Frage von trjoschka666, 37

Ist eine Mandelentzündung Symptom oder Krankheit?

Meine Oma ist erkältet und ich hatte die letzten Tage viel Kontakt zu ihr. Meine Mandeln sind jetzt dick, aber ich bin nicht erkältet, und meine Oma, die mich ja höchstwahrscheinlich angesteckt hat, hatte selbst keine Mandelentzündung. Ich als Hypochonder habe zwar absolut kein Problem mit Halsbeschwerden, aber umso mehr mit Magen/Darmkrankheiten. Mit einer Mandelentzündung würde ich also grundsätzlich klarkommen, wären da nicht die Leute, die behaupten, eine Mandelentzündung sei sowas ähnliches wie eine Schwellung der Lymphknoten und könne quasi für das Symptom jeder x-beliebigen Infektion sein. Soweit ich weiß, wird eine Mandelentzündung durch bestimmte Bakterien ausgelöst, die eine lokale Infektion an den Mandeln auslösen. Da man besonders während dieser Entzündung häufig schlucken muss, wäre es evolutionstechnisch ziemlich sche!ße, wenn diese Bakterien für den ganzen Körper gefährlich sein könnten, weil sich dann ja alles entzünden würde. Die Mandeln sind eine Art Filter für Krankheitserreger, aber im Hals werden keine Bakterien/Viren gefiltert, die den Verdauungstrakt krank machen, weil sie im Hals einfach nichts anrichten können. Wenn die Mandeln dick werden würden, weil sie Magendarmviren auffangen, würden die Magen und Darm ja gar nicht erreichen. Man kann auch mit einer erkälteten Person aus derselben Flasche trinken, ohne davon krank zu werden, weil die Krankheitserreger im Verdauungstrakt landen, wo sie eben absolut keine "Wirkung" zeigen. (Ich spreche aus Erfahrung.) Wenn meine Mandeln also dick sind, ist das eine fxcking Mandelentzündung, ausgelöst durch Streptokokken. Richtig? Was genau ist eine Mandelentzündung? Ist eine Mandelentzündung Symptom oder Krankheit? Können die Mandeln bei Magendarminfekten anschwellen? Oder passiert das ausschließlich bei Atemwegsinfekten? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von voayager, 19

Spuk-Jette Nr, 1 so höre denn: Magendarminfekte werden meist durch Salmonellen hevorgerufen, also durch infizierte Nahrung z.B. verdorbene Döner, Fertigsalate, Fertignudelgerichte, Kartoffelsalate mit Mayo und so. Auch Viren sind`s, die das bewirken können, - das geht zuweilen auch.

Nun zur Frage ist eine Mandelentzündung ein Symptom oder eine Krankheit. Nun, die Frage ist so falsch gestellt, man könnt auch sagen, du säumst das Pferd verkehrt auf.

Eine Mandelentzündung ist eine Erkrankung, die mit bestimmten Symptomen einhergeht. So schaut`s mal aus.

Kommentar von trjoschka666 ,

Natürlich erwähnst du jetzt ganz plötzlich auch "verdorbene Döner" als Anspielung auf eventuelle Hygienemängel, die ich zu spüren bekam. :-D Wenn hier jemand etwas falsch verstanden hat, bist du das. Meine Oma hat dieselben Döner zur selben Zeit am gleichen Ort gegessen und keine Nebenwirkungen gespürt. Deine Rechnung geht also nicht auf. But at least you tried, wie ich immer so schön sage.

Und natürlich ist eine Mandelentzündung eine f*cking Krankheit, das habe ICH nie angezweifelt. Da wendest du dich wohl besser an jene Leute, die eine Mandelentzündung als Resultat der Filterfunktion gegen Krankheitserreger deklarieren. Wenn alle Infektionen eine Schwellung der Mandeln hervorrufen könnten, weil die Mandeln diese abfangen, wären nicht nur die Mandeln ständig dick, sondern keine Erreger würden es weiter in den Körper schaffen als bis zum Hals. Frag dich jetzt nochmal, wer hier nicht logisch denkt. 

Kommentar von voayager ,

Verbreite bitte keinen Unsinn. Nicht alle Infektionen wandern über die Mandeln, da liegt bereits deinerseits ein Denkfehler vor. Sie (Mandeln) sind vorallem dann infiziert, wenn eine Infektion sich im Rachenbereich festmacht und es sind bevorzugt bestimmte Bakterienarten, - maßgeblich ß-hämolisierrende Streptokokken - die dann eine Erkrankung hervorrufen.

