Frage von Majojeju, 116

Ist eine Migräne fachärztlich nachweisbar?

Ist eine Migräne fachärztlich überhaupt nachweisbar.Wir benötigen ein fundiertes Attest.

Kann uns jemanden helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Emelina, Community-Experte für Kopf, Kopfschmerzen, Kopfweh, ..., 116

Hallo Majojeju,

der zuständige Facharzt bei Migräne ist ein Neurologe. Wenn er bei einem Patienten Migräne diagnostiziert hat, dann kann er auch ein ensprechendes Attest ausstellen. Kosten: ca. 10 - 15 €.

Migräne wird nach dem Ausschlussprinzip festgestellt. Nur wenn es keine anderen Ursachen für die Kopfschmerzen gibt und die typischen Migränesymptome vorhanden sind, stellt der Neurologe die Diagnose Migräne.

Die typischen Anzeichen für Migräne:

  • Anfallsartiger - meistens einseitiger – Kopfschmerz (stechend oder pochend).
  • Übelkeit (manchmal mit Erbrechen), Appetitlosigkeit.
  • Licht-, Geräusch-, oder Geruchsempfindlichkeit.
  • Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung.
  • Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf.
  • „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt viele verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

LG Emelina

Kommentar von Emelina ,

Danke für den Stern :-)

Antwort
von blackforestlady, 116

Wenn Du aus diesem Grund schon mehrfach bei einigen Fachärzten gewesen bist, dann haben die auch Berichte. Dann bekommt auch ein fundiertes Attest.

Kommentar von Majojeju ,

Höchstwahrscheinlich ist es gar keine Migräne.Mein Sohn muss das nachweisen.Er war noch nie wegen Kopfschmerzen etc.in Behandlung.Er hatte die ärztliche Untersuchung bei der Bundespolizei und die benötigen jetzt dieses Attest,damit er seine Ausbildung dort beginnen kann.

Kommentar von blackforestlady ,

Dann doch mal zum Augenarzt und zum Orthopäden gehen, vielleicht auch zu einem Kieferchirurgen. Denn Augen, Wirbelsäule und Kiefer können auch Ursachen sein, dass der Sohn Kopfschmerzen bekommt.

Kommentar von Majojeju ,

Super vielen Dank....

Antwort
von julchen1984, 102

Ich weis nur das man Migräne in einem Akutfall im MRT nachweisen lässt. So war es bei mir bzw ich war extra mit Migräne beim MRT weil der Arzt mal draufschauen wollte.

Ihr könnt aber mal bei einem Neurologen nachfragen, der kann euch bestimmt weiter helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community