Frage von Caesar3, 39

Ist eine Lähmung des Armes nach leichtem Schlaganfall wieder regenerierbar?

Während einer Herz-OP passierte ein Schlaganfall, der aber im Gehirn nicht über Bilder für die Ärzte auffindbar war. Leider lässt sich nur noch die Schulter bewegen. Berührungen und Test-Schmerz von außen ist jedoch eindeutig spürbar an besagtem Arm. Verletzungen von Nerven können ausgeschlossen werden, sodass es vom Gehirn kommt.

Nun die Frage: ist sowas wieder regenerierbar/traibierbar oder zumindest so, dass man die Hand leicht bewegen kann um sich selber anzuziehen?

Wie sind da so die Erfahrungen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von NSchuder, 39

Es gibt beide Möglichkeiten:

Es gibt Menschen bei denen sich die volle Beweglichkeit und Kontrolle mit Training und Konzentration wieder herstellen lässt und es gibt Menschen bei denen die Lähmung bleibender Natur ist.

Oftmals kommt es darauf an wie stark / vollständig und anhaltender der Verschluss war, also wie stark die Schädigung ist.

Antwort
von Bambi201264, 39

Je jünger der Patient, desto besser die Heilungschancen. Aber Garantien gibt es nicht, da muss ich meinen beiden "Vorrednern" leider Recht geben.

Nicht aufgeben!

Antwort
von user8787, 18

Je jünger der Patient, je besser sein allg. Gesundheitszustand um so positiver ist die Prognose für eine Rückbildung der Lähmung. Zeitl. eingrenzen lässt sich das natürlich nicht. 

Therapeutisch gesehen gibt es einige Ansätze zur Rehabilitation. 

Das Bobath - Konzept zeigt in meiner Praxis bei dieser Art Erkrankung die besten Fortschritte. 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bobath-Konzept


Antwort
von Siraaa, 19

Es kann sein....und es kann nicht sein.

Darüber lässt sich kaum eine Aussage treffen. Wichtig ist meist vor allem die erste Zeit. Sprich, dass dort ein konsequentes (d.h. nicht ein zu intensives) Training erfolgt. Für die Patienten ist es oftmals ziemlich anstrengend und kann auch frustrierend sein, weil es eben nicht so funktioniert, wie man es gerne hätte. (Ich sag das jetzt mal sowohl aus Sicht einer gelernten Physio, als auch aus Sicht einer Patienten mit z.T. auftretenden Lähmungen)

Ich hatte Patienten, denen hat man den Schlaganfall nach kurzer Zeit kaum mehr angesehen, die Feinmotorik war vielleicht nimma ganz so gut wie vorher, aber im Alltag und bei den meisten Berufen hat es gut funktioniert. Und dann gab es Patienten, bei denen der Arm eben nimma so wirklich wollte...selbst wenn beide am Anfang eine ähnliche Symptomatik hatten.

Hier muss man tatsächlich einfach abwarten und schauen was die Zeit bringt. (Abwarten natürlich nicht im Sinne von dasitzen und nix tun^^)

Eine wirkliche Prognose lässt sich oft erst nach vielen Monaten bis oftmals auch 1-2 Jahren treffen. 

Antwort
von FelixFoxx, 22

Wurde es innerhalb von 3h behandelt? Wenn ja, stehen die Chancen auf Heilung gut, wenn nicht, kann man leider nicht sagen, was passiert.

Antwort
von Dea2010, 27

Allgemeingültig kann das nicht beantwortet werden. Mit konsequentem ggf jahrelangem (!) Training mit Ergotherapeuten kann ev ein Teil der Beweglichkeit wieder erlangt werden!

Also ran an den Speck und nie aufgeben!

Kommentar von Caesar3 ,

danke, aber ich frag mich warum ich hier fast nur von esoterikern antworten bekomme statt von med. fachpersonal?

Kommentar von Siraaa ,

Wo schreiben denn hier Esoteriker? Ich lese hier nix wirklich esoterisches.

Kommentar von Dea2010 ,

Du weisst anscheinend nicht, was ein Ergotherapeut ist, ja?

Ich bin eingeschränkt durch eine fortschreitende Arthrose in allen Gelenken (inoperabel). Mein Ergotherapeut macht mit mir gezielte Bewegungsübungen und Gleichgewichtstraining. So bin ich zwar in der Bewegung verlangsamt, aber bewältige meinen Alltag vollständig allein. Ja, ich kann sogar noch Vollzeit arbeiten!

Ohne diese Therapie hätte ich noch bestenfalls 5 Jahre bis zu Unbeweglichkeit und dauerhaftem Leben im Rollstuhl! So kann ich ev noch bis zum Rentenalter arbetien und ohne fremde Hilfe leben!

Ergotherapie = Esoterik.... selten so gelacht.

Kommentar von Caesar3 ,

"selten so gelacht" ... das erste was ich mache, bevor ich mir eine Antwort durchlese, ist folgendes: ich sehe mir in dessen profil die spezialgebiete an. meiste sagt mir das dann schon, wie kompetent jemand in dieser und jener richtung ist und wie ich den charakter einzuschätzen habe.

Kommentar von Dea2010 ,

Dann verrate mir doch mal, WO du in MEINEM Profil was von Esoterik gefunden zu haben glaubst...

Antwort
von Apfelwerfer, 34

Leider gibt es dazu keine allgemeingültige Aussage. Es gibt Fälle mit schwersten Erscheinungen, die wieder völlig verschwinden, während bei anderen auch leichtere Lähmungen bleiben. Grundsätzlich kann man aber schon sagen, dass durch viel üben die Beweglichkeit verbessert werden kann. Außerdem können andere Gehirnbereiche die Aufgaben der geschädigten Hirnregionen übernehmen. Geh positiv an die Sache ran. Arbeite gut mit den Therapeuten zusammen. Gib nicht auf und dann holst du das Beste aus dir raus.

Kommentar von Caesar3 ,

danke, aber ich frag mich warum ich hier fast nur von esoterikern antworten bekomme statt von med. fachpersonal?

Kommentar von Apfelwerfer ,

Bin kein Esoteriker und kenne Schlaganfall-Patienten aus meinem näheren Familienkreis. Wenn du aber nur Antworten von medizinischem Fachpersonal möchtest, dann musst du deinen Arzt fragen und nicht in einem öffentlichen Frage-Antwort-Forum posten.

Kommentar von Caesar3 ,

deswegen habe ich ja nur arzt-affine begriffe in die schlagwirtsuche eingegeben von anfang an! ich frage mich warum dann trotzdem andere leute antworten.

Kommentar von Apfelwerfer ,

Entschuldige bitte, dass ich hilfreich sein wollte. Für künftige Fragen würde ich dann doch anraten, dass du gleich mitteilst, wer antworten darf und wer nicht. Spart allen Zeit und Ärger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community