Frage von mamam1234, 65

Ist eine Low-Carb Diät gut?

Hallo liebe Community,

ich wollte mal wissen , ob eine Low-Carb Diät gut ist und ob sie was bewirkt. Wenn ich damit anfangen würde , würde ich es auch soweit für immer lassen , also eine Ernährungsumstellung machen! Was sagt Ihr?

Mit freundlichen Grüßen mamam1323

Antwort
von CJoe78, 20

Wenn du die Low Carb Ernährungsweise nicht als Diät, sondern als Ernährungsumstellung machst, ist es das gesündeste, was du machen kannst.

Warum bin ich dieser Ansicht?

Ich habe mich im letzten Jahr intensiv mit Ernährung über Internetrecherche auseinandergesetzt, und konnte mit Low Carb sowie einigen Optimierungen meinerseits bislang über 20 Kilo Fett in 9 Monaten verlieren.

Vegane Ernährung hingegen ist sehr unnatürlich für den Körper, und du musst als Veganer teilweise Vitamine supplementieren, um alle Nährstoffe in der erforderlichen Menge zu erhalten. 

Da du also nicht alles als Veganer über die natürliche Nahrung abdecken kannst, was du zum Leben benötigst, und du dich sehr einseitig und extrem damit ernähren würdest, halte ich davon überhaupt nichts.

Bei Low Carb hast du diese Probleme nicht. Es gibt aber sehr extreme Formen von Low Carb, die ich keinesfalls empfehlen kann. Z.B. die radikale, ketogene Variante mit unter 20 g KH´s täglich. 

Das ist nur etwas für Hardcorebodybuilder, die auf die Bühne wollen. Und genauso Hardcore ist das auch für deinen Körper. Daher: Auf keinen Fall ausprobieren!

Der Körper braucht eine Mindestmenge Kohlenhydrate. Daher rate ich zu einer moderaten Low Carb- Ernährung mit etwa 50-150 g KH´s am Tag. Wenn du viel Sport machst, kannst du sogar noch mehr Kohlenhydrate essen. Damit wirst du keine Konzentrationsproblme bekommen.

Du solltest dabei immer darauf achten, dass es sich bei den KH´s um naturbelassene, ballaststoffreiche Lebensmittel ohne Zuckerzusatz handelt.

Warum ist die Low Carb- Ernährung so gesund? 

Jede Diät oder Ernährungsumstellung hat so ihre Tücken bei der Auswahl der Lebensmittel. Es gibt Menschen, die dann massenweise fette Fleischwurst vertilgen, und sich wundern, dass sie krank werden.

Idealerweise streichst du in der Low Carb- Diät alle Süßigkeiten, Fast Food, Chips, Pommes, gezuckerte Fertiggerichte und Softdrinks, sowie alle Backwaren erstmal komplett vom Speiseplan. 

Wenn du einen Monat ohne diese schlechten Lebensmittel durchhälst, wirst du den Hunger auf zuckerhaltige Speisen verlieren. Wenn du dir dann mal etwas gönnen willst (Burger, Schokolade etc.), sollte das die Ausnahme von der Regel sein.

Stattdessen isst du Milchprodukte, Haferflocken, ab und zu gekochte Kartoffeln oder Reis, Obst, Gemüse und Salat. Du kannst für die Süße Cola Light trinken, oder mit Süßstoff nachsüßen. Das ist allemal gesünder, als zuckerhaltige Limonaden einzuwerfen.

Als Fleisch ist Putenfleisch und Fisch sehr empfehlenswert, und Schweinefleisch sowie Rindfleisch vorzuziehen. Fettige Fleischwurst sollte gemieden werden.

Die Kohlenhydrate schränkst du also nur etwas ein, und verzichtest nicht komplett. So bekommt der Körper alles, was er braucht. Und du verzichtest auf genau die Lebensmittel, die uns dick machen. 

Zum Knabbern zwischendurch kannst du dir naturbelassene Nüsse holen, oder Obst und Salate essen.

Ich vermisse nichts, habe auch meine Tage an denen ich mehr Kohlenhydrate esse (nur die guten), und fühle mich gesundheitlich besser und fitter als noch vor 10 Jahren.

Antwort
von Adversus, 13

Low-Carb ist eine Ernährungsform und nicht zwangsläufig immer eine Diät, auch wenn sie dafür sehr gut geeignet ist. Du musst darauf achten, dass du deine Kalorienmenge regelmäßig anpasst, insbesondere wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast.

Ich ernähre mich Low-Carb in dem Sinne, dass ich weder Nudeln noch Reis, Brot oder Kartoffeln esse. Kohlenhydrate sind im Gegensatz zu Eiweiß und Fett nicht essentiell, daher am ehesten zur Reduktion geeignet. Ich esse dafür sehr viel Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte; ganz ohne Kohlenhydrate ist auch nicht gesund. Und die weggelassenen Lebensmittel werden von den konsumierten bei quasi jedem Nährstoff outperformt.

