Frage von Fantasiel, 185

Ist eine Wohnung mit 57 qm zu klein für eine Katze?

Hallo, Ich lebe zusammen mit meiner Tochter in einer 57 qm grossen Wohnung. Meine Tochter will unbedingt eine Katze. Wir überlegen uns eine anzuschaffen. Würde der Platz langen? Danke schon mal.

Antwort
von Bitterkraut, 86

Das Problem ist, das Katzen nicht allein leben sollen, besonders Welpen müssen mit einem 2. Katzenkind aufwachsen.

Wenn ihr im Tierheim eine Katze findet, die aufgrund langer Einzelhaltung mit anderen Katzen unverträglich geworden ist, ist die Wohnung groß genug. Katzenkinder nur zu zweit, bitte. Auch da kann die Wohnung groß genug sein, wenn man sich für die Katzen was einfallen läßt (klettern, spingen, spielen). Geht ins Tierheim und macht euch schlau!

Wenn die Katzen Freigang bekommen können, ist die Wohnunggröße nicht wichtig. Nur für Welpen, die man noch nicht rauslassen kann, muß man sich dann eben Unterhaltung einfallen lassen.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 28

bitte keine katze einzeln in der wohnung halten, es sei denn die katze ist unverträglich mit anderen katzen. die fellnasen sind keine einzelgänger

ja, der platz reicht. auch für zwei.

Antwort
von Calim8, 39

Also ich lebe jetzt fast 40 Jahre in einem Mietshaus mit insges. 8 Parteien. Unsere Whg. ist mit Balkon knapp 57 qm und ich halte 3 Katzen. Sie haben genug Platz sich aus dem Weg zu gehen und auch genug Kratz- und Kuschelmöglichkeiten. Es klappt seit fast 6 Jahren mit diesen 3-en. Vorher hatte ich immer nur 2 Miezen. Meine beiden Kater gehen morgens für 3 Stunden nach draußen in den Gemeinschaftsgarten. Ansonsten haben wir trotz dass wir Parterre wohnen ein Netz am Balkon, damit die Katzen nicht wegkönnen, wenn sie zb. nachts gehen wollten. Seit fast 30 Jahren habe ich jetzt Katzen. Und nachts möchte ich nicht dass sie draußen sind. Holt euch aber lieber 2 Katzen aus dem Tierheim die sich gut kennen und mögen. Eine Katze alleine finde ich nicht so gut. Wir Menschen können den Spieldrang der Tiere nie ganz erfüllen. Wünsche euch alles Liebe für (2) Katzen in eurer Wohnung.

Antwort
von Kia999, 29

Wenn du ihnen genug Beschäftigungen gibst und viel mit ihnen spielst ist die Wohnung nie zu klein. Aber Katzen sind sehr soziale Tiere! Wenn dan zu zweit halten!!! Alleine wäre Tierquelerei. Ich hab selber zwei Wohnungskatzen. Sie kuscheln, putzen sich gegenseitig , spielen zusammen usw.

Antwort
von Bartstoppel1902, 108

Freigang wäre natürlich Klasse. Ich halte das nicht für zu klein, aber Artgerecht ist es trotzdem nicht, wenn du nur eine Katze hast, Ihr solltet wenn, dann zwei besorgen.

Kommentar von Herb3472 ,

Unsere Katze lebt schon seit über 8 Jahren bei uns und hat bisher keinerlei Sehnsucht nach einer Artgenossin in den eigenen vier Wänden gezeigt. Sie macht auch nicht den Eindruck, als ob sie einen Leidensdruck hätte oder verhaltensgestört wäre. Im Gegenteil, sie betrachtet unser relativ großes Anwesen (6.500 m²) als ihr Revier und verjagt andere Katzen, wenn sie sich in ihr Revier verirren. Allerdings leben wir am Land, sie ist uns zugelaufen, und sie ist Freigängerin.

Kommentar von Bartstoppel1902 ,

Eben, darum geht es. Deine Katze hat viele Beschäftigungsmethoden und kann z.B. Jagen gehen. Eine Katze die in der Stadt lebt bzw. nur drinnen, fällt die Decke auf den Kopf und fängt an sachen kaputt zu machen, wenn Sie nicht beschäftigt wird.

Kommentar von Bitterkraut ,

glaub mir, auch deine katze trifft sich mit anderen katzen an der Reviergrenze oder auf neutralem Boden. Meistens tun sie das aber in der Dämmerung oder nachts, da kann man das schlechter beobachten.

Antwort
von Kia999, 26

Wichtig  ist auch! Katzen sind Einzeljäger, keine Einzelgänger!! Es sind sehr soziale Tiere!

Antwort
von elfriedeboe, 63

Warum nicht auch in der kleinsten Hütte ist Platz !

Sehen vielleicht viele anders als ich ich finde halt das liebe mehr wiegt als Platz!

Antwort
von Vyled, 55

Klein gibt es eigentlich nicht, wichtig wäre evtl eher, das sie auch raus kann

Antwort
von fileofficial, 78

Wenn ihr auszieht würde der Katze der Platz sicher genügen!

Kommentar von Spatzi321 ,

echter Blödsinn

Antwort
von Herb3472, 93

Abre sicher doch reicht der Platz! Ihr habt wahrscheinlich 2 Zimmer, Küche, Bad+WC, Vorzimmer?

Kommentar von Fantasiel ,

Ja stimmt 

Antwort
von hanoj1, 30

Nein müsste reichen meine ist auch etwa so groß etwas größer aber gib ihr Freigabe wenn meine Katze ewig drin ist will die unbedingt raus da fängt sie an zu spielen

Antwort
von Russpelzx3, 80

Dann holt ihr euch am besten eine Katze aus dem Tierheim bei der man weiß, dass sie ans Leben in einer Wohnung gewöhnt ist. (Die also gewohnt ist nur drinnen zu leben)

Antwort
von Hardware02, 59

Eine Katze sollte man auf keinen Fall alleine in einer Wohnung halten. Und egal, ob nun eine oder zwei Katzen: 57 m² finde ich nicht genug. Der Wunsch wird wohl warten müssen.

Kommentar von Spatzi321 ,

ist doch Blödsinn

Antwort
von Kapodaster, 74

Hätte die Katze Freigang?

Kommentar von Fantasiel ,

Ja

Antwort
von mychrissie, 15

Wenn sie durch eine Katzenklappe raus kann, reicht diese Wohnung. Wenn eine Einzelkatze in einer Wohnung eingesperrt wird, reichern leider auch 150 qm nicht.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten