Frage von chissi9977, 13

Ist eine Selbstdarstellung bei einer Bewerbung das gleiche wie das Anschreiben?

Hallo,

ich schreibe gerade eine Bewerbung für ein duales Studium Pflege. Auf der Webseite des Krankenhauses, bei dem ich mich unteranderem bewerben möchte ist aufgeführt, dass man eine Darstellung der Interessenslage für den Beruf (Selbstdarstellung) machen muss. Diese sollte ungefähr eine Din A4 Seite lang sein. Ich bin nun überfordert was das ist, denn eigentlich schreibt man ja in das Anschreiben schon rein, warum man den Beruf gewählt hat und welche soft skills man hat. Die übrigen wichtigen Daten wie Praktika sind dann Sache des Lebenslaufes. Mein Anschreiben für das Klinikum ist eigentlich so gut wie fertig, da sind jedoch alle Dinge die mich zu dem Beruf des Krankenpflegers bewogen haben schon drin. Reicht das oder muss ich extra nochmal so eine Selbstdarstellung schreiben? Und wenn ja, was soll dann da och zusätzlich rein?

Danke schon mal

Expertenantwort
von DracoSodalis, Community-Experte für Bewerbung, 4

Das Anschreiben ist nur ein Anschreiben.. 

ICH schreibe DIESE Firma an, um MICH DORT zu bewerben

Salopp gesagt: Hallo, hier bin ich, ich will bei dir arbeiten, hier sind meine Bewerbungsunterlagen. 

Eine Bewerbung besteht aus 2 Teilen, dem Anschreiben und die Bewerbungsunterlagen/Bewerbungsmappe, die Lebenslauf und deren Anlagen zählen. 

Ein Lebenslauf sollte nicht mehr wie 2 Seiten bestehen. Dies ist dein bisheriger Werdegang. 

Aber dann gibt es im Lebenslauf die sogenannte "3. Seite" - die sind dann für die anderen Dinge: Selbstdarstellung, Motivationsschreiben, Projektvorstellungen, oder in kreativen Bereichen wie Bilder usw. 

  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community