Natürlich verursachen Döner nicht per se eine Infektion, sondern sie können es zuweilen sein. Also interpretiere da mal nicht zu viel rein. Ich habe lediglich Gründe für einen Magendarminfekt aufgezeigt, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Was die Logik anbelangt, da greif dir mal lieber an die eigene Nase, ein bestimmtes e-mail plus Nachfolgeschreiben war/en nun gerade mal nicht logisch aufgebaut. Hab natürlich dies nicht entsprechend zerpflückt, warum auch, muß ja nicht unnötig Porzellan zerdeppert werden, zudem geht es zuweilen um bestimmte Verhaltens-Pattern von dir, die Vorrang haben.

Kommentar von trjoschka666 ,

WAS. Natürlich wandern nicht alle Infektionen über die Mandeln, das ist doch das, was ich die ganze Zeit versuche, zu vermitteln??? Auf meine letzten Fragen haben einige User mit dem Argument geantwortet, dass die Mandeln bei allen Infektionen anschwellen können, weil sie eine Art Filter für Krankheitserreger bilden. Aber diese Theorie ist an Schwachsinn nicht mehr zu überbieten, weshalb ich sie in meinem Beitrag widerlegt habe. Mir ist vollkommen bewusst, dass eben NICHT alle Infektionen die Mandeln betreffen, deshalb sollst du dich an die Leute wenden, die mit der Filterfunktion argumentieren. 

Wenn alle Infektionen eine Schwellung der Mandeln hervorrufen könnten(!!!), weil die Mandeln diese abfangen würden(!!!), wären nicht nur die Mandeln ständig dick, sondern keine Erreger würden es weiter in den Körper schaffen als bis zum Hals. Und das ist ganz offensichtlich Schwachsinn.

Warum liest du nicht richtig?

Kommentar von voayager ,

Bei dir liegen Spreu und Weizen zuweilen dicht nebeneinander, schon bedingt durch bestimmte Fragen. Erkenntnis und Wirres begleiten dich nun mal.

Kommentar von trjoschka666 ,

Kannst du mir bitte verraten, was das hier gerade soll? :-D Du wolltest mich mit dem Wissen belehren, dass nicht alle Infektionen über die Mandeln laufen, obwohl ich genau DAS in meinem Beitrag geschrieben habe. Ich habe vor einigen Stunden eine Frage über den vermeintlichen Zusammenhang zwischen Mandelentzündung und Magendarminfekt gestellt. Darauf haben viele User mit der Behauptung reagiert, dass die Mandeln bei jeder Infektion anschwellen können, weil sie als Filter für Krankheitserreger dienen. Und ich schrieb: 

Soweit ich weiß, wird eine Mandelentzündung durch bestimmte Bakterien ausgelöst, die eine lokale Infektion an den Mandeln auslösen. Da man besonders während dieser Entzündung häufig schlucken muss, wäre es evolutionstechnisch ziemlich sche!ße, wenn diese Bakterien für den ganzen Körper gefährlich sein könnten, weil sich dann ja alles entzünden würde. Die Mandeln sind eine Art Filter für Krankheitserreger, aber im Hals werden keine Bakterien/Viren gefiltert, die den Verdauungstrakt krank machen, weil sie im Hals einfach nichts anrichten können. Wenn die Mandeln dick werden würden, weil sie Magendarmviren auffangen, würden die Magen und Darm ja gar nicht erreichen. Man kann auch mit einer erkälteten Person aus derselben Flasche trinken, ohne davon krank zu werden, weil die Krankheitserreger im Verdauungstrakt landen, wo sie eben absolut keine "Wirkung" zeigen. (Ich spreche aus Erfahrung.) Wenn meine Mandeln also dick sind, ist das eine fxcking Mandelentzündung, ausgelöst durch Streptokokken. 

Wir sind einer Meinung. Verrate mir also bitte, aus welchem Grund und über was genau du gerade diskutieren möchtest. Das einzig Wirre ist hier dein Leseverständnis.

Kommentar von voayager ,

Du glaubst also mit bloßer Verbohrtheit die Richtigkeit deiner Auffassungen untermauern zu können, doch da irrst du. Wirr ist bereits der Gedanke, dass Bakterien im Hals nix anrichten können. Auf die Idee das es da eine "evolutionstechnische" Gegebenheit gäbe zu kommen, ist auch schon recht absonderlich. Warum Bakterien im Magen keine Wirkung zweigen, ist so eines deiner "Geheimnisse", die durch nichts bewiesen ist. Nach der Theorie dürfte es dann so was wie eine Gastroenteritis erst garnicht geben. Lass dir sagen, dass der Magen einen Teil der Bakterien vernichtet, wieder andere jedoch nicht, nämlichj die, die säureresistent sind. Lass dir auch sagen, dass dein biologisches Wissen z.T. recht bescheiden ist, deine Schlußfolgerungen zuweilen recht abwegig sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community