Frage von DepravedGirl, 73

Ist eine solche Gewinnfunktion möglich?

Die Gewinnfunktion ist angeblich diese hier -->

G(x) = x ^ 2 - 24 * x - 90

Nullstellen bei -->

x _ 1 ≈ -3.3

x _ 2 ≈ +27.3

Angebrochene Stückzahlen kann es jedoch nicht geben, also x _ 1 = 3 und x _ 2 = 27

1.) Wenn ich das richtig verstehe, dann wäre die Gewinnschwelle bei 27 Stück an produzierten Einheiten.

2.) Es existiert keine Gewinngrenze.


Meine Fragen lauten nun -->

1.) Sind meine oben beschriebenen Annahmen richtig ?

2.) Kann es überhaupt sein, dass es keine Gewinngrenze gibt ?

3.) Ist so etwas in der realen Weltwirtschaft realistisch oder ist das nur fiktiv-mathematischer Schwachsinn, wo der Bezug zur Realität abhanden gekommen ist ?

4.) Wenn es eine solche Rechenaufgabe gäbe, ist es dann wahrscheinlich, dass ein Schreibfehler vorliegt ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Willy1729, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 34

Hallo,

das ist eine Parabel, deren Nullstellen bei -3,3 (unbrauchbar) und 27,3 liegen und die bei x=12 ein Minimum hat.

Das bedeutet, wie Du richtig bemerktest, daß Du ab 28 (nicht 27, es müssen ja über 27,3 sein) produzierten Einheiten im Plus bist und der Gewinn ins Unendliche steigt, je mehr Du produzierst. Daß dies mit der Realität nichts zu tun haben kann, liegt auf der Hand. 

Für eine halbwegs realistische Gewinnfunktion ist das Ding auch ein bißchen zu simpel.

Ich kann mir bestenfalls vorstellen, daß die Funktion nur für einen kleinen Bereich gilt, vielleicht für 20<x<40 oder so.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von DepravedGirl ,

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

Kommentar von Willy1729 ,

Und Dir vielen Dank für den Stern und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Willy

Kommentar von DepravedGirl ,

Nichts zu danken, ich danke dir stattdessen.

Ich vergebe IMMER den Stern (!!), bei allen meinen Fragen, und deine Antwort ist es wert den Stern zu bekommen.

Ich danke dir für deine Weihnnachtsgrüße, unabhängig davon, was ich persönlich von Weihnachten halte, und sende ebensolche an dich zurück.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 14

Man soll ja niemals "niemals" sagen.
Andere Funktionen (Brückenbögen, Straßenverläufe etc.) sind auch nicht immer ganz realistisch, häufig sogar extra für die werte Schülerschaft stark vereinfacht, auf dass sie erst einmal das Prinzip einsähe.

Stell dir einen intergalaktischen Konzern vor, von seiner Regierung mit immer neuen Steuersparmodellen beschenkt, der sich ein Jahrtausend lang bis zur Beteigeuze ausdehnt, - dem darfst du auch eine entsprechende Gewinnmaximierung unterstellen.

Kauf dir rechtzeitig Aktien!
:-)

Kommentar von DepravedGirl ,

Geil, diese Aktien will ich haben ;-))

Antwort
von iokii, 25

1. Ja

2./3. Nein, es gibt ja nur endlich viele Menschen, man müsste also auf jeden Fall einen Definitionsbereich angeben.

Kommentar von DepravedGirl ,

Vielen Dank für deine Antwort !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community