Frage von birne734, 6

Ist eine Lücke von ca. 4 Monaten, die bis jetzt anhält schlimm für Ausbildung?

Also , selbst wenn ich am Tag 10-15 Bewerbungen schicke und viele Zusagen bekomme für Eignungstests und Vorstellungsgespräche, werde ich nie wegen dieser Lücke einen Platz kriegen..... und verdammt sein nie arbeiten zu dürfen?

Antwort
von ErsterSchnee, 6

Kommt immer drauf an, wie du die Lücke begründest (und ob es tatsächlich eine Lücke ist). "Kein Bock zum arbeiten" ist keine gute Begründung - "demenzkranke Oma gepflegt" schon eher.

Antwort
von puppenmacher, 3

Ist nicht schlimm, du musst nur eine gute Begründung haben, warum da eine Lücke ist.

Kommentar von birne734 ,

z.B. ausbildungssuchend -> Bewerbungsprozess , ist das ein guter?

Denn solche Begründungen wie im Haushalt mitgeholfen glauben die nicht...

Darf man auch sagen, dass man sich im Vorraus schon für Praktika beworben hat?

Kommentar von birne734 ,

du weißt aber, dass ich von ausbildungsbeginn 2017 spreche oder?

Und , dass ich dieses Jahr mein Abi abgeschlossen habe.

Nur so zur Klarstellung frage ich das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten