Frage von FvckedInTheHead, 190

Ist eine Überdosis Antidepressiva tödlich?

Support

Liebe/r FvckedInTheHead,

wir sind keine Plattform für medizinische Fachfragen. Von daher sind Anfragen an die Community zu Themen wie Einnahme von Medikamenten, Wechselwirkungen, (Über-) Dosierung und Medikamentenmissbrauch sehr kritisch: Wirklich fundierte, korrekte und richtige Angaben dazu kann nur ein Mediziner oder anderes Fachpersonal treffen. Da wir vermeiden wollen, dass durch (unwissentlich) falsche oder spekulative Antworten anderer Communitymitglieder Schaden entsteht, haben wir Deine Frage geschlossen.

Wir raten Dir, Dich an die Nummer gegen Kummer (Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz) zu wenden oder Dir ärztlichen Rat einzuholen. Den ärztlichen Notdienst erreichst Du unabhängig von Deinem Wohnort unter der Telefonnummer 116 117.

Solltest Du sehr starke oder gar lebensbedrohliche Beschwerden haben, suche bitte direkt die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses auf oder wähle die Notrufnummer 112!

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von webheiner, 101

Der Begriff Antidepressiva umfasst ein große Gruppe von Medikamenten mit unterschiedlicher Wirkweise. Einige können in einer Überdosierung durchaus tödlich wirken, aber als Suizidmethode eignet sich das Ganze nicht, weil der Tod durch die Überdosis Psychopharmaka alles andere als schön und schmerzfrei ist, die wahrscheinlichste Folge einer Überdosis dürfte das Serotonin-Syndrom sein, ein zumindest sehr unangenehmer Zustand, der durch zuviel Serotonin ausgelöst wird, daran kann man sterben, ebenso am malignen neuroleptischen Syndrom, das die Folge des Missbrauchs anderer Antidepressiva oder Neuroleptika sein kann.

Sämtliche Psychopharmaka, die tödlich sein können, sind vom Markt verschwunden, allen voran die Barbiturate, die berüchtigten Schlafmittel, die man in den Fünfzigern noch zum Sterben nahm. 

Nur die guten alten Bezodiazepine sind noch erhältlich, werden aber nur noch selten verordnet. Valium, Tavor und co. führen in zu hoher Dosis zur Atemlähmung, man erstickt im Schlaf. Auch kein schöner Tod, oder?

Mit Antidepressiva kann man sich zwar in sehr unangenehme Zustände versetzen, aber es gehört schon viel dazu, dass sie mal tödlich wirken.

Antwort
von Andrastor, 112

Egal wovon, eine Überdosis kann immer tödlich sein, wenn genug genommen wird. Antidepressiva, Vitamine, sogar Wasser kann in Überdosierung tödlich sein.

Bei einer leichten Überdosierung sollte man sich entsprechend der Anleitung auf dem Beipackzettel verhalten. Es gibt einen Grund warum die mitgeliefert werden.

Als Selbstmordversuch ist unbedingt von Überdosierung von Medikamenten abzuraten. Die Schmerzen sind von einem anderen Stern, die Chance gerettet zu werden ist hoch, ebenso die Chance auf Folgeschäden.

Kommentar von FvckedInTheHead ,

danke :)

Kommentar von Andrastor ,

gern geschehen

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 103

Es kommt darauf an welches Antidepressivum, doch Antidepressiva sind meist so konstruiert, dass es relativ viel bis zu einer tödlichen Überdosis braucht. Das heisst jedoch nicht, dass es nicht gefährlich ist!

Wenn man eine Überdosis hat, erliegt man meist einem sogennanten Serotonin-Syndrom https://de.wikipedia.org/wiki/Serotoninsyndrom). Eine sehr schmerzvolle und hässliche Angelegenheit inkl. Halluzinationen, Panikattacken, innere Spannungszustände, epileptische Anfälle usw. usf.

Wenn man keine Überdosis hat, jedoch zuviel nimmt, dann leidet man massiv unter den Nebenwirkungen. Die Symptome sind die selben wie bei einem Serotonin-Syndrom.

Hinzu können bleibende psychische und körperliche Schädigungen kommen.

Frage bei einer allfälligen Überdosis unbedingt deinen Arzt!

Antwort
von buecherfreiheit, 77

Geh bitte zu einem Arzt und sag ihm dass vorhast dich umzubringen, er wird dir Hilfe anbieten wie du wieder besser draufkommst

Antwort
von comhb3mpqy, 72

Hallo,

falls es Dir nicht gut geht: Du kannst mit einem Menschen reden. Es
gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Auch
solltest Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Du kannst im Internet nach Videos schauen, die zeigen, wie sehr Gott Dich liebt. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Antwort
von Ree83, 75

Kann sein, muss aber nicht...kommt auf das Medikament an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community