Frage von ELEMENTAREMO, 20

Ist eine Verfahrensgebühr zulässig, wenn es zu keinem Verfahren gekommen ist?

Moin!

Habe eine Abrechnung von einem Anwalt bekommen, der eine Klage aufsetzen sollte. zwischenzeitlich wurde der Konflikt vorzeitig außergerichtlich geklärt und zum Zeitpunkt der Klärung war die Klage noch immer nicht abgeschickt, sodass es zu keinem Verfahren kam!
nun steht auf der Rechnung eine "Verfahrensgebühr" in höhe vom 788,-€

ist diese Gebühr rechtmäßig? Muss ich sie Bezahlen oder kann ich das irgendwie umgehen? Geld wächst ja nicht auf Bäumen.

Mit lieben Grüßen von der Nordseeküste

ELEMENTAREMO

Antwort
von Kuestenflieger, 7

Moin , sie sollen eine Graben ausheben von der Straße zu einem Haus und machen das , nun läßt der Kunde aber eine Freileitung spannen . Jetzt kreigen sie kein geld - war ja nicht nötig für die Leitung.

So hatte auch der Jurist bereits für sie gearbeitet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten