Frage von jupp98,

Ist eine Hirnhautentzündung ansteckend ??

steht oben

Antwort von gringolino,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo zusammen, so wie ihr dies beschreibt, kann man nur darüber lachen. Dass es nicht gleich als Witz von Euch zweien angesprochen wird, ist wohl nicht ganz sauber. Die Hirnhaut Entzündung ist selbst nicht ansteckend, doch der Erreger, kann als Tröpfenbakterie (Meningokokken oder Steptokokkenbakterien) sehrwohl seeehr ansteckend sein. Auch wenn man aus dem gleichen Glas trinkt wo der andere gleich reingeatmet hat... wäre es also möglich, die Tröpfenbakterie einzuatmen und sich damit anzustecken. Inkupationszeit ca. 24-48h. Bei der Viralen infektion ist es gleich so, doch der Erreger ist eher bekämpfbar und meistens nicht so drastisch. Man stirbt seltener daran als bei einer bakteriellen Infektion. So und jetzt könnt ihr wieder von einer "Dröhnung" reden... Idioten... Wer es einmal (mit)-erlebt hat, lacht nicht mehr über solche Dinge!

Antwort von susanne1984,

Ja, die ist auf jeden Fall ansteckend. Es gibt eine ganz gute Seite mit vielen Infos zur Hirnhautentzündung: http://www.hirnhautentzuendung-info.de - Da kannst Du vieles nachlesen.

Antwort von James00815,

Natürlich. Ich liege hier auf der Isolierstation, das sagt doch schon alles

Antwort von sailor420er,

kommt drauf an was für eine aber wenn du bei dir jemand sowas hat schleunigst zum arzt und ne fette drönung geben lassen ^^

mfg

sailor420er

Antwort von beantwortfragen,

natüröich nicht! ich hatte eine und habe mit meinen verwantden auch aus einem glas getrunken. wenn du eine hättest und es nach 2 tagen nicht bemerkst stirbst du zu einer skala von 1 bis 100 zu 86 % hatte selber eine, es sind höllllllliiiiscccche kopfschmerzen, musste 2 3l pullen tropfer lehrmachen!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community