, mittlerweile kann man die Krankheit ziemlich gut mit Tabletten behandeln.

Antwort
von Schnabelpferd, 12

Soweit ich weiß ja

Antwort
von Chefelektriker, 17

Erblich ja, aber sie muß nicht bei jedem Nachwuchs auftreten.Es kann auch ein oder zwei Generationen überspringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten