Frage von GraceC, 19

Ist eine Mastodynie Brustkrebs?

Hallo, Ich brauche hier unbedingt einen rat. Ich bin 25 Jahre alt, weiblich und habe seit einiger Zeit Einseitige Schmerzen in der rechten Brust und das mittlerweile jeden Tag. Ich war Ende September zur Kontrolle bei der Frauenärztin, ich habe ihr meine Beschwerden geschildert sie hat abgetastet und mir dann zwei Überweisungen gemacht einmal zur Hautärztin und zur Mammographie .Außerdem hat mir meine Frauenärztin eine Salbe verschrieben die ich auch täglich nutze ich aber trotzdem noch Schmerzen habe. Bei der Überweisung für die Mammographie stand bei der" Diagnose" Mastodynie. Hat das etwas mit Brustkrebs Zutun? Ich habe richtig angst Brustkrebs zuhaben.. Um der brustwarze herum sind so weiße Stellen ich weiß nicht was das sein könnte und beim selber tasten Bilder ich mir ein knoten zu spüren die auch Schmerzen. Oder sind es nur Zysten? Danke schonmal.

Antwort
von Matzesmaus, 14

Mastodynie ist eine gutartige Erkrankung der Brust. Meistens kommt  durch Hormonschwankungen  zu Flüssigkeitseinlagerungen, die sehr schmerzhaft sein können. Bei mir war es so heftig, dass ich nachts nicht mehr liegen konnte, weil ich das Gefühl hatte, zwei Medizinbälle zu haben.

Mach dich nicht verrückt, nimm den Termin zur Mammographie war. Die Angst vor etwas Bösem macht dich jetzt für alle möglichen Symptomen empfindsam. Mastodynie lässt sich gut homöopathisch behandeln.

Kommentar von GraceC ,

aber wenn mastodynie nichts schlimmes ist wieso hat sie mir dann eine Überweisung zur mammografie gemacht? dann hätte das doch mit der Überweisung nur zur hautärztin gereicht oder? ich benutze die salbe immer aber schmerzen habe ich trotzdem jeden tag..

Antwort
von oxBellaox, 11

Nein ist es nicht.

Bei mir kam das mal durch Hormonstörungen - Schilddrüse, weibliche Hormone, alles war durcheinander und u.a. ist meine Brust angeschwollen und war Berührungsempfindlich. War echt sehr schmerzhaft.

Bin dann zu den entsprechenden Ärzten (Gynäkologin, Endokrinologie) und die M. ist durch Behandlung weggegangen.

Lasse das unbedingt auch abklären.


Kommentar von GraceC ,

okay danke. und was könnten das für weiße stellen sein um der brust/Brustwarze herrum? ich bilde mir ein einen Tumor zuhaben und es deshalb schmerzt weil wenn ich abtaste irgendwas spüre und es schmerzt.

Kommentar von Matzesmaus ,

Das sind meistens Talgablagerungen, aber das wird dir die Hausärztin genauer sagen können. Versuch dich abzulenken und vor allen Dingen frag nicht Dr. Google, da kommt nur Mist raus.

Kommentar von oxBellaox ,

das sind die angeschwollenen Milchgänge usw., die du da ertastest.

Die weissen Stellen könnten überdehnte Haut sein.  Aber wie gesagt lasse das überprüfen. Meist stimmt irgend etwas mit den hormonen nicht. Prolaktinüberschuss auch möglich. Aber wie gesagt, das kann man nur über eine genaue Hormonuntersuchung feststellen. Mache gleich morgen einen Termin!

Und Krebs tut nicht weh - deswegen bemerken ihn viele ja nicht oder erst, wenn es zu spät ist ...

Antwort
von Griesuh, 12

nein nix mit Krebs.

Lese einmal hier:

http://symptomat.de/Brustspannen_(Mastodynie)

Diese FRage hättest du deiner Ärztin stellen müssen.

Kommentar von GraceC ,

ja danke. ich habe halt angst das es nicht weggeht.

Antwort
von emperformace, 10

Nimm den Terim zu Mammographie ist halt besser und bist dir dan sicher !
Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community