Meine Formel lautet:

2 g Eiweiß und 1 g Fett pro Kilo Körpergewicht

Dann füllst du den Rest bis zu deiner gewünschten Kalorienmenge mit Kohlenhydraten auf. Damit komme ich sehr gut zurecht.

Viel Erfolg!

Antwort
von Lookser, 32

Dir geht es ums abnehmen ? Rechne Dir aus , wieviel Kalorien Dein Körper braucht. Danach fängst Du an bei allem was Du isst und trinkst die Kalorien zu ermitteln und schreibst die Kalorien auf und rechnest alles zusammen .

Am Ende des Tages solltest Du weniger Kalorien zu Dir genommen haben als Du benötigst. 

Guter Tip ist auch noch , nach 18 Uhr nichts mehr zu essen. 

Und viel Wasser trinken. Wasser hat 0 Kalorien.

Antwort
von Huflattich, 20

Keine Diät ist auf Dauer gut und führt sicher zum Jo-Jo Effekt . 

Nur mit der Low carb kannst Du ohne Hungergefühl abnehmen.

Das Problem liegt im "Danach". 

Ein "Für immer" gibt es nicht denn man kann dass nicht mehr sehen was man essen darf .

Antwort
von Dovahkiin11, 29

Die bestrebt in erster Linie, dass du abnimmst. Wenn du ein Defizit an Kalorien verzeichnest, also mehr verbrauchst, als du annimmst, wirkt sich das nach einiger Zeit positiv auf dein Gewicht aus. Für jemanden, der ohnehin schon schlank ist, ist das keine gute Idee. Bei Normalgewicht ist einfach darauf zu achten, die Balance ungefähr zu halten. Als pauschal "gut" würde ich das nicht bezeichnen, sondern als individuelle Methode.

Antwort
von 1weissblaurot1, 8

Low Carb funktioniert, aber auch nicht ohne Defizit. Keine Diät funktioniert ohne Defizit, was bedeutet, dass ist in erster Linie ausschlaggebend. Defizit heißt, weniger kcal aufzunehmen, als zu verbrauchen. Nimmst du mehr kcal auf als du verbrauchst, bist du im Überschuss.

Low Carb hat mehr Nachteile als Vorteile.

Vorteil: die abnahme verläuft schnell, gute sättigung.

Nachteil: aufgrund fehlender Carbs fühlst du dich schwach, energielos (besonders beim Sport), gereizt, unkozentriert, leichter jojo effekt (je nach dem wie du dich danach ernährst), kann Lebenslang nicht betrieben werden, da der Körper auf Kohlenhydrate sozusagen angewiesen ist.

Denn Kohlenhydrate sind Energielieferanten und der Körper kann eigene Kohlenhydrate oder Energie nicht herstellen. Sie muss zugeführt werden.

Da es, wie oben beschrieben, sowieso dein Defizit bestimmt, ob du ab oder zunimmst, ist es irrelevant, ob Kohlenhydrate involviert sind. Sprich, du nimmst auch mit Kohlenhydraten ab, ohne dich schwach und unkozentriert fühlen zu müssen. Zudem würdest du gesättigt sein und permanent Energie haben und keinen jojo effekt.

So viel dazu...

Antwort
von Merlin201, 15

Nö.Wen di wieder normal isst kanst du nicht mehr so viel zu dir nehmen!!

Antwort
von niqabi, 21

Mein Vater hat sehr viel Erfolg mit der Diät besonders in der Kompilationen mit etwas Ausdauer Sport ! ☺️ also ich kenn es dir nur empfehlen ! 😉

Antwort
von acidfairy, 26

Ich würde dir eine Vergane high carb Ernährung vorschlagen.
guck dir dazu mal die Youtuberin:
VeganPowerGirl an.

Eine Low Carb Diät ist eine Ernährung, bei der man immer mehr als normal darauf achten muss, was und wie viel man ist. So viel Disziplin und Beherrschung in so eine natürliche Sache wie essen zu stecken, wird zu nichts führen.
Es kann ...
a)zu Mangelerscheinungen führen und somit körperliche Beschwerden wie Haarausfall begünstigen
b)dich psychisch frustrieren, was die schlechteste Bedingung für eine gesunde, figurfreundliche Ernährung ist.
c)zu einem Yo-Yo Effekt kommen, sogar statistisch gesehen wahrscheinlicher als bei einer normalen, gesunden Ernährung.

Du willst doch dabei glücklich sein und es soll sich doch bestimmt so anfühlen, als würdest du nicht viel Aufwand dafür aufbringen müssen. Nur dann schafft man es langfristig etwas zu verändern. Wenig Essen, war noch nie eine Lösung.
Mit der Ernährungsform die ich dir am Anfang vorgeschlagen habe, kannst du soviel essen wie du willst, wirst aber nicht zunehmen, weil alles gesund ist. Halt die Augen offen:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community