Ist eine Warnblinkanlage bei Motorrädern (ab bestimmtem Baujahr) Pflicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Warnblinkanlage:

Nach EG: unzulässig an Kleinkrafträdern,   

zulässig an Krafträdern nach StVZO: 

zulässig auch an Kleinkrafträdern.- Besonderer Schalter zur synchronen Funktion aller Blinker.

Einschaltkontrollleuchte vorgeschrieben, nach StVZO mit rotem Licht

Also in der EG Ausführung noch keine Pflicht* Als Einzelabnahme durch den TÜV  ausgenommenen Serie Warnblinkanlage .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, für Zweiräder ist sie nicht vorgeschrieben.

Für Mehrspurige Fahrzeuge gilt eine Nachrüstpflicht, für einspurige Kraftfahrzeuge ist eine Aus- bzw Nachrüstung möglich, aber  nicht vorgeschrieben.

********************************************************************************

§53a Abs 4 StVZO

Fahrzeuge (ausgenommen Kraftfahrzeuge nach § 30a Absatz 3 mit Ausnahme von dreirädrigen Kraftfahrzeugen), die mitFahrtrichtungsanzeigern ausgerüstet sein müssen, müssen zusätzlich eine Warnblinkanlage haben. Sie muss wie folgt beschaffen sein:

§30a (3) StVZO

Bei Kraftfahrzeugen nach Artikel 1 der Richtlinie 2002/24/EG sind zur Ermittlung der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit sowie zur Ermittlung des maximalen Drehmoments undder maximalen Nutzleistung des Motors die im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen anzuwenden.

********************************************************************************

Das ist typisches "Juristendeutsch", demnach schauen wir mal was in Artikel 1 der Richtlinie 2002/24/EG steht.


*********************************************************************************

RICHTLINIE 2002/24/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 18. März 2002

über die Typgenehmigung für zweirädrige oder dreirädrige Kraftfahrzeuge und zur Aufhebung der Richtlinie 92/61/EWG des Rates


Geltungsbereich und Begriffsbestimmungen

Artikel 1


(1) Diese Richtlinie gilt für alle zur Teilnahme am Straßenverkehr bestimmten zweirädrigen oder dreirädrigen Kraftfahrzeuge mit oder ohne Doppelrad sowie deren Bauteile oder selbständige technische Einheiten.



************************************************************************************

Zusammenfassung:  "Pferd von hinten aufgesattelt"

Richtlinie 2002/24/EG =>   zwei- und dreirädrige Kraftfahrzeuge


§30a (3) StVZO

"Bei Kraftfahrzeugen nach Artikel 1 der Richtlinie 2002/24/EG"

=> eben obengenannte zwei- und dreirädrige Fahrzeuge"


§53 a "(ausgenommen Kraftfahrzeuge nach § 30a Absatz 3 mit Ausnahme von dreirädrigen Kraftfahrzeugen)"


=> ausgenommen von der Vorschrift der Warnblinkanlage sind zweirädrige Fahrzeuge mit Ausnahme der dreirädrigen.

=> Also die dreirädrigen sind von der Ausnahme wiederum ausgenommen, für die ist es dann wieder vorgeschrieben.


=>  Zweiräder benötigen KEINE Warnblinkanlage, alle mehrspurigen wohl.


Für ALLE anderen Fahrzeuge gilt eine Nachrüstpflicht, baujahrunabhängig.


 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?