Ist eine Zusammenveranlagung bei dauernd getrennt lebenden möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, das ist nicht möglich. Nur für das Jahr der Trennung selbst kann man eine gemeinsame Veranlagung machen.

Man kann natürlich einfach behaupten, dass man noch zusammen lebt, aber das ist natürlich Betrug und wenn es auffliegt, dann muss man mit den Folgen leben. Ich kenne aber Personen, die das mehrere Jahre lang gemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schauen wir uns mal den Absatz 1 des § 26 EStG (Veranlagung von Ehegatten) an:

Ehegatten können zwischen der Einzelveranlagung (§ 26a) und der Zusammenveranlagung (§ 26b) wählen, wenn

1.beide unbeschränkt einkommensteuerpflichtig im Sinne des § 1 Absatz 1 oder 2 oder des § 1a sind,
2.sie nicht dauernd getrennt leben und
3.beiihnen die Voraussetzungen aus den Nummern 1 und 2 zu Beginn des
Veranlagungszeitraums vorgelegen haben oder im Laufe des Veranlagungszeitraums eingetreten sind.

die Nr. 1 (unbeschränkte Steuerpflicht) dürfte vorliegen

Nr. 2 scheitert bereits ....... da sie ja, lt. Fragestellung, dauernd getrennt leben ...

somit ZWINGEND Einzelveranlagung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?