Frage von Kanial, 58

Ist eine Mietminderung wegen eingeschränkter Nutzung des Gemeinschaftsgartens incl. Blockhütte durch Zaunsetzung im Garten durch neue Mieter möglich?

Laut unserem Mietvertrag vom 31.01.2002 haben wir ein Gartennutzungsrecht incl. der Blockhütte ohne Einschränkung. Da wir in einem Mehrfamilienhaus wohnen, wurde der Garten stets als Gemeinschaftsgarten mit der Mietpartei der 1. Etage genutzt. Letzten Sommer sind neue Mieter eingezogen. Diese haben nun ohne Ankündigung einen Zaun quer durch den Garten gesetzt. Die neuen Mieter behaupten dies sei Bestand ihres Mietvertrags und die Blockhütte gehöre zu ihrem Gartenteil. Der Gartenzaun wurde ohne Ankündigung gesetzt.

Antwort
von Whande, 20

Hallo Kanial,

Ich gebe DODOsBack Recht. Es wäre gegenüber den Vermieter fair eine gewisse Frist zu setzen um diese Diskrepanz aus der Welt zu schaffen. Falls der Vermieter sich jedoch trotzdem quer stellt kannst du auf der Seite schauen ab wann konkret eine Mietminderung forden kann. http://www.mietminderung.net

Antwort
von DODOsBACK, 23

Du kannst deinem Vermieter erst dann Geld "abziehen", wenn du ihm vorher die Chance gegeben hast, die Ursache zu beseitigen!

Erzähle ihm, wie die Sache momentan aussieht, setze ihm eine Frist, das zu klären und kündige an, ab diesem Termin Betrag x einzubehalten, wenn du Garten und Hütte bis dahin nicht wieder nutzen kannst...

Welche Kürzung angemessen ist, kannst du googlen oder beim Mieterverein, Sozialberatungsstellen oder Verbraucherzentralen erfragen. Wenn du dich irgendwo beraten lässt - nimm den Mietvertrag mit! Juristendeutsch kann ganz schön "hinterhältig" sein und bedeutet oft nicht das, was "normale Menschen" darunter verstehen...

Kommentar von Whande ,

Hallo Kanial,

Ich gebe DODOsBack Recht. Es wäre gegenüber den Vermieter fair eine gewisse Frist zu setzen um diese Diskrepanz aus der Welt zu schaffen. Falls der Vermieter sich jedoch trotzdem quer stellt kannst du auf der Seite schauen ab wann konkret eine Mietminderung forden kann. http://www.mietminderung.net

Antwort
von peterobm, 33

Behaupten kann jeder VIEL. Wie wäre es, wenn du zum Vermieter gehst und die Sache dort klärst. Das Nutzungsrecht kann dir nicht genommen werden.

Kommentar von Kanial ,

Habe den Vermieter am Freitagabend sofort angerufen und um Einhaltung des Mietvertrags gebeten. In all den Jahren hatten wir noch nie Probleme mit den Mitbewohnern bzgl. der Gartennutzung. Wenn einer was machen wollte hat man kurz darüber geredet und gut. Aber keiner hat angefangen einen Zaun Quer durch den Garten zu setzen.  Was mich am meisten ärgert ist, dass wir in drei Wochen auf Grund eines runden Geburtstags eine große Gartenparty geplant haben und nun ist der Garten aufeinmal geteilt und die Fläche erheblich kleiner. 

Antwort
von Joergi666, 30

Der rechtlich korrekte Weg ist den Vermieter schriftlich mit Fristsetzung aufzufordern, dass die Nutzung wiederhergestellt wird, sprich Zaun muss weg. Geschieht dies nicht, kann selbstverständlich eine Mietkürzung erfolgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten