Frage von Miwalo, 50

Ist eine Gesellschaft möglich, in der Maschinen alle Arbeit übernehmen und die Menschen ihren Hobbies und Interessen nachgehen?

Was meint ihr? Geht das? Im Idealfall würden die Maschinen mit erneuerbaren Energien betrieben.

Antwort
von Zathy, 11

Ich denke, daß das bestimmt möglich wäre.

Allerdings müßte sich die Gesellschaft dafür deutlich verändern. Alle Menschen müßten halt sehr gezielt als Kinder dazu erzogen werden immer nett und tolerant ect zu sein, denn jeder hätte eine Menge freie Zeit zum Unsinn machen.

Und jeder müßte auch irgendwas finden, womit er sich beschäftigen kann. Denn auch wenn es total verführerisch klingt immer frei zu haben, nach meinen Erfahrungen im Freundeskreis endet das meist mit Leuten, die nur noch vor'm PC und TV hängen. Und dann nach und nach verblöden.

Also hobbies sind wichtig. Und die erwähnte Toleranz ist wichtig, weil es viele Leute gibt, die sobald sie gelangweilt sind und keine Verpflichtungen haben, aggressiv werden.

Außerdem müßte man vermutlich eine Geburtenregulierung einführen. Denn ansonsten werden früher oder später die Ressourcen knapp, trotz der enormen Arbeitsleistung und Produktion, die Maschienen vollbringen können.

Und von der technischen Seite her. Ist es halt nur eine Frage der Zeit (bis wirklich vollautomatische und selbstreparierende Systeme für alle Arten von Arbeit erfunden werden) und von Geld (das für diese Maschienen investiert werden muß) bis sowas möglich wäre.

Kleines Zusatzproblem: In der Übergangsphase müßte irgendwie eine Möglichkeit geschaffen werden, daß alle Menschen, die ihre Arbeit an Maschienen verloren haben, direkt Nutznießer werden und komplett versorgt werden. Was natürlich zu Neid der noch arbeitenden Bevölkerung führt ect ect.

Also abschließend, ich denke, daß eine solche Gesellschaft möglich wäre, ich denke aber, daß der Weg dorthin der schwierigste Teil der Angelegenheit sein dürfte.

Antwort
von wfwbinder, 6

Ich halte das für nicht möglich.

Jede Art von mechanischer Arbeit, das wird klappen.

Aber sollen Computer/Roboter:

- Fernsehshows entwickeln?

- Kinofilme drehen?

- Werbung kreieren?

- Produkte designen?

- Vor Gerichten vertreten

- einen Blinddarm entfernen?

Die Entwicklung in die Richtung, dass mechanische Tätigkeiten von Maschinen übernommen werden, haben wir schon. In Automobilwerken, sind die Hallen für die Herstellung von den Karosserien Nur noch die Leute, die die Automaten überwachen.

Die Tätigkeiten, die zwingend die Hand und den Kopf eines Menschen benötigen sind hochwertig. 

Damit kommen wir zum nächsten Problem, nämlich der Frage, wer ist den Anforderungen für die kreativen Berufe gewachsen. Heute sind schon 20 % der Schulabsolventen nicht einmal ausbildungsfähig.

Also würde es (bzw. irgendwann wird es so sein), dass 50 % der Menschen in Topberufen und an den Unis arbeiten und die anderen 50 % werden keine adäquate Tätigkeit haben und von der Gesellschaft alimentiert werden.

Kommentar von Miwalo ,

Hm, verstehe was du meinst.. wobei ich es für falsch halte, davon auszugehen, dass der IQ genetisch zu 100% vorbestimmt ist und genauso dass Menschen mit weniger IQ unkreativ sind.

Kommentar von wfwbinder ,

Ich behaupte auch nicht, das der IQ genetisch vorbestimmt ist. Wo in meiner Antwort, soll das stehen? Wir werden alle mit einem ähnlich großen Gehirn geboren und was man daraus macht, ist die Verantwortung eines jeden Einzelnen. Und am Anfang natürlich auch eine Frage der Förderung durch die Eltern.

Natürlich können auch Leute mit einem geringen IQ kreativ sein. Aber sie haben es schwerer, das zu verkaufen.

Davon abgesehen ist leider Tatsache, dass ein immer höher werdender %-Satz an Schulabsolventen keine vernünftige Ausbildung macht. Und wenn man mal die Berichte aus den Schulen, Förderschulen, Berufsaufbauschulen und was es sonst noch gibt ansieht, so sind die Jugendlichen ziemlich unmotiviert, anstatt es als Basis für eine Ausbildung zu begreifen.

Aus meiner Hauptschulklasse, hat nur einer keine Lehrstelle gefunden. Drei andere sind seinerzeit mit mir zur Handelsschule und alle anderen in die Lehre.

Durch spätere Klassentreffen weiß ich, dass von uns 26 wirklich nur einer ohne Beruf geblieben ist und neben mir noch 5 andere durch Weiterbildung Uni-Absolventen wurden.

Antwort
von DeeDee07, 16

Nur, wenn es genügend qualifizierte Maschinen gibt, die alle Bedürfnisse der Menschen erfüllen können, welche nicht freiwillig von anderen Menschen erfüllt werden.

Antwort
von BTyker99, 6

Das ist doch bei uns schon so. Kennst du die Dokumentation "Matrix", bzw. "Animatrix"? Wir müssen aber trotzdem noch ein wenig arbeiten, weil wir ohne Beschäftigung nicht wirklich klar kommen, ich habe aber auch nicht ganz verstanden, warum das so ist.

Antwort
von TheBl4ckS3nf, 25

Jein, Maschienen werden oder müssen trotzdem von Menschen bedient werden. Vielleicht in eingen Jahren wenn es selbst denkende Maschienen gibt xD jedoch kann es auch da Fehler geben

Antwort
von Gilgaesch, 11

Dann müsstest du auch das Geld generell abschaffen, weil ohne die Arbeit, welche die Maschinen ja übernehmen, bekommen die Leute kein Geld und ohne Geld ist das Hobbyausleben etwas schwer

Antwort
von HOSCHMOSCH, 24

klar wenn es noch eine weitere gesellschaft gibt die die maschienen konstruiert, baut, wartet usw. die sklavengesellschaft sozusagen.

Kommentar von Miwalo ,

ja, das wär natürlich doof für die 😅

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten