Frage von blechtrommel, 70

Ist eine Preiserhöhung per Newsletter rechtens?

Ich habe im Netz nur zum Thema Stromanbieter etwas gefunden. Energieanbieter müssen Preiserhöhungen schriftlich mitteilen.

Bei mir geht es um einen Webhoster. In meiner Jahresrechnung ist der zu zahlende Betrag um 88% gestiegen. Habe eine außerordentliche Kündigung eingereicht. Diese wurde abgechmettert - mit der Aussage, dass Ende Januar ein "Newsletter" mit dem Thema Preiserhöhung rausgegangen ist.

Ich kann mir nicht vorstellen dass das rechtens ist? Es ist doch keiner verpflichtet sich Newsletter durchzulesen. Abgesehen davon bin ich sicher, dass ich diesen NL nicht erhalten habe (Spam hin oder her) ... Meiner Meinung nach, sollte eine Preiserhöhung in jeglichem Bereich "schriftlich" (Brief) mitgeteilt werden. Auch wenn das wage in den AGB steht:

Auszug aus den AGB:

"19. VERTRAGSÄNDERUNGEN
19.1 xxx ist jederzeit berechtigt, seine Geschäftsbedingungen und Entgelte zu ändern, zu ergänzen sowie die zu erhebenden Entgelte zu ändern. Sie bietet in diesem Fall dem Kunden geänderte Geschäftsbedingungen und/oder Entgelte durch Zusendung per e-Mail oder auf dem Postwege an. Dabei weißt Celeros Online ausdrücklich auf das Recht des Kunden hin, der Geltung der geänderten Geschäftsbedingungen oder Entgelte innerhalb einer Frist von vier Wochen schriftlich zu widersprechen..."

Vielleicht kennt sich jemand damit aus und kann mir die "Rechtslage" ausserrechtlich erläutern :)

Greetz blechtrommel

Antwort
von wilees, 62

Eine per Newsletter veröffentlichte Preiserhöhung ist dem Kunden nicht zugegangen. Es kann nicht verlangt werden, dass der Kunde online recherchiert, ob irgendeiner seiner Vertragspartner seine Preise erhöht hat.

Interessehalber - welches Unternehmen ist gemeint?

Kommentar von blechtrommel ,

Wollte ich eigentlich nicht nennen - aber ist mir jetzt in meiner obigen Änderung reingeflutscht ^^ ....

Habe einen AGB Auszug hinzugefügt - ich finde das Ganze sehr schwammig.

Kommentar von wilees ,

Ich bin fündig geworden.

OLG Hamm kippt vage Strom- und Gaspreisklauseln ...

www.verbraucherzentrale.nrw/OLG-Hamm-kippt-vage-Strom-und-Gasp... 

Preiserhöhungen von Energieversorgern müssen per Brief ...

www.verivox.de/.../preiserhoehungen-von-energieversorgern-muessen-p... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten