Frage von anorthosi, 85

Ist eine Herzfrequenz/Puls von 20 - 30 bei Denguefieber normal?

Hallo, eine Freundin aus den USA hat gerade Dengue Fieber und liegt im Spital. Nachdem sie 5 mal beim normalen Arzt war wurde sie schlussendlich nach 4 Tagen mit hohem Fieber bis zu 41 Grad ins spital eingeliefert. Nun liegt sie dort seit 4 Tagen. Der Arzt meinte, sie hätte ein leichtes Dengue-Shock Syndrom. Ihr Puls bewegt sich seit 4 Tagen zwischen 20 und 35 Schlägen pro Minute. Sie wurde schon zwei Mal ohnmächtig und war zu Beginn auf der Intensivstation, weil ihr Puls auf bis zu 18 Schläge pro Minute absackte. Seitdem wird der Puls überwacht. Aber seit 4 Tagen hat sich nicht viel getan.

Sie darf auf Anordnung des Arztes und der Krankenschwester nicht oder nur sehr kurz schlafen. Danach wird sie geweckt. Sie fühlt sich sehr schlecht und ist sehr müde. Und immer wenn sie schläft sinkt der Puls auf etwa 22-25 Schläge pro Minute. Ich bin sehr besorgt, dass da etwas falsch läuft. Am Anfang hatte sie auch leichtes Nasenbluten und musste Blut husten. Das ist jetzt aber wieder vergangen. Das Fieber sinkt allmählich auf 38-37 Grad. Kann da jemand mehr dazu sagen, ob und wann sich die Herzfrequenz wieder stabilisieren wird. Was sind Massnahmen, um den PUls auf gesunde Weise zu erhöhen?

LIebe Grüsse Ein besorgter Freund

Antwort
von Nemo75, 60

Das ist extrem niedriger Puls.
Ich hoffe das das nur an der "Krankheit " liegt

Kommentar von anorthosi ,

Danke für deine Antwort, ich weiss dass Bradykardie(niedriger Puls) bei Dengue Fieber vorkommt. Jedoch finde ich nirgends in der Literatur solch tiefe Werte. Irgendwie sehr besorgniserregend.

Kommentar von Nemo75 ,

Ich weiß nur das extreme Taucher ( ohne Sauerstoffflaschen) ihren Puls auf 30-40 senken können um weniger Luft zu verbrauchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community