Ist "einen Eiertanz aufführen" eine übliche Redewendung und was bedeutet es genau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, eine geläufige Redewendung ist das schon.

Bezieht sich ursprünglich auf einen Tanz zwischen auf dem Boden liegenden Eiern, wobei das Schwierige natürlich darin besteht, die Eier nicht zu zertreten - ein Bild, das in Goethes Roman Wilhelm Meisters Lehrjahre wohl zum ersten Mal erscheint (Mignon [eine Mädchenfigur] und die Seiltänzer).

Gemeint ist ein Verhalten, bei dem man in einer schwierigen Lage übervorsichtig oder überkompliziert handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung