Frage von Kaffetasse24, 66

Ist eine Ohrfeige eine Gebärde?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Sprache, 36

Die Ohrfeige selbst ist Körperverletzung.
Mir erhobener Hand da zu stehen und eine solche anzudeuten,
ist eine Drohgebärde.

Kommentar von kayo1548 ,

"
Die Ohrfeige selbst ist Körperverletzung.
"

nur wenn diese wirklich heftig erfolgt kann es darunter fallen; ansonsten wäre es eine Beleidigung.

Kommentar von zahlenguide ,

ist eine Drohgebärde sowas wie Nötigung - also auch juristisch verfolgbar?

Kommentar von Volens ,

Wenn du Zeugen hast, ist es vorstellbar.
Ich würde mir aber nicht zu viel davon versprechen.
So etwas wird leicht als Bagatelle abgewiesen; und dann hast du noch die Kosten am Hals.

Kommentar von kayo1548 ,

Eine Ohrfeige an sich ist keine Nötigung;

die Drohung von Gewalt zur Handlung oder Unterlassung kann eine Nötigung darstellen.

Nur die Androhung eines Vergehens (also keines Verbrechens) ohne die Merkmale der Nötigung ist straffrei

Antwort
von FouLou, 44

Laut wiki und Duden. Ja. Ohrfeigen habenn üblicherweise einen mitteilenden charakter.

Genauso jemanden wegzustoßen.


Antwort
von V4NiLL3PuDDinG, 30

Durchaus kann aber auch als tätlicher Angriff gewertet werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten