Frage von schwabenmaedle, 461

Ist eine Magnetfeldtherapie wirksam?

Hallo Community,

ist eine Magnetfeld Therapie wirksam und heilsam ?...Mein Orthopäde würde mir gerne eine Verpassen ...allerdings hält das meine Familie für Humbug und Geldmacherei da die Wirksamkeit dieser Behandlung medizinisch nicht nachgewiesen ist.

Hat hier schon jemand eine positive Behandlung hinter sich und kann diese Empfehlen oder ist es tatsächlich nur Schmu ?

LG schwabenmaedle

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mariannelund, 311

leider habe ich keine Erfahrungen mit Magnetfeldtherapie machen können.

Habe mal einen Bericht über einen erkrankten Hund gesehen und da wurde gesagt das der Hund sich anschließend besser gefühlt hätte und er wieder aktiver gewesen sei

es ist tatsächlich so das unser Planet eine eigene Magnetstrahlung hat und die Stärke der Strahlung hat deutlich abgenommen.

um 1900 war die Strahlung etwa doppelt so hoch als wie heute, von daher würd ich sagen das es eine Wirkung auf uns haben kann.

außerdem würd ich sagen das Deine Einstellung der Magnetfeldtherapie Heilung zuläßt oder unmöglich macht.

Je nachdem wie Du darüber denkst entscheidet ob Heilung möglich wird, das ist mit anderen Medikamenten und Behandlungen genauso, wenn Du dich dagegen sperrst kann es weniger wirken.

Der Mensch hat vieles im Blut, sowie Kupfer, Zink, Eisen, Magnesium etc und es ist auch elektrizität im Körper vorhanden, von daher gehe ich davon aus das Magnete sehr wohl eine Wirkung haben können,

Die Frage stellt sich vermutlich nach der Dosierung dieser Strahlung

Antwort
von uteausmuenchen, 287

Hallo schwabenmaedle,

Vorsicht ist hier allemal geboten, da hat Deine Familie ganz recht.

Zunächst einmal:

Grundsätzlich sollten die Alarmglocken beim Patienten an gehen, wenn ein Verfahren bei derartig verschiedenen Anwendungsgebieten beworben wird. Bronchitis oder Kreuzschmerzen haben völlig verschiedene Ursachen in unserem Körper - sie brauchen aus seriöser Sicht auch verschiedene Therapien. Wenn ein Verfahren als "alles heilendes Wundermittel" beworben wird, dann ist das schlicht "zu schön um wahr zu sein"...

Zweitens:

Nach der EU-Richtlinie 93/42/EWG über Medizinprodukte ist es zur Zulassung  für ein bestimmtes Medizinprodukt (dazu gehören die Geräte für die Magnetfeldtherapie) nicht erforderlich, den Nachweis der Wirksamkeit dieses Medizinprodukts in randomisierten, kontrollierten Studien zu erbringen. Entscheidend sind interne - also öffentlich nicht einsehbare Herstellerdokumente ("Clinical Evaluation") - wobei ein ein Hersteller z.B. ein Magnetfeldtherapiegerät in der EU zulassen und vermarkten kann, ohne dass es jemals an einem Patienten getestet wurde.

Also:

Eigentlich verrätst Du uns hier zu wenig. Weder die Art Deiner Beschwerden, noch welche Art von MFT der Orthopäde empfiehlt.

Man kann also nur grob pauschal antworten.

Wichtig: Einfach in die Runde zu fragen, ob sich denn jemand findet, der gute Erfahrungen gemacht hat, ist keine gute Überprüfungsmethode. Denn wenn man nur lange genug fragt, findet sich immer jemand, dessen Beschwerden NACH einer solchen Therpaie auch besser wurden. - Das heißt aber nicht, dass sie deshalb besser wurden, denn bei einzelnen Patienten können jede Menge uns nicht bekannte Begleitumstände die Beschwerden ebenfalls beeinflusst haben.

Das ist wie beim Würfeln: Wenn Du lange genug würfelst, kommen auch mal 3 Sechsen am Stück. Das belegt eben nicht, dass der Würfel gezinkt ist.Das ist er nur, wenn so etwas iunerwartet häufig passiert: Das heißt, um zu beurteilen, ob der Würfel gezinkt ist, brauchst Du noch weitere Daten: Nicht nur, dass irgendwann mal 3 Sechsen am Stück kamen, sondern auch wie oft im Vergleich zu den anderen Würfen.

Und bei medizinischen Therapien ist das auch so: Aussagekräftig ist nicht "es gab mal einen, der sich danach besser fühlte", sondern ein sauberer Vergleich in randomisierten, verblindeten placebokontrollierten Studien: Und da muss dann geschaut werden, ob es in der Gruppe der real behandelten Patienten deutlich mehr Besserungen gab als in der Gruppe der Patienten, für die ansonsten alles gleich schien - bei denen die Magnetfelder aber abgeschaltet blieben.

Was kann man denn sagen?

Spezielle Geräte der sogenannten "transkraniellen Magnetstimulation" pulsen Magnetfelder von mehreren Tesla. Und für diese Geräte zeigen sich in Studien auch Effekte, wobei die Patientenzahlen oft zu gering sind, um wirklich endgültige Aussagen machen zu können. Das Verfahren scheint aber seriös. NUR: Mit dieser Variante hast Du es sehr wahrscheinlich nicht zu tun. Denn die TMS-Geräte sind extrem teuer und stehen i.a nicht in Arztpraxen und schon gar nicht in Heilpraktikerpraxen. Sie stehen meist an größeren Kliniken, oft Unikliniken.

Sehr wahrscheinlich bietet Dein Orthopäde etwas anderes an. Und die Möglichkeit, dass es sich hier um ein teures Placebo handelt, ist gegeben.

Magnetfeldtherapie kann mit statischen (also zeitlich sich nicht verändernden Magnetfeldern) arbeiten oder mit zeitlich veränderlichen.

Die letztere Variante ist in der Alternativmedizinunter der Bezeichnung "PEMF" oder auch "PEMFT" (Pulsed Electromagnetic Field Therapy) verbreitet. Und da muss man wirklich sagen, dass es sich bei allen auf dem Markt befindlichen Geräten um pseudowissenschaftliche Produkte ohne echten seriösen Wirksamkeitsnachweis handelt (Auch das Vita Life oder die verbreiteten Bemer Geräte gehören dazu). Diese Geräte arbeiten i.a. mit Magnetfeldstärken im unteren Milli-Tesla-Bereich oder sogar noch darunter. Manche bleiben sogar unter 100 µT bei 50 Hz, dem für Wohnungen erlaubten gesetzlichem Grenzwert. Manche andere behaupten zwar Feldstärken im MIlli-Tesla-Bereich, doch ist das fraglich, ob sie diese Werte auch erreichen: Starke Magnetfelder benötigen starke Induktionsströme - und diese Leitungskühlung. Auch die behaupteten Wirkmechanismen dieser Anbieter sind mehr oder weniger abenteuerlich und reichen von "Zellinformationstherapie" bis zu den unvermeintlichen "Quanten-Resonanzgeräten".

Bie statischen Megentfeldern muss man in Frage stellen, ob denn die Eindringtiefe in den Körper überhaupt ausreichend ist - unsere Haut kann statische Magnetfelder nämlich ganz gut abschirmen. Zumindest bei schwachen statischen Magnetfeldern wie den beliebten Magnetarmbändern ist keine Wirksamkeit über Placeboeffekt zu erwarten oder nachgewiesen. (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=19942103)

Einige wenige Arbeiten zeigen bei Schmerztherapie für die MFT eine gewisse Wirksamkeit. In diesen Arbeiten sind die Patientenzahlen aber zu gering, um von einer gesicherten Wirksamkeit sprechen zu können. Andere Arbeiten - zum Beispiel bei Kreuzschmerzen - finden keine überzeugenden Effekte der MFT. Nachzulesen z.B. hier: https://www.mds-ev.de/fileadmin/dokumente/Pressemitteilungen/Archiv/2014/16._Dez...

Ein Nutzen der MFT ist also nicht belegt. Ob Du auf so etwas Deine Hoffnung setzen möchtest - und viel Geld investieren möchtest, das musst Du selber wissen. ;-)

Grüße

Kommentar von schwabenmaedle ,

es sollte in dem Bereich der Hüfte und des Lendenwirbel eingesetzt werden um etwaige entzündungen zu therapieren....es können bei mir auch psychosomatische Schmerzen sein.

Antwort
von JosefBlum, 243

Es gibt genug Doppelblindstudien die Beweisen, dass Magnetfeldtherapie hilft. Allerdings ist die Wirkung bei großen Gelenken deutlich besser als bei kleinen. Die Behandlung beim Orthopäden ist einfach zu teuer. Zum Preis von ca. 1700 € erhalten Sie ein gebrauchtes von Vita Life (eMRS) das neu weit über 3000 € kostet. Kaufen Sie auf keinen Fall eine Decke oder ähnliches zu Preise unter 2000. Da ist eine Heizdecke besser. Zu Hause müssen Sie das Magnetfeld täglich anwenden um eine Besserung zu erreichen. Vita Life gehört zu den weltweit führenden Unternehmen auf dem Markt. Meine Frau hätte schon längst neue Hüften. Dank Magnetfeld seit 2005 ist Ihr das erspart geblieben. Die Krankheit Arthrose bekommen Sie durch Magnetfeld nicht fort. Aber die Knorpelmasse kann wieder aufgebaut werden.

Antwort
von adorisis, 224

Ich gehe mal davon aus, dass der Orthopäde sein Handwerk versteht. Hier mal ein paar Kundenmeinungen zur Magnetfeldtherapie:

http://www.aurismagnete.de/cms/7/kundenstimmen.html

Gute Besserung

Kommentar von Auskunft ,

Nette Werbung auf dieser kommerziellen Seite...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community